266 Ergebnisse zu "Natur"

Klimawandel

Menschenaffen in Afrika droht dramatischer Verlust des Lebensraumes

Der Lebensraum von Menschenaffen wie Gorillas, Bonobos und Schimpansen wird in Afrika in den kommenden 30 Jahren massiv schrumpfen. Dies ist das Ergebnis einer Studie.

Plus

„Herdenschutz auf Extrem-Alm ohne Elektrozaun machbar“

Zammer Schafbauern trieben 300 Tiere über Schneefelder. WWF ringt um „Koexistenz mit Wolf“, Hirten-Unterstützung gefordert.

Plus

Heilende Wassermassen und gesunde Hexerei im Salzburger Pinzgau

Der Nationalpark Hohe Tauern, hohe Wasserfälle und altes Heilwissen der Einheimischen: Das und noch mehr bietet der Salzburger Pinzgau nahe der Grenze zu Tirol.

Plus

Gefällte Bäume in der Schwazer Bahnhofsallee sorgen für Aufruhr

Anrainer und Grüne sind entsetzt: Ohne Absprache wurden in der Bahnhofsallee in Schwaz drei Pappeln abgeholzt.

Australien

Nach 3000 Jahren wieder Tasmanische Teufel auf Festland geboren

Artenschützer hatten 26 Tasmanische Teufel vor einem Jahr in einem Schutzgebiet nördlich von Sydney ausgesetzt. Jetzt gibt es Nachwuchs bei den Beuteltieren.

Video

Greta Thunberg: Müssen unsere Beziehung zur Natur überdenken

Klima- und Umweltaktivistin Greta Thunberg hat die Welt zum Umdenken beim Umgang mit der Natur und bei der Produktion von Nahrungsmitteln aufgerufen.

Tirol

Neue App unterstützt beim Kampf gegen Naturgefahren in Tirol

Die 240 Tiroler Waldaufseher sammeln Informationen über den Zustand der Schutzbauten in den Gemeinden – und nutzen dafür eine neue App.

Bezirk Kufstein

Neue Attraktion am Kufsteiner Stadtberg: Weg führt in Natur bei Kaiserlift

14 Stationen zum Bewegen, Entspannen und Lernen laden zum „Naturerlebnis“. Kritik im Vorfeld fruchtete.

Plus

Reh verirrte sich in Innsbrucker Garten: „Bedachter in die Natur gehen“

Ein Reh verirrte sich in einen Innsbrucker Garten, wurde mit einem Netz gefangen und wieder in den Wald gebracht. Derlei Vorfälle häufen sich. Eine Mitschuld trägt der Mensch.

Plus

Umstrittene Deponie in Schwoich: „Die Gefahr ist noch nicht vorbei“

Banges Warten im 2500-Einwohner-Dorf Schwoich auf neuen Antrag für eine Bauschuttdeponie. BI sieht eine akute Gefahr für Quellen.

Bezirk Landeck

Bärenspuren in Serfaus gefunden, vermutlich „unauffälliges“ Tier

Am Dienstag sind in Serfaus die Spuren eines Bären im Schnee gefunden worden. Abseits der Spuren liegen keine Meldungen über Sichtungen oder allfällige Schäden vor.

Innsbruck-Land

„Scharnitzer Mischung“ treibt neue Blüten: Absam setzt Initiative

Rund 86 % des Absamer Gemeindegebiets liegen im Naturpark Karwendel. Vor inzwischen zehn Jahren hat die Gemeinde den viel frequentierten Eingang ins Halltal komplett neu gestaltet, nun setzt man (im buchstäblichen Sinn) eine weitere kleine Initiative.

Garten

Bienenfreundliche Gärten für Tirol: Broschüre zeigt, wie's geht

„Alle reden darüber, dass wir die Bienen retten müssen“, sagt die bekannte Tiroler Gartenreiseleiterin Gerda Walton. Weil es mit Reden, aber auch mit dem Verstreuen von ein paar Blumensamen nicht getan ist, hat sie gemeinsam mit dem Imker und Umweltberater Alexander Würtenberger und dem Bio-Blumengärtner Erwin Seidemann eine detaillierte Handlungsanleitung verfasst.

Bezirk Schwaz

„Frühlingserwachen“: Stadt Schwaz will den Naturraum mehr stärken

Mit dem Gedanken, dass man auch im Kleinen viel bewirken kann, startet die Stadt Schwaz unter dem Titel „Frühlingserwachen“ ein Maßnahmenpaket für den Naturraum der Silberstadt.

Innsbruck-Land

Baumpaten sollen Tanne ins Stubaital zurückbringen

Der Wald ist nicht nur ein wunderbares Wander- und Ausflugsgebiet, sondern bietet dem Menschen auch Schutz vor Naturgefahren wie Lawinen, Hangrutschen oder Steinschlag.

Tirol

Heimischen Fischen droht ein heißer Kampf ums Überleben

Nach und nach verschwindet die Bachforelle aus der Großache. Mitschuld trägt ein Parasit, der besonders in warmen Gewässern leichtes Spiel hat.

Natur

Marderhund und Waschbär könnten sich noch weiter in Europa ausbreiten

In einer Studie ermittelte das Forscher-Team Gebiete in Europa, in denen ein ähnliches Klima wie in den Heimatregionen der Tiere herrscht und die deshalb von ihnen noch besiedelt werden könnten.

Plus

Tirol steht erneute Debatte um Wölfe bevor: Tiefe Risse in der Gesellschaft

Im Winter fressen Wölfe hauptsächlich erlegtes Wild. Wenn Bauern bald ihr Vieh auf die Almen treiben, wird sich das ändern – und die Debatte zum Umgang mit den Beutegreifern von Neuem beginnen. Tirols Behörden bereiten sich vor.

Gletscherschmelze

Die Gletscher schmelzen weiter: Ewig zieht sich das Eis zurück

Österreichs Gletscher schmelzen weiter. Zwischen Oktober 2019 und September 2020 haben sie im Schnitt 15 Meter an Länge verloren. Der Alpenverein fordert einen besseren Schutz des hochalpinen Geländes.

Osttirol

Um 500.000 Euro bekommt der Iseltrail den letzten Schliff

Letzten Sommer ist der Weitwanderweg offiziell eröffnet worden, und trotz Corona-Einschränkungen haben ihn viele Gäste und Einheimische genutzt. Bis zur heurigen Sommersaison will der TVB den Iseltrail noch attraktiver machen.