685 Ergebnisse zu "Doping"

Plus

Österreich bei den Dopingsperren vorne dabei

Die Internet-Plattform „Betrugstest“ analysierte die Doping-Sanktionen gegen aktuell 2259 Athleten aus den olympischen Teilnehmerländern. Die Statistik förderte zahlreiche interessante Aspekte zutage:

Radsport

Wie ein Rockstar im Podcast: Überführter Tour-Dominator Armstrong wird 50

Die Tour-Titel sind aberkannt, die lebenslange Sperre verkündet. Der überführte Dopingsünder Lance Armstrong ist von der großen Plattform des Radsports seit Jahren verbannt. Dafür bespielt er eine Nebenbühne - mit teilweise fragwürdigen Darbietungen.

Doping

Corona-Pandemie bremste 2020 auch den Anti-Doping-Kampf ein

Nach einem drastischen Rückgang im ersten Lockdown laufen die Kontrollen mittlerweile aber wieder auf hohem Niveau. Im Gegensatz zu den auch in der Pandemie relativ hoch gebliebenen Testzahlen sei die Präventionsarbeit 2020 "erschreckend" betroffen gewesen.

Operation Aderlass

Estischer Olympiasieger Veerpalu wegen Aderlass-Verwicklung gesperrt

Wie der Ski-Weltverband (FIS) mitteilte, habe der Internationale Sportgerichtshof (CAS) den zuletzt als Betreuer tätigen Esten bis März 2023 gesperrt.

Dopingprozess

Strafausmaß für Dopingsünder Hauke und Baldauf bleibt unverändert

Das Urteil von jeweils fünf Monaten bedingter Haft sowie einer Geldstrafe in Höhe von 480 Euro blieb bestehen. Sowohl Hauke als auch Baldauf legten ein vollumfängliches Geständnis ab.

Operation Aderlass

Ex-ÖSV-Langläufer Baldauf und Hauke erneut in Innsbruck vor Gericht

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hatte in beiden Fällen jeweils zwei Anklagepunkte aufgehoben. Diese werden kommende Woche neue verhandelt.

Plus

TT-Leitartikel: Unsere (Olympia-)Sieger, euer Doping

Der scheidende ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel verteidigt seinen Verband gegen die zahlreichen Doping-Affären. Realitätsverweigernd wird die Argumentation des 79-Jährigen, wenn ÖSV-Athleten bei Olympischen Spielen auffliegen.

Wintersport

Schröcksnadel emotional beim Thema Doping: "Im Nestbeschmutzen super"

In der Servus-TV-Sendung "Sport und Talk" zog der scheidende ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel noch einmal Bilanz zu seiner Amtszeit. Die vier großen Dopingaffären in den vergangen Jahrzehnten hätten dem Verband keinen Imageschaden zugefügt.

Operation Aderlass

Urteil gegen Doping-Arzt Mark S. laut Gericht nun rechtskräftig

Die Revisionsführer Mark S. und Ansgard S. hätten ihre Revisionen in dem Strafverfahren gegen S. und vier weitere Angeklagte zurückgenommen, damit sei das Urteil rechtskräftig, erklärte das Gericht.

Nordische WM

Zwei Jahre nach Razzien: "Operation Aderlass" und die Folgen

21 Sportler, unter ihnen zehn Österreicher, wurden als Kunden bekannt. Als Folge des Skandals wurden die Dopingtestzeiten vor den Rennen adaptiert und vor allem die Zusammenarbeit der Sport- mit den Polizeibehörden einzelner Länder sowie Europol verstärkt.

Biathlon

Dopingvertuschung und Korruption unter ehemaligen Weltverbandschef Besseberg

Die ehemalige Spitze des Biathlon-Weltverbandes um Ex-Präsident Anders Besseberg soll bei der jahrzehntelangen Vertuschung russischer Dopingfälle "systematisch korruptes und unethisches Verhalten" an den Tag gelegt haben.

Operation Aderlass

Verteidigung von Doping-Arzt Mark S. legte Revision gegen Urteil ein

Der Mediziner war vor rund zwei Wochen zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Sein Anwalt ortete bei dem Prozess einen „erheblichen Verstoß“ gegen den Grundsatz eines fairen Verfahrens.

Operation Aderlass

Verurteilter Doping-Arzt kündigte Revision vor Bundesgerichtshof an

Mark S. war vergangenen Freitag wegen jahrelangen Blutdopings an Sportlern und gefährlicher Körperverletzung zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Operation Aderlass

Doping-Arzt Mark S. zu Haftstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt

Der erste große Doping-Strafprozess in Deutschland seit Einführung des Anti-Doping-Gesetzes ist mit Schuldsprüchen zu Ende gegangen. Der Thüringer Mediziner Mark S. wurde in München zu einer Haftstrafe verurteilt. Auch seine Helfer wurden schuldig gesprochen.

Prozess

Freispruch für Wurm bei Betrug, schuldig bei Falschaussage

Der ehemalige Tiroler ÖSV-Langläufer Harald Wurm wurde zu einer Geldstrafe von 4500 Euro verurteilt. Die Hälfte davon wurde ihm bedingt nachgesehen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

TT-Interview

NADA-Boss Cepic nach Denifl-Urteil: „Es fehlt das Unrechtsbewusstsein“

Michael Cepic, Geschäftsführer der Nationalen Anti-Doping-Agentur, verteidigt das erstinstanzliche Urteil im Fall von Ex-Radprofi Stefan Denifl. Der Wiener hält den Strafrahmen bei Dopingvergehen für angemessen.

Prozess

Tiroler Ex-Radprofi Denifl in Innsbruck zu zwei Jahren Haft verurteilt

Acht Monate der Haft muss Denifl laut erstinstanzlichem Urteil unbedingt antreten. Laut Richter könne er dafür auch eine Fußfessel beantragen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Bundesliga

Doping-Alarm bei Meister Salzburg: Zwei Spieler gaben positive Probe ab

Sekou Koita und Mohamed Camara erhielten bei der Nationalmannschaft von Mali ein Medikament gegen Höhenkrankheit. Dessen Wirkstoff führte zu positiven Ergebnissen bei von der UEFA durchgeführten Doping-Tests und sorgt für Ärger in Salzburg.

Doping

Harsche US-Kritik an CAS-Urteil zur Halbierung der russischen Sperre

In den USA ist die Kritik an dem Urteil des Cas zur Halbierung der Doping-Sperre gegen Russland besonders heftig. Anti-Doping-Chef Travis T. Tygart macht für die Entscheidung auch das IOC und die Welt-Anti-Doping-Agentur verantwortlich.

Doping

Sportgerichtshof verhängt zweijährige Sperre gegen Russland

Sportler aus Russland dürfen bei den Sommerspielen 2021 in Tokio und den Winterspielen 2022 nur als neutrale Athleten an den Start gehen, auch auf die Fußball-WM in Katar dürfte das zutreffen.