9 Ergebnisse zu "Mordversuch"

Steiermark

Frau wollte Sohn anzünden: Auch wegen Tod des Ehemannes verdächtigt

Die Grazerin hatte im März versucht, ihren Sohn im Auto zu verbrennen, indem sie Benzin im Fahrgastraum entzündete. Der 36-Jährige konnte sich im allerletzten Moment retten. Die Frau steht auch im Verdacht, ihren Mann getötet zu haben.

Exklusiv

Ex-Freundin fast getötet: Amerikaner in Innsbruck vor Gericht

War die Attacke auf eine 23-Jährige ein Mordversuch oder versuchter Totschlag? Um diese Frage geht es demnächst im Schwurgerichtssaal des Innsbrucker Landesgerichts.

Wien

Ehemann Schere in Kopf gerammt: Prozess um versuchten Mord

Im August wurde ein 34-Jähriger mit einer schweren Verletzung im Gesicht in ein Krankenhaus eingewiesen. Vor Gericht gab die 29-jährige Ehefrau nun zu, den Mann mit einer Schere verletzt zu haben.

Innsbruck

Tirolerin wegen Mordversuchs angeklagt: „Sie bleibt auch künftig gefährlich“

Wegen Mordversuchs am Freund der Mutter war eine 23-Jährige angeklagt. Die Geschworenen sahen den Fall aber differenzierter.

Prozess in Innsbruck

„Wie im Psychothriller“: 15 Jahre Haft für Mordversuch an Ex-Freundin

Ein eifersüchtiger Mexikaner hatte seiner Tiroler Ex-Freundin auf grausame Weise nachgestellt. Am Ende stand Mordversuch durch Erwürgen: 15 Jahre Haft.

Oberösterreich

Kein Mordversuch: 30 Monate teilbedingt für Messerstich an Freund

Steiermark

Steirer wegen Mordversuchs an Polizisten zu 15 Jahren Haft verurteilt

Der 50-Jährige hatte im September 2019 in der Oststeiermark fast 30 Schüsse auf sechs Polizisten abgegeben. Angeklagt war daher sechsfacher Mordversuch, doch in fünf Fällen erfolgte ein Freispruch.

Oberösterreich

21-Jähriger in Linz wollte Familie mit Strom und Gas töten: Täter geständig

Eine Frau und ihre zwei kleinen Kinder haben laut Ermittler nur knapp einen Mordversuch durch Gas und Strom überlebt. Der Ex-Lebensgefährte der Frau zeigte sich geständig, er sei wegen des Beziehungsendes ausgeflippt.

Tirol

„Er hat sich von uns entfernt“: Urteil bei IS-Terrorprozess in Innsbruck

Erst in Österreich hat sich ein Palästinenser in Richtung Terrorismus radikalisiert. Einen „Ungläubigen“ ging der IS-Sympathisant im Außerfern mit dem Messer an: 14 Jahre Haft.