8 Ergebnisse zu "Drogenschmuggel"

Europa

Europol: Belgien und Niederlande Einfallstor für Kokain nach Europa

Im vergangenen Jahr wurden allein im belgischen Antwerpen insgesamt 65,6 Tonnen Kokain beschlagnahmt. In den vergangenen Jahren hat sich das Angebot an Kokain in Europa deutlich erhöht.

Innsbruck

Festnahmen nach Kokain-Fund am Innsbrucker Flughafen

Eine Zöllnerin entdeckte ein Kilogramm Kokain in einem Koffer aus Rio de Janeiro. Drei Männer wurden in die Justizanstalt eingeliefert, ein Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Drogenfahndung

Nachrichten ausgewertet: internationaler Schlag gegen Drogenszene

In einer großangelegten Aktion in zahlreichen Ländern gelang den Fahndern ein internationaler Schlag gegen die Drogenszene. Alleine in Deutschland wurden hunderte Standorte durchsucht, mehrere auch in Österreich. Ermittler hatten zuvor verschlüsselte Nachrichten aus aller Welt ausgewertet.

Prozess

US-Justiz: Präsident von Honduras in Kokainschmuggel verwickelt

Der honduranische Präsident Juan Orlando Hernández ist nach Angaben der US-Justiz in den Schmuggel von mehreren Tonnen Kokain in die USA verwickelt.

Drogenschmuggel

2020 mehr als 40 Tonnen Kokain im Rotterdamer Hafen gefunden

Insgesamt wurden in niederländischen Häfen und Flughäfen rund 48 Tonnen Kokain beschlagnahmt, mit einem Verkaufswert von 3,5 Milliarden Euro. Knapp 300 Menschen wurden festgenommen.

Plus

Aus Angst vor Entzug Heroin geschmuggelt: Vier Jahre Haft für 30-Jährige

Knapp vier Jahre Haft fasst eine schwer abhängige 30-Jährige aus, die harte Drogen in niedlichen Teddys nach Tirol brachte.

Bezirk Imst

1,6 Kilo Opium und Ecstasy von Wien nach Tirol geschmuggelt: Drogenkurier gefasst

Auf der Fahrt mit dem Zug soll der Verdächtige die Drogen im Rucksack seines minderjährigen Sohnes versteckt haben.

USA

Längster Schmugglertunnel zwischen Mexiko und USA entdeckt

Der Tunnel beginne in einer Industriezone der mexikanischen Grenzstadt Tijuana und verlaufe über eine Länge von gut 4300 Fuß (rund 1,3 Kilometer) in die USA, teilte die US-Grenzschutzbehörde CBP am Mittwoch mit.