71 Ergebnisse zu "Astronomie"

Astronomie

Messungen in der Milchstraße: Schwarzes Loch bestätigt Einstein

Erstmals konnte die Gravitations-Rotverschiebung nachgewiesen und damit Albert Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie weiter bestätigt werden.

Astronomie

Atmosphäre um erdgroßen Planeten fern der Sonne entdeckt

Erstmals gelang der Nachweis einer Atmosphäre bei einem erdähnlichen Planten außerhalb des Sonnensystems. Laut Experten sei die Entdeckung ein “wichtiger Schritt“ bei der Suche nach außerirdischem Leben.

Wissen

Vatikan: Wasserfund am Mars kann Gottesbild ändern

Dem vatikanischen Chefastronom zufolge wird die Entdeckung von flüssigem und gefrorenem Wasser auf dem Mars und die Möglichkeit von Leben auf dem Roten Planeten helfen, das Wissen über Gott zu erweitern.

Astronomie

Riesiger Asteroid fliegt am Freitag an der Erde vorbei

„Florence“ hat einen Durchmesser von 4,35 Kilometern und verfehlt die Erde mit sicherem Abstand. Spielt das Wetter mit, lässt sich der Asteroid von geübten Beobachtern mit einem guten Fernglas erspähen.

Forschung

Neun Milliarden Lichtjahre entfernt: Abgelegenster Stern entdeckt

Der Stern Ikarus ist 100 Mal weiter weg, als der bisher entlegenste Stern. Dass er überhaupt beobachtet werden konnte, ist ein Glücksfall.

Fotografie

Sehen, wie viel Sternlein stehen: Tipps vom Profi-Fotografen

Weit weg und doch scheinbar nah: Fotograf Nicholas Roemmelt verbringt kalte Nächte auf Berggipfeln, um die Milchstraße zu fotografieren.

Astronomie

Erste Aufnahme eines Schwarzen Lochs geplant

Das spektakuläre Bild soll mit einem weltumspannenden Netzwerk von Teleskopen gelingen.

„Hubble“-Beobachtungen

Gravitationswellen schleuderten Schwarzes Loch aus Galaxie

Mit Millionen Kilometern pro Stunde rast das supermassereiche Schwarze Loch „3C 186“ aus seiner Heimatgalaxie in die Weiten des Alls, schließen Astronomen aus Beobachtungen mit dem „Hubble“-Teleskop. Schier unvorstellbare Kräfte müssen am Werk gewesen sein.

Wissen

Rekord: „Hubble“ entdeckte bisher fernste Galaxie

„Hubble“ als Zeitmaschine: Das Teleskop hat - in Rekordentfernung - eine Galaxie aus den Kindertagen des Universums beobachtet. Sie ist zwar klein, aber eine sehr produktive Sternenfabrik.

Wissen

Die schwierige Suche nach dem ominösen neunten Planeten

Der Himmelskörper existiert bisher nur in mathematischen Modellen. Der neunte Planet wird weit jenseits der Neptun-Bahn vermutet.

Forschung

Rätsel um Planet Jupiter gelöst

Grund dafür war, dass Kollisionen mit kilometergroßen Blöcken nur langsam mehr Masse hinzufügten, dafür aber viel Energie lieferten.

Wissen

Großer Asteroiden-Crash steigerte Artenvielfalt auf der Erde massiv

Rund 150 Kilometer groß war der Asteroid, der vor Hunderten Millionen Jahren weit weg zwischen Mars und Jupiter zermahlen wurde. Die Folgen für die Erde waren dennoch beträchtlich.

Weltraum-Vorschau

2018 bringt totale Mondfinsternis und spektakuläre Missionen im All

Der 27. Juli wird auch für Hobbyastronomen ein besonderer Tag. Dann wird nicht nur der Mond komplett in den Schatten der Erde rücken, sondern auch der Mars besonders hell erstrahlen. Auch aufsehenerregende Weltraum-Missionen werden 2018 erwartet.

Uni Innsbruck

Gammastrahlenausbruch mit Superlativen beobachtet

Mit dem Gammastrahlen-Weltraumteleskop Fermi hat ein internationales Forscherteam, darunter Wissenschafter der Uni Innsbruck, den bislang hellsten, höchstenergetischen und am längsten andauernden Gammastrahlenausbruch beobachten können.

Weltall

Astronomie-Kongress: 3000 Forscher und drei große Fragen

Österreich war zwölf Tage lang das Zentrum des Universums, präziser ausgedrückt, der Erforschung davon. Der Astronomie-Kongress drehte sich um neue Teleskope, alte Sterne und Leben in anderen Welten.

Astronomie

Kosmisches Trio: Riesige Aufnahme von schillernder Sternfabrik

Eine am Mittwoch von der Europäischen Südsternwarte ESO veröffentlichte Aufnahme zeigt drei Gas- und Saubnebel, die rund 7000 Lichtjahre entfernt im Sternbild Schütze liegen.

Astronomie

40 Lichtjahre entfernt: Verheißungsvolle Super-Erde entdeckt

Laut den Forschern bietet der entdeckte Exoplanet, der in 40 Lichtjahren Entfernung um den roten Zwergstern LHS 1140 kreist, beste Voraussetzungen auf eine Atmosphäre und Anzeichen von Leben.

Astronomie

Komet ISON bereits mit freiem Auge sichtbar

Eigentlich war erwartet worden, dass der im Vorjahr entdeckte Komet erst ab 18. oder 19. November mit freiem Auge zu sehen sein wird, der Helligkeitsausbruch kam überraschend.

Astronomie

Wolkenkratzer-Asteroid nahe an Erde vorbeigerast

Der 650-Meter-Brocken passierte die Erde in einer Entfernung von 1,8 Millionen Kilometern. Einen Einschlag hatten Astronomen schon lange im Voraus ausgeschlossen.

Max-Planck-Institut

Komet Ison existiert nicht mehr

Der Komet Ison hat sein Rendezvous mit der Sonne nicht überlebt.