Entgeltliche Einschaltung

85 Ergebnisse zu "Arbeitslose"

Arbeitsmarkt

Ende April waren 327.308 Menschen in Österreich ohne Job

Die Arbeitslosenquote betrug mit Ende April 6,1 Prozent. Im Wochenvergleich gab es einen leichten Anstieg bei den Zahlen. Das Ministerium zieht trotzdem eine positive Bilanz.

Plus

Jugendforscher: „In Krisen trifft es die sozialen Unterschichten“

Kindern aus bildungsfernen Familien fällt es noch immer schwerer als Kindern von Akademikern, einen guten Job zu bekommen, sagt Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier.

Tag der Arbeitslosen

Ruf nach mehr Gerechtigkeit zum 1. Mai

Parteien und Interessenvertreter haben den gestrigen „Tag der Arbeitslosen“ zum Anlass genommen, mehr soziale Gerechtigkeit einzufordern.

Anti-Teuerungspaket

Teuerungsausgleich: Arbeitslose erhielten jeweils 150 Euro

Anfang April wurden rund 52 Mio. Euro an 344.000 Arbeitslosengeld- oder Notstandshilfe-Bezieher ausbezahlt.

Arbeitslosigkeit

Kocher zum Arbeitsmarkt: Lage positiv, aber Ausblick unsicher

Die Zahl der Jobsuchenden lag im März nicht nur unter dem Vorkrisenniveau von 368.979 Personen, sondern in absoluten Zahlen auf dem niedrigsten Stand seit zehn Jahren.

Bezirk Landeck

Landecker AMS: „Frauen sind die großen Verliererinnen“

Anlässlich des Frauentages am 8. März haben Cornelia Sumerauer, Gleichbehandlungsbeauftragte beim Landecker AMS, sowie AMS-Leiter Gerhard Kubin den regionalen Arbeitsmarkt genauer unter die Lupe genommen.

Arbeitsmarkt

6600 Arbeitslose weniger als in Vorwoche: 387.000 ohne Job

Laut Arbeitsminister Martin Kocher befinde sich die Arbeitslosigkeit auf niedrigstem Stand seit zehn Jahren. Zur Kurzarbeit seien aktuell aber noch 184.454 Personen vorangemeldet.

Arbeitslosigkeit

Aktuell 393.544 Menschen ohne Job oder in AMS-Schulung

Die Arbeitslosenzahlen erholen sich weiter. Besonders deutlich ist das im Vergleich zum Vorjahr. Damals waren fast 530.000 Menschen ohne Job, jetzt sind es weniger als 400.000. Aktuell fallen sogar weniger Menschen in diese Kategorie als vor der Corona-Krise.

Arbeitslosigkeit

2021 Rekord bei offenen Stellen: 146.000 unbesetzt im Quartal

84 Prozent der unbesetzten Arbeitsplätze waren Vollzeitjobs. Den größten Zuwachs an offenen Stellen gab es im produzierenden Bereich mit einem Plus von 50 Prozent im Jahresvergleich.

Tirol

Arbeitslosigkeit in Tirol deutlich zurückgegangen

Insgesamt 20.991 Menschen sind in Tirol ohne Job, das sind über 50 Prozent weniger als im Vorjahr. 14.310 Menschen sind aber noch in Kurzarbeit.

Arbeit

Im Jänner über 400.000 ohne Job: Höhepunkt aber schon überschritten

Der saisonale Höhepunkt der Arbeitslosigkeit ist überschritten. Die Arbeitslosenquote betrug Ende Jänner 8,1 Prozent. Mitte des Monats verzeichnete man einen deutlichen Rückgang.

Innenpolitik

Kochers Pläne für Arbeitslosengeld sorgen für scharfe Kritik

Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) will im ersten Halbjahr 2022 ein Reformpaket zur neuen Arbeitslosenversicherung vorlegen und „hoffentlich auch vor der Sommerpause beschließen“, wie er im TT-Interview erklärte.

Wirtschaft

Lockdown-Effekt am Arbeitsmarkt laut Kocher geringer als erwartet

Der in vielen Branchen zu Ende gegangene dreiwöchige Lockdown hat den Arbeitsmarkt weniger stark getroffen als erwartet. Aktuell sind 372.109 Menschen ohne Job, davon sind 300.121 Personen arbeitslos gemeldet.

Bezirk Reutte

Arbeitslosenzahl im Außerfern unter Vorkrisenniveau

Die Wirtschaft im Bezirk Reutte floriert. Waren vor einem Jahr im Bezirk noch 1691 Menschen arbeitslos, so wurden heuer mit Stichtag Ende November nur 1247 Personen als arbeitssuchend registriert.

Corona-Krise

12.800 mehr Arbeitslose und 3800 mehr Kurzarbeiter als in Vorwoche

Ende November waren in Österreich 363.494 Personen ohne Job. Der Lockdown und saisonale Effekte lassen Arbeitslosenzahlen ansteigen. Aktuell sind 81.805 Beschäftigte zur Kurzarbeit angemeldet.

Österreich

AMS-Chef Kopf: Arbeitslosenzahlen derzeit "nicht so wild"

AMS-Chef Johannes Kopf sieht die aktuellen Arbeitslosenzahlen "nicht so wild". Dem AMS werde jedenfalls nicht die Tür eingerannt, sagte er am Abend in der ZiB2.

Arbeitsmarkt

Weniger Arbeitslose als vor der Krise, Kurzarbeit wird weiter genutzt

Ende Oktober waren 341.142 Personen beim AMS arbeitslos gemeldet, davon befanden sich 71.628 in Schulung. Im Oktober 2019 waren es rund 13.000 Arbeitslose mehr.

Arbeitslosigkeit

Arbeitslosigkeit sank erstmals unter Vorkrisenniveau

Die Arbeitslosigkeit inklusive ist in Österreich erstmals niedriger als vor Beginn der Corona-Pandemie. Die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer lag um knapp 1500 Personen unter dem Niveau in der Vergleichswoche 2019. Ein baldiger Anstieg wird jedoch erwartet.

Arbeitsmarkt

Minus 17 Prozent: Arbeitslosigkeit sinkt „mit unglaublicher Geschwindigkeit“

Im September waren 338.514 Personen in Österreich als arbeitslos oder in Schulung registriert – ein Rückgang von 17,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. AMS-Chef Kopf sieht eine „unglaubliche Geschwindigkeit“.

Arbeitsmarkt

Teils intime Fragen an Arbeitslose in AMS-Fragenkatalog sorgen für Kritik

272 Fragen mit teils intimen Fragestellungen zu Gesundheit und Privatleben wurden im Rahmen des „JobIMPULS“-Projekts an Arbeitslose gerichtet. Das AMS betonte die Freiwilligkeit, lässt die Causa aber derzeit prüfen. SPÖ und FPÖ üben scharfe Kritik.