27 Ergebnisse zu "Amtsenthebungsverfahren"

USA

US-Senat schmetterte Amtsenthebung Trumps ab: Präsident sieht "Sieg"

Nach monatelangen Vorermittlungen und einem fast dreiwöchigen Verfahren im Senat ist Schluss mit Impeachment: Donald Trump kommt im Senat dank seiner Republikaner unbeschadet davon.

Prozess gegen Trump

Streit um Ladung Boltons: Weißes Haus droht mit langem Rechtsstreit

Im Prozess gegen US-Präsident Donald Trump ist ein Streit darüber entbrannt, ob der ehemalige Nationale Sicherheitsberater John Bolton als Zeuge geladen werden soll. Auch mehrere Republikaner scheinen mittlerweile dafür zu sein. Die Anwälte Trumps drohen mit Lahmlegung des Senats.

USA

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump beginnt am Donnerstag

Das Repräsentantenhaus übergab am Mittwoch in einer feierlichen Zeremonie die Anklageschrift gegen Trump an den Senat. Dort stehen zunächst eine Reihe prozeduraler Schritte wie die Anklageverlesung an, der Prozess im engeren Sinne beginnt kommenden Dienstag.

USA

Prozess gegen Donald Trump: Wie das Amtsenthebungsverfahren ablaufen dürfte

Donald Trump muss sich als erst dritter US-Präsident in der Geschichte einem Prozess im Senat stellen. Wie das Verfahren ablaufen dürfte zeigt ein Blick auf den letzten Impeachment-Prozess gegen Bill Clinton.

USA

Kein Impeachment ohne Straftat? Trump-Ankläger widersprechen Anwälten

Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump haben sich die demokratischen Ankläger am Donnerstag mit einem zentralen Argument der Verteidigung befasst.

Impeachment

Der Ex-Sicherheitsberater wird für Trump zum unkalkulierbaren Risiko

John Bolton könnte den US-Präsidenten in Amtsenthebungsverfahren schwer belasten. Trumps heftige Reaktionen auf Twitter zeigen, dass er vom Sinneswandel seines ehemaligen Sicherheitsberaters offenbar höchst beunruhigt ist.

Prozess gegen Trump

Bolton belastet Trump schwer: Republikaner könnten nun doch Zeugen anhören

Wie eine Bombe schlug das Manuskript des Buchs von John Bolton inmitten des Prozesses gegen US-Präsident Trump ein. Nun scheint sich die Dynamik zu ändern. Konnte bislang davon ausgegangen werden, dass Zeugenladungen mit republikanischer Mehrheit abgeschmettert würden, wendet sich nun das Blatt.

"Moralische Unfähigkeit"

Perus Präsident Vizcarra übersteht Amtsenthebungsverfahren

Für den Erfolg des Antrags auf Amtsenthebung wären 87 Stimmen nötig gewesen. Es stimmten allerdings nur 32 Abgeordnete dafür.

Rede an Nation

Beste Feinde: Pelosi und US-Präsident Trump verbindet innige Abneigung

Kein Handschlag, zerrissenes Redemanuskript: Donald Trump und Nancy Pelosi werden wohl keine Freunde mehr. Die beiden verbindet eine innige Abneigung, die sich bei der Rede zur Lage der Nation einmal mehr laufenden Kameras zeigte.

USA

Impeachment, Corona, George Floyd: Amerika in der Dauer-Krise

Die USA kommen nicht zur Ruhe: Impeachment, Corona, nun brennt es nach dem Tod von George Floyd in amerikanischen Städten. Im Wahlkampf tut Präsident Trump nichts dazu, das Land zu einen – im Gegenteil.

Amtsenthebung

Impeachment-Zeuge Vindman zog sich nach Trump-"Mobbing" zurück

Nach 21 Jahren quittierte Oberstleutnant Alexander Vindman seinen Dienst bei den US-Streitkräften. Eine Kampagne von Mobbing und Einschüchterung führten zu der Entscheidung. Vindman ist Schlüsselzeuge beim Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump.

USA

Trump verbannt Impeachment-Zeugen aus Weißem Haus

Obersteutnant Alexander Vindman hatte in seiner Aussage vor dem Repräsentantenhaus den Präsidenten belastet. Dieser versetzt ihn nun zurück ins Verteidigungsministerium.

USA

Impeachment-Prozess gegen Trump: Nervenzehrender Auftakt steht bevor

An den ersten Verhandlungstagen werden für die Plädoyers von Anklage und Verteidigung gleich Marathonsitzungen erwartet. Die Anwälte von US-Präsident Donald Trump drängen weiter darauf, die Anklage einfach rasch fallen zu lassen und ihren Klienten freizusprechen.

USA

„Anstiftung zum Aufruhr": Historisches zweites Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Neben allen 222 Demokraten stimmten am Mittwoch auch zehn von Trumps Republikanern im Repräsentantenhaus für die Eröffnung eines neuen Impeachment-Verfahrens.

Brasilien

Brasilianische Minister sollen in Bolsonaro-Untersuchung aussagen

Die Untersuchung gegen Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro, die in einem Amtsenthebungsverfahren münden könnte, schreiten voran. Nun werden enge Vertraute des Präsidenten befragt.

USA

Senat erhält Anklagepunkte: Wie es nun im Impeachment-Verfahren weiter geht

Das von den Demokraten dominierte Repräsentantenhaus sendet nach zähen Verhandlungen die Anklagepunkte im Impeachment-Verfahren nun doch an den Senat. Dort wird nun ein Prozess beginnen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Verfahren.

US-Krise

Demokraten treiben Impeachment voran, Soldaten sollen Biden schützen

Bis zu 15.000 Soldaten sollen am 20. Jänner die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden schützen. Indes traf der aktuelle Vizepräsident Mike Pence erstmals nach dem Sturm auf das Kapitol mit Präsident Donald Trump zusammen.

Impeachment gescheitert

„Trump für immer": Ein Blankoscheck für den erstarkten Präsidenten?

Nach monatelangen Ermittlungen und drei Wochen Prozess geht am Ende alles ganz schnell: In einer kurzen Sitzung spricht der Senat Donald Trump von den Impeachment-Vorwürfen frei. Keine Konsequenzen also? Nicht ganz. Das Verfahren hat manches verschoben. Aber vor allem zugunsten des US-Präsidenten.

Amtsenthebungsverfahren

Impeachment gegen Trump: Mehrheit gegen Zeugenbefragungen scheint fix

Während es für kurze Zeit so ausgesehen hat, als ob eine Mehrheit der Senatoren für die Ladung von Zeugen stimmen könnte, halten die Reihen der Republikaner nun doch. Senatorin Murkowski – deren Entscheidung als entscheidend galt – sprach sich nun auch dagegen aus.

USA

Scheidender US-Präsident Trump treibt Keil in Republikanische Partei

Als erster Präsident der Geschichte muss sich Donald Trump ein zweites Mal einem Amtsenthebungsverfahren stellen. Die republikanische Partei steht vor einem Dilemma. Der Präsident ist historisch unbeliebt, ohne die Basis der Trump-Fans wird aber wohl so bald kaum eine Wahl zu gewinnen sein.