51 Ergebnisse zu "Buddhismus"

Buddhismus

Der Dalai Lama wird 85: Fünf Fakten zum Symbol für Harmonie

Zu seinem Geburtstag verrät das geistliche Oberhaupt der Buddhisten das Geheimnis, warum er in seinem Alter noch fit ist. Ob es damit zusammenhängt, dass er täglich um Uhr Früh aufsteht?

Thailand

Regierung: Bewaffnete Angreifer töten 15 Dorfbewohner in Südthailand

Über die Hintergründe der Tat ist derzeit noch nichts bekannt. In der Region, in der sich der Angriff ereignete, leben überwiegend Muslime.

Hiroshima-Gedenken

74 Jahre danach: Japan gedenkt Atombombenabwurf auf Hiroshima

Vor 74 Jahren wurde vom US-Bomber Enola Gay die erste im Krieg eingesetzte Atombombe über der japanischen Großstadt Hiroshima abgeworfen. Drei Tage danach warfen die Amerikaner eine zweite Atombombe über Nagasaki ab.

Ausschreitungen

Erstes Todesopfer bei anti-muslimischen Unruhen in Sri Lanka

In Sri Lanka gibt es neue Spannungen zwischen Christen und Muslimen. Bei Ausschreitungen wurde ein Mann getötet. Im ganzen Land wurde eine Ausgangssperre verhängt.

Amnestie

Myanmar lässt Tausende Gefangene frei: Auch Reuters-Reporter darunter

Myanmar will am Dienstag mit einer Amnestie insgesamt 6520 Gefangene freilassen – darunter auch zwei preisgekrönte Reporter der Nachrichtenagentur Reuters, die seit 500 Tagen im Gefängnis festgehalten worden waren.

Indien

Leopard tötete indischen Mönch beim Meditation im Naturschutzgebiet

Rettungskräfte haben die „schwer zerfleischte“ Leiche des Mönchs tiefer im Wald entdeckt. Der Leopard hat offenbar versucht, den Toten mitzuschleppen.

Flüchtlinge

Bangladesch will Grenze zu Myanmar wegen Flüchtlingen schließen

Rund 200 Buddhisten waren am Montag auf der Flucht vor Kämpfen zwischen Soldaten und Rebellen in Myanmars Teilstaat Chin in Bangladesch angekommen.

Verbrechen gegen Menschlichkeit

Myanmar lehnt Untersuchung zu Rohingya durch Den Haag weiter ab

Am Donnerstag hatte der Internationale Strafgerichtshof bekannt gegeben, sich mit dem Schicksal der Rohingya zu befassen. Myanmar lehnt das ab, weil es das Statut des Gerichts nicht anerkennt.

Myanmar

Suu Kyi: Umgang mit Rohingya-Krise hätte besser ausfallen können

Suu Kyi stand wegen ihres langen Schweigens zur Rohingya-Krise zuletzt international in der Kritik.

Thailand

Ein gewichtiges Problem: Thailands Mönche sollen abnehmen

Beinahe die Hälfte aller thailändischen Mönche ist übergewichtig. Schuld daran sind vor allem fettige Mahlzeiten und gezuckerte Getränke, die sie gespendet bekommen. Die Regierung hat einen Plan.

Thailand

Höhlendrama: Thailänder Buben aus dem Kloster zurück

Am Samstag zeigten sie sich in den typischen orangen Gewändern und mit kahl rasierten Köpfen der Öffentlichkeit.

Thailand

Aus Höhle gerettet Burschen gehen für neun Tage ins Kloster

Elf der zwölf Jugendlichen, die aus einer überschwemmten Höhle gerettet wurden, werden zu Novizen geweiht, ihr Trainer zum Mönch.

Rangun

Myanmars Präsident Htin Kyaw tritt überraschend zurück

Der Rücktritt wurde auf der Facebook-Seite des Präsidialamts bekanntgegeben. Zur Begründung hieß es, Kyaw wolle eine Auszeit von seiner gegenwärtigen Arbeit nehmen.

Ein Verletzter

Bombenexplosion in Hauptstadt von Myanmars Unruheregion Rakhine

Die Polizei entdeckte drei weitere Sprengsätze, die noch nicht explodiert waren. Es bestünde die Gefahr, dass noch mehr Bomben gelegt worden seien, hieß es.

Rangun

Polizei in Myanmar schoss auf Demonstranten: Sieben Tote

Warum es zu den Zusammenstößen kam, war zunächst unklar. Angeblich sollen einige Demonstranten versucht haben, ein Gebäude zu stürmen.

Myanmar

Tötung von Rohingya: Suu Kyi begrüßt Eingeständnis von Armee

Die Armee hatte am vergangenen Mittwoch erstmals zugegeben, an der Tötung von zehn gefangenen angeblichen Rohingya-Rebellen im September im Dorf Inn Din beteiligt gewesen zu sein.

Kirche

Vatikan verteidigt Papst in Rohingya-Konflikt

Papst Franziskus äußerte sich bei seinem Besuch in Myanmar nicht zur muslimischen Rohingya-Minderheit und ernetete dafür Kritik. Der Vatikan verteidigt das Kirchenoberhaupt.

Katholische Kirche

Franziskus in Myanmar: Der Papst und das verbotene Wort

Die Zeiten sind vorbei, als Aung San Suu Kyi als Friedensnobelpreisträgerin verehrt wurde. Papst Franziskus soll ihr Image aufpolieren. Der wiederum vermeidet im Konflikt um die verfolgten Rohingya, Öl ins Feuer zu gießen. Und erntet Kritik.

Plus

Eine Reise zu sich selbst statt um die ganze Welt

Meditieren ist das große Thema der Stunde. Im gehetzten Alltag soll es Ruheoasen schaffen und Widerstandskräfte aufbauen. Mit Esoterik und Religion hat das Ganze heute nichts mehr zu tun. Die Wissenschaft beschäftigt sich zunehmend damit.

Hoher Besuch

Jubelnde Katholiken begrüßen Papst in Myanmar

Es ist das erste Mal, dass ein Papst das mehrheitlich buddhistische Myanmar besucht und ein politischer Drahtseilakt. Es wird erwartet, dass das Kirchenoberhaupt zum Rohingya-Konflikt Stellung nimmt.