16 Ergebnisse zu "'Technologie und Technik'"

Arbeitsmarkt

Wenige Frauen in MINT-Fächern

Wer ein Studium in den Fächern Mathe, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik abschließt, kann sich auf einen gut bezahlten Job einstellen. Der Frauenanteil ist hierzulande aber weiter gering.

Technologie

Unwetter in Deutschland: Warnsystem Cell Broadcast dürfte kommen

Die Technologie „Cell Broadcast“ macht Warnmeldungen über das Mobilfunknetz möglich, die automatisch an alle in einem Netzabschnitt angemeldeten Mobiltelefone gehen. Der Handy-Alarm für alle soll Sirenen und die Warn-App NINA ergänzen.

Plus

Diagnose durch Künstliche Intelligenz: Wie Maschinen die Medizin verändern

Computerprogramme finden Medikamente, erstellen Diagnosen und Prognosen. Auch im Kampf gegen das Coronavirus will man sich die Künstliche Intelligenz zu Nutze machen. Carsten Eickhoff ist einer der Forscher, der mit seinem Team an der Entwicklung von Modelldaten zur Verbesserung der Gesundheit von Patienten arbeitet.

Web und Tech

Musk: 20 bis 30 Milliarden Euro Investitionen in Starlink nötig

Starlink, das Satellitennetzwerk von Musk' Raumfahrtunternehmen SpaceX, soll über abgelegene Gebiete mit bisher schwachem oder gar keinem Internet versorgen. Eine Beta-Version ist seit 2020 online – und seit Mai auch in Österreich verfügbar.

6G-Technologie

Deutschland will bei Entwicklung von 6G-Technologie an Spitze sein

Energieeffizient, ausfallsicher und schneller – 6G-Technologie steht zwar noch in weiter Ferne, Deutschland möchte sich jedoch schon jetzt an der Spitze der Forschung positionieren. Bis zu 250 Millionen Euro sollen in vier Forschungsprojekte fließen.

USA

Amazon setzt auf selbstfahrende Lastwagen

Der Online-Händler bestellte 1000 Systeme zur Automatisierung von herkömmlichen Sattelschleppern.

Wirtschaftspolitik

Tirol soll Knotenpunkt für Wasserstoff-Technologie werden

Land Tirol und Bund investieren 900.000 Euro in einen "Wasserstoff-Hub" in Tirol. Ziel ist es, eine Anlaufstelle für Unternehmen zu schaffen. Zudem wolle man dort auch "Wasserstoff-Programme" nach Tirol und Österreich holen.

Kfz-Industrie

Apple-Chef Cook setzt auf autonomes Fahren

Mit Blick auf konkrete Vorhaben hielt sich Cook weiter bedeckt. Er deutete aber an, dass Apple Technologie-Plattformen für autonom fahrende Autos an Kfz-Hersteller liefern könnte.

Deutschland

Apple investiert eine Milliarde Euro in den Standort Bayern

Auf Apple-Produkten steht "Designed in California". Wichtige Technologie-Bausteine kommen aber auch aus Deutschland, etwa aus dem Großraum München. Dort will Apple nun kräftig ausbauen.

Hologramme

Microsoft Mesh: In der Zukunft wird mit Hologrammen gearbeitet

Der Software-Riese Microsoft hat am Dienstag die Plattform Microsoft Mesh vorgestellt. Damit sollen in der Zukunft dreidimensionale Videos an Spezialbrillen übertragen und als Hologramme dargestellt werden.

Kartellverfahren

„Illegale Monopol-Position“: USA wollen Marktmacht von Google brechen

Der Google-Konzern dominiert bei der Internet-Suche sowohl in den USA als auch in Europa mit Marktanteilen zwischen 80 und 90 Prozent. Zu dieser Marktmacht ermitteln Wettbewerbshüter schon länger. Jetzt folgt aus Washington ein schon länger erwarteter Schritt.

Neue Brille

Facebook und EssilorLuxottica entwickeln zusammen Smart Glasses

Facebook und der weltweit größte Brillenhersteller EssilorLuxottica haben eine mehrjährige Zusammenarbeit zur Entwicklung der neuen Generation von Smart Glasses gestartet.

Deutschland

Technikmesse IFA in diesem Jahr nur im Kleinformat mit Fachpublikum

Wegen der Corona-Pandemie wurde die Technik-Schau auf drei Tage verkürzt. An der IFA können nur akkreditierte Medienvertreter, Händler und Hersteller teilnehmen.

Europäisches Forum Alpbach

Technologiegespräche in Alpbach im Live-Blog: Von Klima bis Corona

Das Europäische Forum Alpbach geht heuer Corona-bedingt neue Wege und findet vorwiegend online statt. An den ersten Tagen der Konferenz war der Fokus vor allem auf Gesundheitsthemen gerichtet. Seit Donnerstag dreht sich in Alpbach alles um die Technologiegespräche. Wir berichten im Live-Blog.

Web und Tech

Musk zeigt Prototypen für Verbindung zwischen Gehirn und Smartphone

Es klingt zunächst einmal wie Science-Fiction: Ein Chip im Kopf, der mit dem Smartphone kommuniziert und Nervenschäden überbrücken kann. Doch das Gerät funktioniert, betont Milliardär Elon Musk. Und er hat Schweine, um das zu beweisen.

Plus

Zukunftsforscher: „Tirol sollte mehr auf smarte Technologien setzen"

Egal, ob Tourismus oder andere Arbeitswelten: Vieles ist im Umbruch, sagt Zukunftsforscher Andreas Reiter. Der gebürtige Tiroler erklärt, warum man hierzulande mehr auf smarte Technologien setzen sollte.