93 Ergebnisse zu "WELTWIRTSCHAFT"

(Symbolfoto)Konjunktur
Konjunktur

IWF senkt erneut Prognose: Weltwirtschaft wächst langsamer

Als Gründe für das langsamere Wachstum nannte der Weltwährungsfonds zunehmende Handelsbarrieren und wachsende Unsicherheit in Folge geopolitischer Risiken.

...Washington – Der Handelskonflikt zwischen den USA und China lastet weiter auf der Weltwirtschaft. Der Internationale Währungsfonds (IWF) senkte seine Wachstumsvorhersage für das Jahr 2019 - das...

SymbolbildSteuerntricks
Steuerntricks

Besteuerung von Google und Co: OECD legte Vorschlag vor

Die SteuervermeidungsTricks großer Internetgiganten ist vielen ein Dorn im Auge. Die Industriestaaten suchten bisher vergeblich nach einer Lösung. Der OECD-V ...

... Folgen für eine ohnehin schon fragile Weltwirtschaft“, erklärte OECD-Generalsekretär Angel Gurría laut Mitteilung. „Wir dürfen nicht zulassen, dass dies geschieht.“ Auch „verbraucherorientierte...

(Symbolfoto)Konjunktur
Konjunktur

Österreichs Wirtschaft wächst bis 2021 nur gedämpft

Der Euroraum wird durch die Schwäche Deutschlands belastet. Besondere Abwärtsrisiken sind der Brexit und der Handelsstreit mit den USA. Die Wirtschaftsforsch ...

... Prognosezeitraum 2019/20 ist nach Ansicht des Wifo mit einer weiteren Verlangsamung der Expansion der Weltwirtschaft zu rechnen. „Insbesondere in der Industrie dürfte die Talsohle noch nicht erreicht...

(Symbolfoto)Konjunktur
Konjunktur

Wifo: Konjunktur flaut allmählich ab, Arbeitslosenquote stagniert

Die Schwäche der Weltwirtschaft dämpft die Konjunktur in Österreich. Das Exportwachstum hat sich verlangsamt. Der August-Konjunktu ...

... deutlich ab. Die Schwäche der Weltwirtschaft schlug sich besonders auf die österreichischen Industrie, deren Wertschöpfung im zweiten Quartal leicht zurückging. Daher investierten Unternehmen weniger...

SymbolfotoKonjunktur
Konjunktur

Australische Wirtschaft mit geringstem Wachstum seit Finanzkrise

Experten rechnen damit, dass das Wachstum in Australien auch in den kommenden Quartalen unterdurchschnittlich ausfallen wird.

... Lohnwachstum und von der Produktivität, was den Konsum belastet“, sagte Ökonom Andrew Hanlan von der Bank Westpac. „Die Weltwirtschaft wächst langsamer und die Abwärtsrisiken haben sich verstärkt.“ Die...

Nach der Flüchtlingswelle 2015 stiegen kurzzeitig in vielen EU-Staaten auch die Mittel für Entwicklungshilfe, doch ein „erheblicher Teil“ davon bleibt in den Geberländern selbst. (Symbolfoto)Migration
Migration

Erheblicher Teil von staatlicher Entwicklungshilfe bleibt in Geberländern

2017 erreichte nur ein Viertel der österreichischen EZA-Gelder die dafür vorgesehenen Entwicklungsländer, wie eine aktuelle Studie des europäischen Forschung ...

... zur Verbesserung der Lebensbedingungen in armen Ländern“, erklärt Co-Autor Rainer Thiele vom Kieler Institut für Weltwirtschaft. In Österreich ist der Anteil der Flüchtlingsbetreuungskosten im...

Frankreich
Frankreich

Brandheiße Themen bei G-7-Gipfel in Biarritz, Tausende protestieren

Zerwürfnisse im Welthandel, Spannungen mit dem Iran und nicht zuletzt die Waldbrände im Amazonas – die G-7-Staaten haben beim heute beginnenden Gipfel in Fra ...

..., Italien und Japan. Die Gruppe hat einen Anteil an der Weltwirtschaft von 45 Prozent. Auch ist sie für ein Viertel des energiebedingten Ausstoßes von Treibhausgasen verantwortlich. (APA/dpa/AFP)...

Symbolfoto.Wirtschaftspolitik
Wirtschaftspolitik

Trumps Handelskonflikt wirkt sich aus: Weltwirtschaftsklima eingetrübt

Der von US-Präsident Donald Trump vom Zaun gebrochene Handelskonflikt vor allem mit China, aber auch anderen Ländern, wirkt sich spürbar auf die

Vor allem der Zollstreit zwischen China und den USA sowie das befürchtete Brexit-Chaos ohne Abkommen sorgen für Unsicherheit im Welthandel.Konjunktur
Konjunktur

Deutschland: Exporte brechen ein, Angst vor Rezession wird größer

Die Ausfuhren in unserem Nachbarland sanken im Juni so stark wie seit drei Jahren nicht mehr. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erwartet fü ...

... Finanzkrise – aus dem Jahr gehen würden, wäre das angesichts der konflikt- und krisenbeladenen Weltwirtschaft schon ein Erfolg.“ Zwischen Stagnation und Rezession Vor allem der Zollstreit zwischen China und...

SymbolfotoWirtschaftswachstum
Wirtschaftswachstum

Weltwirtschaft wächst langsamer, IWF senkt Prognose erneut

Der IWF senkte seine Vorhersage heuer bereits zum dritten Mal leicht senken. Im April hatte der Fonds noch ein Wachstum von 3,3 Prozent vorausgesagt.

...Washington – Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat wegen des anhaltenden Handelskriegs zwischen den USA und China seine Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft leicht nach unten korrigiert...

(Symbolfoto)Vermögen schrumpft
Vermögen schrumpft

Die Reichen werden nicht mehr reicher: Erster Rückgang seit 2011

Erstmals seit sieben Jahren sind die Reichen rund um den Globus in der Summe nicht mehr reicher geworden – im Gegenteil. Besonders deutlich trifft es die Sup ...

... Weltwirtschaft belasten, hätten auch die Unwägbarkeiten des Brexits für Verunsicherung gesorgt. Geldvermögen der Privathaushalte gesunken Nach Daten der Bundesbank hatte die Flaute am Aktienmarkt Ende...

US-Präsident Donald Trump mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel.G-20-Gipfel
G-20-Gipfel

Konfliktbeladener G-20-Gipfel hat begonnen, Trump lobt Merkel

Die Aussichten auf Fortschritte in wichtigen globalen Fragen sind gering. Fraglich ist auch, ob eine gemeinsame Abschlusserklärung zustande kommt.

... Staats- und Regierungschefs der wichtigsten Wirtschaftsmächte (G-20) kamen am Freitag zunächst zu Beratungen über die Lage der Weltwirtschaft und Handelsfragen zusammen. Noch wichtiger als die Treffen im...

(Symbolfoto)Handelsstreit
Handelsstreit

Fronten verhärtet, China legt nach: Neue Strafzölle auf US-Waren

Im Handelsstreit der beiden größten Volkswirtschaften schwinden die Hoffnungen auf eine rasche Lösung. Die neueste Entscheidung Washingtons: Auf ein Produkt ...

... chinesische Matratzen und deutsche Bierfässer Streit drückt auf Wachstum der Weltwirtschaft Die USA und China sind seit Monaten in eine erbitterte Handelsauseinandersetzung verstrickt. Der Streit drückt...

SymbolfotoKonjunktur
Konjunktur

Weltwirtschaft: Aussichten trüb, Österreichs Wachstum bei 1,5 Prozent

Starker Privatkonsum bleibt in Österreich der Wachstumsmotor. Weltweit senkt die OECD die Prognose leicht auf 3,2 Prozent Wirtschaftswachstum.

... einem Wachstum der Weltwirtschaft von 3,2 (bisher 3,3) Prozent, nachdem es 2018 noch zu 3,5 Prozent gereicht hatte. Für das kommende Jahr werden unverändert 3,4 Prozent vorausgesagt. „Sollten...

In unsicheren Zeiten sinkt die Zahlungsmoral.Konjunktur
Konjunktur

Bei Abschwung sinkt auch die Zahlungsmoral

Unsicherheiten in der Wirtschaft nehmen weltweit zu, damit sinkt auch die Zahlungsmoral, heißt es in einer Umfrage im asiatisch-pazifischen Raum.

...Amsterdam, Köln – Die Volkswirtschaften im asiatisch-pazifischen Raum sind der nach wie vor wichtigste Wachstumsmotor der Weltwirtschaft, jedoch trüben mehrere Abwärtsrisiken den wirtschaftlichen...

IV-Präsident Georg Kapsch will Fairness im globalen Handel.Wirtschaftspolitik
Wirtschaftspolitik

IV-Präsident Georg Kapsch: „Wir brauchen wieder Offenheit“

IV-Präsident Georg Kapsch wünscht sich fairen freien Handel und qualifizierte Zuwanderung. Außerdem will er mehr europäische Integration.

... Stunden arbeiten zu lassen, die Regierung versuche, „den Standort zu stärken“. Kapsch, selbst Unternehmer (CEO beim Verkehrstelematikkonzern Kapsch AG), kennt die aktuellen Probleme der Weltwirtschaft...

SymbolfotoKonjunktur
Konjunktur

Ifo: Weltwirtschaftsklima hellt sich leicht auf

Das Wirtschaftsklima erholte sich in fast allen Weltregionen, nur in Lateinamerika trübte sich das Wirtschaftsklima weiter ein.

... Weltwirtschaft dürfte den Experten zufolge 2019 um 3,4 Prozent wachsen. „Problemkind“ Lateinamerika Das Wirtschaftsklima erholte sich in fast allen Weltregionen, da sich die Konjunkturerwartungen aufhellten. In...

IWF-Chefin Christine Lagarde Klimawandel
Klimawandel

IWF warnt vor Autozöllen und will mehr gegen Klimawandel tun

Der Internationale Währungsfonds zeigt sich besorgt über die protektionistischen Drohungen von US-Präsident Trump. Der IWF verbannt Einwegplastik innerhalb s ...

... China. Der Internationale Währungsfonds (IWF) sei besorgt über die Folgen derartiger Schritte für die Weltwirtschaft, sagte Gopinath am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters in Washington. Ein...

SymbolfotoWeltwirtschaft
Weltwirtschaft

Frühjahrstagung von IWF und Weltbank startet in Washington

Der Internationale Währungsfonds sieht das Wachstum in aller Welt in Gefahr. In Europa sehen die Volkswirte Risiken auf den Finanzmärkten. Und auf der ganzen ...

...Washington – Der Motor der Weltwirtschaft stottert und die politischen Einflüsse auf den Märkten lassen zu Wünschen übrig: Der Internationale Währungsfonds (IWF) in Washington ist zu Beginn seiner...

Japan hat 126 Millionen Einwohner. Die Bevölkerung wird aber immer älter.Migration
Migration

Überalterung: Japan öffnet langsam seinen Arbeitmarkt

Vor allem Gastarbeiter aus China, Indonesien, Philippinen und Vietnam sollen ins Land geholt werden. Es gibt aber auch Proteste gegen die neuen Regelungen.

...Tokio – Das rasant alternde Japan öffnet sich stärker für ausländische Arbeitsmigranten. Am Montag setzte die drittgrößte Weltwirtschaft neue Visaregeln in Kraft, mit denen in den nächsten Jahren...