9 Ergebnisse zu "Bundesbank"

Deutschland

Bundesbank-Präsident Weidmann tritt aus persönlichen Gründen zurück

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann legt überraschend sein Amt aus persönlichen Gründen zum Jahresende nieder. Er habe Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier um seine Entlassung aus dem Amt gebeten, hieß es am Mittwoch.

Deutschland

Pensionistin bekommt zerrissene Geldscheine erstattet

Happy End für jene deutsche Pensionistin, die aus Angst vor Einbrechern 18.500 Euro zerrissen hatte. Die Dame bekommt das Geld von der Bundesbank erstattet.

Heta-Schuldenschnitt

Bundesbank sieht deutsche Banken durch Heta-Loch nicht gefährdet

Die Bad Bank der Hypo Alpe Adria wird nach Ansicht von Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret keine deutschen Geldhäuser ins Schlingern bringen.

Geldpolitik

Deutsche Bundesbank überweist wieder Milliarden-Gewinn nach Berlin

Die deutsche Bundesbank sieht die Euroschuldenkrise etwas entspannter. Erstmals seit Jahren überweist die Notenbank dem Bundesfinanzminister wieder einen Milliardengewinn. Beendet ist die Krise aber noch nicht.

Wirtschaftspolitik

Deutscher Bundesbankpräsident: Keine Deflationsgefahr in Eurozone

Es sei nicht mit einer Abwärtsspirale aus fallenden Preisen, fallenden Löhnen und fallender Wirtschaftsleistung zu rechnen, sagte Jens Weidmann.

Markt

Deutsche Bundesbank löst Goldlager in Paris auf

Anfang des vergangenen Jahres hatte die Bundesbank angekündigt, bis 2020 insgesamt fast 700 Tonnen deutsches Gold zurückzuholen.

Wirtschaftspolitik

Bundesbank sieht Deutschland vor kräftigem Aufschwung

Die Deutsche Bundesbank malt ein rosiges Bild: In den kommenden beiden Jahren wird die deutsche Wirtschaft boomen. Denn der Arbeitsmarkt ist robust und stärkt die Binnennachfrage, und auch der Außenhandel dürfte angesichts der sich aufhellenden Weltkonjunktur wieder zulegen.

Wirtschaftspolitik

Draghi in der Kritik: EZB ignoriert weiter Risken von Staatsanleihen

Vieles liegt bei Europas Banken weiter im Argen. Um die Bilanzen endlich aufzuräumen, steht eine umfassende Buchprüfung an. Staatsanleihen werden dabei als risikolos bewertet - der deutschen Bundesbank passt das überhaupt nicht.

Euro-Krise

Staatsschulden in Bankbilanzen – Eine tickende Zeitbombe?

Banken in Euro-Krisenländern halten Staatsanleihen in Milliardenhöhe. Sie werden in den Bilanzen als risikolos bewertet – trotz des Schuldenschnitts von Griechenland im vergangenen Jahr. Die deutsche Bundesbank warnt vor den Risiken.