Entgeltliche Einschaltung

39 Ergebnisse zu "'Wiener Festwochen'"

Oper

Minimal Music im Farbenrausch bei den Wiener Festwochen

Wiener Festwochen: Philip Glass’ Oper „Einstein on the beach“ als bilderreiches Klangerlebnis.

Wiener Festwochen

Der Farben vielgestaltiger Klang: „Friede auf Erden“ in Wien

Die Festwochen-Auftragsproduktion „Friede auf Erden“ feierte am Sonntag imJugendstiltheater am Steinhof Premiere.

Musik

Auftakt der Wiener Festwochen: Bildschöne Bilderflut mit Bilderbuch

Fröhliche Endzeitstimmung am Rathausplatz und bemühte Museums-Fiction beim Auftakt der Wiener Festwochen.

Wien

„Requiem“ bei Wiener Festwochen: Mozarts Todestanz zum Leben

Ausnahmemoment: Die Wiener Festwochen zeigen als Prolog Mozarts „Requiem“ in der Inszenierung von Romeo Castellucci.

Wiener Festwochen

Bachs „Goldberg-Variationen" in Wien: Pirouetten am Klang-Wasserfall

Glanzvolle Eröffnung der „Corona“-Version der Wiener Festwochen mit Anne Teresa De Keersmaekers Bach-Tanzsolo.

Festival

Wiener Festwochen: Klassische Tragödie live

„Orest in Mossul“: Milo Raus richtungsweisende Theaterarbeit.

Orest in Mossul

Milo Rau: Wagemut, streng nach Methode

Performative Tribunale, ein Theater-Reinheitsgebot, Bühnen-Kunst als Gefäß der Gegenwart. Der Schweizer Regisseur, Autor und Filmemacher Milo Rau polarisiert. Porträt eines Unbequemen.

Wiener Festwochen

Isabelle Huppert: Königin der makellosen Schauspiel -Präzision

Isabelle Huppert bei den Wiener Festwochen: Die französische Schauspielerin brilliert in einem Maria-Stuart-Monolog.

Wien

Go West auf Lipizzaner-Rücken

Uraufführung mit Minichmayr, Peters, Wuttke: René Polleschs High-Class-Pistoleros zwischen Lipica und Ibiza.

Wiener Festwochen

Endlose Spirale der Demütigung

Wiener Festwochen: Der polnische Regisseur Krystian Lupa zeigt seine quälend aktuelle Auseinandersetzug mit Franz Kafkas Roman „Der Prozess“.

Wiener Festwochen

Heftige Anleitungen zur Wachsamkeit

Vielstimmiger Auftakt der Wiener Festwochen: ein argentinischer Theater-Marathon und Markus Öhrns aufrüttelnder #MeToo-Kommentar.

Wien

Neue Leitung bei Wiener Festwochen: Neustart mit belgischer Hilfe

Wiener Festwochen 2019: Christophe Slagmuylders spannende Vorhaben.

Wien

Wiener Festwochen: Slagmuylder wird ab 2020 Intendant

Bereits 2019 leitet der Belgier Christophe Slagmuylder die Wiener Festwochen interimistisch. Darüber hinaus bleibt er dem Festival, das er als „multidisziplinären Entfaltungsraum“ sieht, bis 2024 erhalten.

Österreich

Wiener Festwochen: Belgier Slagmuylder übernimmt Leitung

Chef des Kunstenfestivaldesarts in Brüssel wird Nachfolger des zurückgetretenen Zierhofer-Kin.

Bühne

Männer-Krieg und Frauen-Elend

Enthusiastischer Beifall: Mit dem dramatischen Opern-Projekt „Trojan Women“ aus Korea enden die diesjährigen Wiener Festwochen.

Wiener Festwochen

Heldenlied einmal anders

Die Wiener Festwochen zeigen mit „The Song of Roland: The Arabic Version“ Wael Shawkys Perspektive auf ein Heldenepos.

Wiener Festwochen

Neues Fest mit verbrannten Fingern

Nach dem Fehlstart 2017: Tomas Zierhofer-Kin gelobt Besserung mit dem Festwochen-Programm 2018.

Wiener Festwochen

Vom Zauber ewig gültiger Gleichnisse

Souveräne Erhabenheit als Festwochen-Schlusspunkt: Altmeister Peter Brook begeistert mit seiner „Mahabharata“-Essenz „Battlefield“.

Wiener Festwochen

Die Welt ist bunt, wenn man es will

„Traiskirchen. Das Musical“ als bejubelte Uraufführung bei den Wiener Festwochen: Gutmenschen, Flüchtlinge, Attraktionen.

Wiener Festwochen

Muttersöhnchens Mondfahrt

Erster Festwochen-Höhepunkt 2017: Bilderwerfer Jonathan Meese und Komponist Bernhard Lang überschreiben in Personalunion Richard Wagners „Parsifal“.