52 Ergebnisse zu "Bär"

Russland

Mann bei Bärenangriff in sibirischem Naturpark getötet

Vier Touristen wurden bei einer Wanderung von dem Raubtier angegriffen. Ein 42-Jähriger wurde getötet, die anderen konnten fliehen.

Tirol

Wieder Bär im Verwalltal nachgewiesen, Wolf tötete Schafe in Osttirol

Erneut wurden nach Schafsrissen in Tirol ein Bär und ein Wolf genetisch nachgewiesen. Indes gab es im Brixen- und Pitztal weitere Schafsrisse.

Plus

TT-Analyse: Wenn der Bär plötzlich am Wanderweg steht

Wie begegnet man der Angst der Bevölkerung vor der Rückkehr der Beutegreifer? Es braucht eine Handlungsanleitung für den Alltag.

Alaska

Bär-Angriff in Alaska: Tier verfolgte Mann offenbar eine Woche lang

Ein als vermisst gemeldeter Mann wurde mit Verletzungen in der Wildnis von Alaska gefunden. Ein Bär, der die Wunden verursachte, verfolgte ihn wohl eine Woche lang.

Plus

Nach Rissen im Verwalltal: Abschuss von Bär gefordert

Nach weiteren Schafrissen im Verwalltal wurden am Wochenende rund 650 Schafe von den Almen geholt.

Schafsrisse

Bärenverdacht im Verwalltal, zwei „neue“ Wölfe in Tirol

Nachdem ein großer Beutegreifer – vermutlich ein Bär – im Verwalltal seit Ende Juni 19 Schafe getötet hat, treiben mehrere Bauern ihre Tiere von den Almen. Indes wurden zwei neue Wölfe bei Rissen in Silz und Rietz bzw. Oberhofen nachgewiesen.

Plus

Auf leisen Bärentatzen im Windschatten der Wölfe

In der Debatte um Nutztierrisse dreht sich derzeit fast alles um den Wolf. Dabei wurden heuer in Tirol bereits mehrere Bären nachgewiesen.

Plus

Weltmeister Freinademetz zu Bären und Wölfen: „Nur bewaffnet in die Berge“

Weltmeister und Auswanderer Martin Freinademetz warnt vor Bären und Wölfen in Tirol. Die Zustände in seiner Wahlheimat Rumänien seien lebensgefährlich.

Tirol

„Italienische“ Wölfe für Risse in Tirol verantwortlich

100 tote und vermisste Schafe in Osttirol. Wölfe aus italienischer Population in Tirol, Maßnahmen gefordert.

Beutegreifer

Sechs Wölfe in Tirol nachgewiesen, 200 tote Schafe gemeldet

Die Schafsrisse sind zum Großteil bereits genetisch bestätigt einem großen Beutegreifer zuordenbar. Bären sind für ein Viertel der Risse verantwortlich, drei Bären dürften derzeit in Tirol sein.

Bezirk Schwaz

Letzter Bär war nicht der letzte: „Denkmal" bei Vomp erinnert an Bärenjagd

Im Stallental erinnert ein „Denkmal“ an eine historische Bärenjagd im Jahr 1898.

Beutegreifer

Erneut zahlreiche Risse mit Wolfsverdacht in Tirol, Bär im Oberland

Nach wie vor kommt es zu zahlreichen Schafsrissen quer durch Tirol. In Osttirol wurden über das Wochenende insgesamt 14 getötete Schafe gemeldet. Im Oberland hingegen sollen Risse auf Bären zurückzuführen sein.

Beutegreifer in Tirol

Mehr Herdenschutz und notfalls Abschuss: Land nimmt Wölfe ins Visier

Die schwarz-grüne Landesregierung will ein unabhängiges und weisungsfreies Fachkuratorium „Wolf–Bär-Luchs“ einrichten. Dieses soll dann über Maßnahme für auffällige Tiere entscheiden. Unter anderem soll das gesamte Almgebiet Tirols auf seine Eignung für Herdenschutzmaßnahmen hin überprüft und entsprechend kategorisiert werden.

Plus

Wolf und Bär sorgen für Aufregung: Heuer bereits über 100 tote Schafe in Tirol

EU-Repräsentant Selmayr erklärte in Fließ, Schutzstatus für Wolf „ist nicht absolut“. Auch in Tirol seien Lösungen zur Entnahme möglich.

Tirol

36 Schafsrisse alleine am Wochenende in mehreren Tiroler Bezirken

36 Schafe sind über das Wochenende in verschiedenen Teilen Tirols gerissen worden. Der Behörde wurden Risse aus den Bezirken Imst, Landeck, Innsbruck Land und Kitzbühel gemeldet, teilte das Land am Montag mit. Zudem seien einige weitere Schafe abgängig.

Beutegreifer

Wolfs- und Bärenrisse: Verzweiflung bei den Tiroler Schafbauern

Die Schafbauern in St. Leonhard im Pitztal müssen auf ihren hoch gelegenen Almweidegebieten nun schon seit Jahren immer massivere Verluste verkraften. Bär, Wolf, Fuchs und Goldschakal betrachten die weidenden Schafe als willkommene Beute. Am Freitag entscheidet St. Leonhard über den Abtrieb.

Tirol

Bär in Serfaus und Sautens nachgewiesen, zwei Wölfe in Schmirn

Elf Schafe, die am Lader Heuberg tot aufgefunden worden waren, dürften von einem Bären gerissen worden sein. In Schmirn und in Neustift im Stubaital wurden seit Anfang Mai drei unterschiedliche Wölfe nachgewiesen. Auch in Osttirol gibt es neue Untersuchungen aufgrund von drei toten Schafen.

Russland

Bär in Russland griff Touristengruppe an: Jugendlicher starb

Das aggressive Verhalten des Bären sei auch darauf zurückzuführen, dass er im langen Winter nicht genug zu fressen bekommen habe, sagte der Parkdirektor.

Tirol

Bärenspuren in Pettneu gefunden, 13 tote Schafe in Oberhofen

Bereits zum fünften Mal in diesem Jahr wurde ein Bär im Tiroler Oberland nachgewiesen. In Pettneu am Arlberg wurden Spuren im Schnee gesichtet. In Oberhofen scheint ein Wolf 13 Schafe getötet zu haben.

Plus

Diskussion um den Wolf in Tirol: Auf der Suche nach dem Heuler

Die im Alpenraum lebenden Wölfe werden mehr, der Schaden, den sie anrichten, auch. Und nun? Viele Anhänger hat der Plan, den Bestand zu regulieren. Dass er bald umgesetzt wird, glauben nur wenige.