9 Ergebnisse zu "'Öffentlicher Verkehr'"

Innsbruck-Land

Telfes: NEOS wollen flexible Öffis

Täglich ein einziger Direktbus und stündliche Bahn-Verbindungen nach Innsbruck, die eine Stunde brauchen – für die NEOS ist das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln in der Gemeinde Telfes nicht tragbar.

Verkehrspolitik

Nightliner-Plan für das Tiroler Unterland präsentiert

Vor Kurzem wurden die Nightliner-Pläne der Jungen Generation (JG) der SPÖ im Unterland in einem offiziellen Treffen mit Verkehrssprecherin Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe und Verkehrsverbund-Tirol-Mobilitätsplaner Florian Wurzacher vorgestellt.

Bezirk Reutte

Pilotprojekt: Neue Öffi-Abendanschlüsse fürs Außerfern

Einjähriges Pilotprojekt: Abendanschlüsse vom Bahnhof Reutte in die Talschaften und Bahnhof Imst nach Reutte.

Plus

Milser Öffi-Aktivistin: „Stellenwert der Öffis ist weiter viel zu gering“

Milser Öffi-Aktivistin kämpft um mehr Aufmerksamkeit für Bus und Bahn im Raum Hall – und geht dabei ungewöhnliche Wege.

Bezirk Imst

Öffi-Ausbau: Das Ötztal bekommt seinen Halbstundentakt

Ab Samstag, dem 26. Juni 2021, startet die ganzjährig optimierte und saisonunabhängige Bus-Taktung im Ötztal mit über einer halben Million zusätzlicher Fahrplan-Kilometer.

Öffis

1-2-3-Klimaticket im Nationalrat auf den Weg gebracht: Start wohl noch heuer

Der Nationalrat hat am Donnerstagabend den organisatorischen und rechtlichen Rahmen für das Projekt gebilligt. Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne) geht davon aus, dass zumindest das bundesweite Ticket noch heuer starten wird können.

Bezirk Landeck

Reschenregion drängt auf Schnellbuslinie Landeck-Mals

„Da könnte man ja auch eine Postkutsche nehmen“, bemerkte ein Student, der sich über den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) Landeck-Mals erkundigte: Allein der Bus nach Nauders bleibt bei 26 Haltestellen stehen.

Plus

Geringes Interesse: Nur wenige Firmen bieten Mitarbeitern VVT-Job-Ticket an

Bei landeseigenen bzw. landesnahen Unternehmen (34 laut Beteiligungsbericht 2019) steht das Job-Ticket nicht unbedingt auf der Prioritätenliste. Die Mehrheit der Unternehmen bietet ihren Mitarbeitern das Öffi-Ticket nicht an.

Öffis

Ministerrat beschloss Einführung des 1-2-3-Tickets im kommenden Jahr

Mit der Einführung des Tickets sollen die Österreicher um drei Euro am Tag die öffentlichen Verkehrsmittel im ganzen Land nutzen können.