Suche

Suche nach "TOURISMUS"

Heimische Lebensmittel haben oft das Nachsehen, weil die Erzeugung aufgrund höherer Produktionsstandards im Inland teurer ist. Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Schnitzel aus Österreich nur um 10 Cent teurer

Vom viel zitierten Regionalitätstrend ist laut der Inititative „Land schafft Leben“ in der Gastroszene tatsächlich oft wenig übrig. Der Verein will zeigen, d ...

Nicht nur Infos zur Region, sondern auch Veranstaltungstickets gibt es bei der neuen Tourismus Information am Hauptbahnhof Innsbruck, die gleichzeitig auch ein Ö-Ticket- und Innsbruck-Card-Verkaufsstelle ist.Tourismus
Tourismus

Neue Tourismus Information am Innsbrucker Hauptbahnhof

Rechtzeitig vor der WM in Seefeld eröffnet am Innsbruck Hauptbahnhof die neue Tourismus Information, wo man auch Event-Tickets kaufen kann, natürlich auch fü ...

Im Großen und Ganzen sehen Tirols Bergretter ihre Arbeit durch TVBs und Gemeinden wertgeschätzt.Exklusiv
Exklusiv

Beitrag pro Nächtigung für Tiroler Bergretter nicht sinnvoll

Tirols Bergrettungs-Landesleiter Hermann Spiegl spricht sich dagegen aus, die Unterstützung durch die Tourismusverbände zu reglementieren.

„Wir nutzen alle Kanäle, um die in der Privatwirtschaft benötigten Mitarbeiter vermitteln zu können.“ Günther Stürz 
(Leiter AMS Landeck)Bezirk Landeck
Bezirk Landeck

Im Tourismusbezirk Landeck sind bis zu 500 Jobs zu haben

In der gewerblichen Wirtschaft ist die Mitarbeiter-Nachfrage deutlich gestiegen. Öffentlicher Dienst „saugt“ derzeit viele junge Leute ab.

Rodelbahndienst für die Bergrettung Schwaz: Severin Parger, Gerald Graber und Fred Wallenta (v. l.) mit ihrem Quad beim Hecherhaus.Bezirk Schwaz
Bezirk Schwaz

Schwazer Bergretter sind dem Tourismusverband 200 Euro wert

Die Bergrettung Schwaz kritisiert geringe Subvention durch den Tourismusverband Silberregion Karwendel. Zum Vergleich: Der Achensee Tourismus fördert die Ber ...

Mindestens 75 Prozent der Nationalpark-Kernzone müssen völlig naturbelassen bleiben, lautet eine Vorgabe der so genannten IUCN-Kriterien, die für den Nationalpark Hohe Tauern gelten. Osttirol
Osttirol

Nationalpark Hohe Tauern erarbeitet neuen Managementplan

Alle zehn Jahre schreibt der Nationalpark Hohe Tauern seine Ziele neu fest. Strenge Schutzvorgaben dürfen nicht verwässert werden.

Schlüsselübergabe: Joe Dagn, Präsidentin Signe Reisch, Markus Plamoser, TVB-GF Viktoria Veider-Walser, AR-Vorsitzender Josef Burger, Golfclub-Präsidentin Tamara Jenewein und Brigitte Putzhuber (v. l.).Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

Neuer Manager für Golfplatz Kitzbühel-Schwarzsee-Reith

Der Kirchberger Markus Plamoser übernimmt ab der kommenden Saison die Führung des Golfplatzes Kitzbühel-Schwarzsee-Reith.

Das System laufe darauf hinaus, dass Hoteliers auf anderen Plattformen nicht günstiger anbieten sollen als auf Booking.com. Tourismus
Tourismus

Hotellerie warnt vor illegalen Praktiken der Buchungsplattformen

Die Touristiker fordern eine österreichweite Registrierungspflicht für Airbnb. Die niedrigsten Preise und gleichzeitig hohe Kommissionen einzufordern, ist la ...

In Venedig, Hallstatt (im Bild) und Salzburg hat man dem durch Tagesgäste verursachten Massentourismus den Kampf angesagt. In Innsbruck sind derartige Maßnahmen (noch) nicht notwendig.Exklusiv
Exklusiv

Menschenmassen in Städten: Degradiert zur Touristen-Kulisse

Die Einwohner beliebter Tagestourismus-Städte klagen über die Menschenmassen in ihren Städten. Im vom Ferientourismus geprägten Tirol ist diese Form des „Ove ...

Symbolfoto.Bezirk Reutte
Bezirk Reutte

Arbeitslosenquote im Außerfern auf einem Rekord-Tief

Rückgang der Arbeitslosen in allen Branchen. Im August waren nur 268 Personen arbeitslos gemeldet.

Tirol bastelt an einer Registrierungspflicht für Airbnb.Standort Tirol
Standort Tirol

Tirol und Paris gegen Airbnb

Für FPÖ kommt Registrierungspflicht in Tirol ziemlich spät. Paris verklagt Airbnb.

Vom Wiedersbergerhorn ging es steil talwärts.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Jungathleten stürzten sich den Hang hinunter

Alpbach – Im Liegestuhl und bei feinstem DJ-Sound machten es sich am Samstag zahlreiche Besucher auf 2000 Metern gemütlich. Die Blicke der S...

1200 bis 1500 Zimmer werden täglich in Innsbruck über Airbnb online angeboten. Viele dieser Wohnungen werden aber für den Wohnungsmarkt benötigt.Exklusiv
Exklusiv

Druck wurde zu groß: Land führt Meldepflicht für Airbnb ein

Der Druck wurde zu groß, das Warten auf eine Bundesregelung ist zu lang. Tirol wird Registrierungspflicht für alle touristischen Vermieter gesetzlich veranke ...

Ziele der beiden Anschläge waren das Bardo-Nationalmuseum in der Hauptstadt Tunis und ein Strand im Badeort Port El Kantaoui. Tunesien
Tunesien

Lebenslage Haft für sieben Jihadisten wegen Anschlägen in Tunesien

Für die Anschläge im Bardo-Nationalmuseum in Tunis und am Strand von Port El Kantaoui, bei denen vor allem ausländische Touristen ums Leben kamen, wurden meh ...

1200 Einsätze und rund 22.000 Einsatzstunden wurden von der Feuerwehr geleistet. Wetter
Wetter

Schneeschäden: Tirol kam „mit einem blauen Auge“ davon

Die massiven Schneefälle im Jänner haben in Tirol keine großen Schäden an der Infrastruktur hinterlassen. Lawinenschutzbauten blieben heil. Im Straßendienst ...

Prokurist Florian Phleps ist seit 1. Jänner Chef der Tirol Werbung, wo er Josef Margreiter nachfolgte. Der rückte zum Geschäftsführer der Lebensraum-4.0-Holding auf und ist damit wieder Phleps Chef.Exklusiv
Exklusiv

Tirol-Werbung-Chef setzt auf Tirol Berge und sportliche Großevents

Auch der neue Tirol-Werbung-Chef Florian Phleps setzt auf Tirol Berge und auf sportliche Großevents im Land. Einen Bettenstopp brauche es keinen, wohl aber I ...

Die Umfahrung Sölden bleibt auch nach etlichen Jahren Ortsgespräch. Für die „Variante Ost“ soll das Ruhegebiet Stubaitaler Alpen (etwa die bewaldeten Flächen im unteren Bildrand) verlegt werden.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Sölden will Ruhegebiet verlegen

Das Projektteam zur Ortsumfahrung Sölden wurde erweitert und mit klaren Aufgaben ausgestattet, während die Landesbaudirektion die Federführung für die „Varia ...

Das Fest der 1000 Lichter ist nur eine von vielen Veranstaltungen in der Tourismusregion Kufsteinerland.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Kräftiges Plus für Touristiker in Kufstein

Kufstein – Erstmals blitzt in der Nächtigungsstatistik der Tourismusregion Kufsteinerland eine sechsstellige Zahl über 800.000 auf, wie der ...

Viele Asylberechtigte drängen in weniger qualifizierte Jobs. Standort Tirol
Standort Tirol

Berufsmesse will Asylberechtigte für Lehre begeistern

Zum dritten Mal fand gestern die Berufsmesse für Asylberechtigte in Innsbruck statt. Heuer lag der Schwerpunkt erstmals auf den Lehrlingen.

Tirols Tourismusorte sind in den kommenden Wochen auch dank prächtiger Pistenbedingungen ausgezeichnet gebucht.Standort Tirol
Standort Tirol

Ferien gut gebucht, Jobmotor Tourismus

Die ostösterreichischen Bundesländer haben den Reigen der Semesterferien begonnen. Und diese sind auch dank der hervorragenden Schneelage in...