Entgeltliche Einschaltung

25 Ergebnisse zu "COP26"

Plus

TT-Analyse zur Klimakonferenz: Von Sprechblasen und Ungereimtheiten

Die 26. Weltklimakonferenz in Glasgow mit ihren Zehntausenden Delegierten ist geschlagen. Was dabei herausgekommen ist: Vereinbarungen und Beschlüsse, die Politiker als historisch und Umweltaktivisten wie Greta Thunberg als „Bla bla bla“ bezeichnen.

COP26

Am Ende eine „bittere Pille": Was vom Glasgower Klimapakt bleiben wird

Die Warnungen waren deutlich, die Erwartungen riesig. Doch die Hoffnungen auf ein gemeinsames konsequentes Handeln der Welt gegen die Klimakrise wurden am Ende durch eine deutliche Abmilderung beim Kohle-Ausstieg geschwächt.

Plus

TT-Analyse zum Klimagipfel: Am Ende geht es halt um die Kohle

Zaudern, zögern, zerren: Der UNO-Klimagipfel in Glasgow zeigt einmal mehr, dass man für den Profit von heute die Welt von morgen opfert.

COP26

Klimagipfel in Glasgow endet mit „historischem" Kompromiss

Nach nächtelangen Sitzungen, Massenprotesten auf den Straßen und hitzigen Diskussionen bis zur letzten Minute ist es endlich geschafft: Rund 200 Staaten einigen sich auf den Klimapakt von Glasgow. Dieser bringt Lichtblicke – hat aber auch Schattenseiten.

COP26

Klimagipfel: Neuer Entwurf von Beschluss enthält weiter Aufruf zu Kohleausstieg

Bei der UN-Klimakonferenz in Glasgow zeichnen sich Beschlüsse mit einem Aufruf zum Kohleausstieg und zu schnelleren Klimaschutzmaßnahmen ab. Der Samstag früh veröffentlichte neue Entwurf der COP26-Rahmenentscheidung enthält weiterhin den Aufruf.

COP26

Weltklimakonferenz COP26 geht offiziell in die Verlängerung

Wie in den vergangenen Jahren geht die UN-Klimakonferenz erneut in die Verlängerung. Auch in Glasgow wurden die Verhandlungen nicht pünktlich abgeschlossen.

COP26

Klimakonferenz im Finale: Neuer Entwurf schwächt Kohleausstieg-Forderung ab

Ein Durchbruch bei den Verhandlungen in Glasgow steht weiter aus, Ernüchterung in Sachen Kohleausstieg bringt ein neuer Entwurf für die Abschlusserklärung.

COP26

Österreich bei Initiative für Ende des Verbrennungsmotors

Der Autoverkehr gehört zu den größten Verursachern von Treibhausgasen. Beim Klimagipfel wollen sich 24 Staaten, sechs große Auto-Hersteller sowie einige Städte und Investoren auf ein Enddatum für den Verkauf von Autos mit Verbrennermotor festlegen. Auch Österreich ist dabei, Deutschland hingegen nicht.

Video

Gewessler legte 2000 Kilometer zur Klimakonferenz per Zug zurück

Mit gutem Beispiel voran: Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat die Strecke von Wien zur Klimakonferenz COP26 nach Glasgow per Zug zurückgelegt. Nach eignen Angaben war Gewessler – mit einem Zwischenstopp in Brüssel – über 27 Stunden unterwegs. Die Zeit im Zug habe sie gut genutzt.

COP26

Knietief im Klima-Schlamassel: Tuvalus Außenminister hält Rede im Meer

Der Chefdiplomat des Südsee-Staats Tuvalu richtet einen eindringlichen Appell an die Teilnehmer der Klimakonferenz in Glasgow.

COP26

„Welt muss sich jetzt bewegen“: Obama redet Klimagipfel ins Gewissen

Das Ringen um die schmerzhaften Details internationaler Klimapolitik hat begonnen. Erste Stichpunkte einer Erklärung des Klimagipfels werfen Fragen auf. Gleichzeitig wendet sich Ex-US-Präsident Barack Obama an die Welt – und hat eine eindrückliche Botschaft.

COP26

Halbzeit beim Weltklimagipfel: Alle schwierigen Fragen noch ohne Antwort

Mit dem Verhandlungsstart auf Ministerebene geht die UN-Klimakonferenz in Glasgow in ihre entscheidende Woche. Es gilt noch Antworten auf zahlreiche Fragen zu finden – und vor allem endlich verbindliche Ziele statt Absichtserklärungen zu beschließen.

COP26

Globale Proteste zur Halbzeit der Klimakonferenz in Glasgow

Zehntausende Demonstranten gingen in Glasgow auf die Straße. Aber nicht nur dort: Auch in anderen Städten waren große Protestaktionen geplant.

Klimakrise

Forscher: Erderwärmung von zwei Grad macht Milliarden zu Flüchtlingen

Während die Bedrohung der Klimaveränderung für Menschen in Europa nur schwer greifbar sei, gehe es für Bewohner des globalen Südens um ihre Existenz, erklärt der Umweltforscher Adil Najam.

Klimakrise

CO2-Fußabdruck der Superreichen ist 30 Mal höher als verträglich

Einer Oxfam-Studie zufolge liegt die ökologische Belastung durch die ärmsten 50 Prozent der Menschheit deutlich unter dem im Pariser Abkommen festgelegten Grenzwert. Ganz anders sieht es beim reichten Prozent der Weltbevölkerung aus.

COP26

UN-Report: Ärmeren Staaten fehlt Geld für Klima-Anpassung

Die geschätzten Kosten für die Klimaanpassung, die Entwicklungsländer demnach zu tragen haben, sind laut einem Bericht der UN fünf bis zehnmal höher als die Mittel, die sie derzeit dafür haben.

COP26

Allianz zu Kohleausstieg bei UN-Klimagipfel ohne China und USA

18 Staaten wollen den Betrieb ihrer Kohlekraftwerke auslaufen lassen, über 40 bekannten sich bei der Klimakonferenz in Glasgow zum Komplettausstieg in den 2030er- bzw. 2040er-Jahren. Wichtige Länder wie China und die USA sind nicht dabei.

COP26

EU und USA stellten Aktionsplan zur Methan-Reduzierung vor

In einer gemeinsamen Erklärung wollen sich die USA und die EU dazu verpflichten, die Methanemissionen bis 2030 um mindestens 30 Prozent zu reduzieren. In den USA sollen Hunderttausende verlassene Öl- und Gasbohrlöcher versiegelt werden.

Weltklimagipfel

Mehr als 100 Staaten wollen bis 2030 die Entwaldung stoppen

Die beteiligten Länder, darunter Deutschland und die gesamte EU, repräsentieren 85 Prozent der weltweiten Waldfläche, also etwa 34 Millionen Quadratkilometer.

Weltklimakonferenz

UNO-Chef Guterres zu Klimaschutz: "Wir graben uns unser eigenes Grab"

Guterres äußerte Zweifel an den Klimaschutzversprechen mancher Staaten. Selbst, wenn alle tatsächlich eingehalten würden, steige die Erwärmung zur Jahrhundertwende auf 2,7 Grad über vorindustriellem Niveau.