23 Ergebnisse zu "Öffis"

Klimaschutz

Vorarlberg schneidet bei Öffis und Rad besser ab als Tirol

Österreich müsse sich „auf allen Ebenen“ mehr anstrengen, um die Klimaziele zu erreichen, sagt Christian Gratzer vom Verkehrsclub Österreich, VCÖ.

Plus

Beschaffungsgesetz: Nicht nur Öffi-Fuhrparke biegen in saubere Zukunft ab

Der Bund schreibt mit neuem Gesetz Mindestquote bei Beschaffung von sauberen Straßenfahrzeugen bis 2030 vor. VVT und IVB arbeiten bereits an einer Strategie.

Öffis

Ab Sonntag fahren mehr Züge ins Tiroler Oberland

Die Zugverbindungen Richtung Tiroler Oberland sind erweitert worden. Die neuen Angebote gelten ab Sonntag, den 13. Juni.

Tirol

Fahrplanwechsel: Tiroler Öffis mit neuem Angebot ab 13. Dezember

Der Fahrplanwechsel am 13. Dezember bringt zahlreiche Änderungen und Neuerungen für die Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln in Tirol. So wird beispielsweise im Paznauntal erstmals ein Halbstundentakt der Regiobus-Linie zwischen See und Galtür eingeführt.

Corona-Krise

Neuer Lockdown lässt Mobilität sinken, leichte Anzeichen für Krisenmüdigkeit

Erste Mobilfunk-Bewegungsdaten zeigen einen deutlichen Effekt von "hartem" gegenüber "weichem Lockdown". Auch der Verkehr in den Ballungsräumen hat sich nach dem zweiten harten Lockdown weniger reduziert als noch im ersten.

Umfrage

Sechs von zehn Österreichern sind auf das Auto angewiesen

Laut einer aktuellen Umfrage ist ein Großteil der Österreich aufs eigene Auto angewiesen. Am stärksten abhängig von ihrem Pkw sind demnach Tiroler und Vorarlberger.

EU-Vergleich

Österreicher fahren im EU-Vergleich am zweithäufigsten mit Öffis

Nach Tschechien fahren die Menschen in Österreich am meisten mit Bahn, Straßenbahn und Bus. Dennoch sind auch die zurückgelegten Kilometer mit dem Auto in Österreich noch hoch.

Innsbruck

Innsbrucker Öffi-Verkehr hat sich von Corona erholt

Nach drastischen Einbrüchen während des Lockdowns verzeichnen IVB und VVT inzwischen wieder annähernd so hohe Fahrgastzahlen wie im Vorjahr.

Plus

1-2-3-Ticket und Rechnungshofkritik: Jetzt beginnt Ringen um Öffi-Milliarde

Die Rechnungshofkritik an der Abstimmung im öffentlichen Verkehr kann Ingrid Felipe nicht ganz nachvollziehen. Dass das 1-2-3-Ticket nicht einfach wird, gibt sie aber zu.

Innsbruck Land

Haltestelle Hall: „Die Linienbusse brauchen dringend mehr Platz“

Eine Milser Öffi-Aktivistin kämpft für die Vergrößerung eines zentralen Bushaltes in Hall – und gegen illegal parkende Lkw in der Ladezone.

Plus

Idee aus Schwaz: Wer freiwillig Schein abgibt, darf gratis in Öffis

Mit einer besonderen Idee, die vor allem Senioren betrifft, wendet sich die Stadtgemeinde Schwaz an die Tiroler Landesregierung.

Plus

Zug, Bus, Rad oder Auto: Wie wir uns nach dem Corona-Lockdown (neu) bewegen

Der Corona-Lockdown hat das Mobilitätsverhalten auf den Kopf gestellt. Rad und Auto boomen, der öffentliche Verkehr verliert. Die Öffis werden sich anstrengen müssen, sagen Experten.

Grenzöffnungen

Öffentlicher Nahverkehr nach Südtirol startet wieder am 16. Juni

Die Schienennahverkehrsverbindungen nach Südtirol werden Schritt für Schritt hochgefahren. Eine Schutzmaske ist weiterhin zu tragen.

1-2-3-Ticket

Finanzierung für österreichweites Öffi-Jahresticket ab 2021 steht

Kommendes Jahr wird es um drei Euro täglich ein Jahresticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel im Land geben. Die dafür nötigen 240 Mio. Euro an Förderungen sind gesichert, kündigte Infrastrukturministerin Gewessler (Grüne) an. Damit ist der erste Schritt zum angekündigten 1-2-3-Ticket gemacht.

Innenpolitik

300 Millionen für Öffis und 250 Millionen für Bahnhöfe: Regierung investiert

Die türkis-grüne Bundesregierung investiert Hunderte Millionen Euro in den öffentlichen Verkehr und in den Infrastrukturausbau. 150 Millionen Euro des Pakets gehen in den Ausbau der Infrastruktur – besonders in Regionalstrecken. "Das ist die größte Steigerung in diesem Bereich, die wir bis dato hatten", meinte Ministerin Leonore Gewessler.

Öffentlicher Verkehr

Planung weit fortgeschritten: 1-2-3-Ticket soll 2021 kommen

Das Fahren in den Öffis um einen Euro pro Tag in einem Bundesland, um zwei Euro in zwei oder um drei täglich durch ganz Österreich wird vom Verkehrsministerium wohl schon im nächsten Jahr umgesetzt.

Coronakrise

ÖBB fahren Verkehr hoch: Ab 11. Mai wieder ursprüngliches Niveau

Vorstandschef Andreas Matthä kündigte eine schrittweise Verdichtung des Bahnverkehrs an. Bei der Einhaltung der Schutzmaßnahmen setzen die ÖBB auch auf die Eigenverantwortung der Fahrgäste.

Coronavirus

Quarantäne endet: Öffis fahren wieder ins Paznaun und zum Arlberg

Ab Donnerstag gilt für VVT-Linien nach St. Anton und ins Paznaun der Ferienfahrplan. Kommenden Montag öffnet das Kundencenter in Innsbruck wieder.

Verkehr

Coronavirus: Öffis für Freizeit-Fahrten zu nutzen, ist wieder erlaubt

Die bisherigen Einschränkungen für Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf vier Zwecke wurden ersatzlos aus der Verordnung gestrichen. Ein Mund-Nasen-Schutz ist jedoch Pflicht.

Coronavirus

Gut zu wissen: So wirkt sich das Coronavirus auf die Tiroler Öffis aus

Für die Innsbrucker Öffis gilt der Sonntagsfahrplan, die Regiobusse des VVT fahren nach dem Zwischensaisonfahrplan. Der grenzüberschreitende Zug- und Busverkehr nach Deutschland wurde eingestellt.