418 Ergebnisse zu "Klimawandel"

Erderwärmung

G7-Länder wollen mehr Geld für Klimaschutz in ärmeren Ländern geben

Bei der Konferenz hätten erstmals alle sieben Teilnehmerländer ein Bekenntnis zur Klimaneutralität spätestens bis 2050 abgelegt. Zudem sei eine Zusage zu einer knappen Halbierung der Treibhausgasausstöße bis 2030 im Vergleich zu 2010 zu erwarten.

Klimawandel

CO2-Konzentration erreichte im Mai historischen Höchststand

US-Wissenschafter warnen vor alarmierenden CO2-Werten trotz Klimaabkommen und Pandemie. Die Werte im Mai waren demnach so hoch wie seit vier Millionen Jahren nicht mehr.

Home-Office

Arbeit im Home-Office spart Energie und senkt CO2-Ausstoß

Keine Pendelei per Auto, kein beheizter Großraum: Arbeit im Home-Office verkleinert den CO2-Fußabdruck der Arbeitswelt. Das gilt allerdings nicht überall – und im Winter kann Büroarbeit sogar besser für das Klima sein.

Wetter

Über 30 Grad in der Arktis: Hitze-Rekorde in Teilen Russlands

In der Stadt Petschora, die am Rand der Arktis liegt, wurden am Donnerstag dem staatlichen Wetterdienst zufolge 32,5 Grad Celsius gemessen.

Plus

Im Polarmeer droht ein Wettlauf der Großmächte

Der Klimawandel öffnet die Arktis für wirtschaftliche Ausbeutung. Russlands Ansprüche alarmieren den Westen, auch China mischt mit.

EU-Fonds

Österreich erhält EU-Millionen für Kampf gegen Klimawandel und Corona-Folgen

Fast 32 Millionen Euro gibt das Europaparlament am Dienstag aus dem Europäischen Solidaritätsfonds an Sonder-Coronahilfen für Österreich frei. Fürs klimagerechte Wirtschaften soll Österreich rund 124 Millionen erhalten.

Naturfilmer

Ein Leben für den Planeten: David Attenborough feiert 95. Geburtstag

Wenige Menschen haben wohl so viel von der Welt gesehen wie David Attenborough. Über die Jahrzehnte haben seine Reisen den britischen Naturfilmer immer mehr zum Kampf gegen den Klimawandel mobilisiert. Vom Aufhören scheint er auch mit fast 95 Jahren noch weit entfernt. Am heutigen 8. Mai wurde der gebürtige Londoner 95 Jahre alt.

1,5-Grad-Ziel

Einhaltung der Klimaziele bremst Anstieg des Meeresspiegels

Ein internationales Forscherteam mit Innsbrucker Beteiligung berechnete mit bisher unerreichter Genauigkeit die Auswirkungen der Eisschmelze bis Ende des Jahrhunderts. Würde das 1,5-Grad-Ziel eingehalten, könnte demnach der Anstieg relativ zu den aktuellen Emissionszusagen um die Hälfte reduziert werden.

Klimagipfel

Putin: Kampf gegen den Klimawandel verbindet die ganze Welt

Beim Kampf gegen die Erderwärmung müsse die gesamte Weltgemeinschaft ihre Anstrengungen vereinen, mahnte der russische Präsident.

Klimawandel

2020 war wärmstes Jahr in Europa seit Beginn der Aufzeichnungen

Auch global zeigt die Temperaturkurve nach oben: 2020 war laut dem Bericht weltweit eines der drei wärmsten aller bisher erfassten Jahre. Besonders besorgniserregend schreitet die Erwärmung in der sibirischen Arktis voran. Dort lagen die Temperaturen teilweise 6 Grad höher als im Referenzzeitraum.

EU

Einigung auf EU-Klimaziel für 2030: Minus 55 Prozent

Die Überhitzung der Erde stoppen: Die EU will dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Nach langem Hin und Her steht nun endgültig das Etappenziel bis Ende dieses Jahrzehnts.

Klimastatusbericht

Zu warm, zu trocken und zu stürmisch: 2020 in Tirol deutlich über Mittel

Es ist schlecht bestellt um das Klima der Erde. Auch die im Vorjahr gemessenen Daten verheißen nichts Gutes. In Tirol lag die Temperatur im Vorjahr etwa 2,1 Grad über dem Mittel von 1961-1990. Österreich wurde zudem in den vergangenen drei Jahrzehnten um 1,3 Grad wärmer.

Klimawandel

Klimawandel und Bevölkerungswachstum verschärfen Vertreibungsrisiko

288 Millionen Menschen mussten seit 2008 aufgrund einer Naturkatastrophe ihre Heimat verlassen. Geht der menschengemachte Klimawandel im jetzigen Tempo weiter und stimmen die Prognosen über das Bevölkerungswachstum, könnte diese Zahl in den nächsten Jahren stark ansteigen.

Studie

Klimawandel schreitet durch Menschenhand voran: Golfstrom droht zu kippen

Seit der Industrialisierung verliert der Golfstrom zunehmend an Kraft. Schuld daran ist vor allem das Eingreifen den Menschen in die Natur, verdeutlicht einmal mehr eine neue Studie. Dem maritimen Förderband geht wegen der Klimaerwärmung die Kraft aus.

USA

Radikaler Wandel in US-Klimapolitik als Mammutaufgabe für Biden

Der neue US-Präsident verfolgt ehrgeizige Ziele: Bis spätestens 2050 sollen die USA klimaneutral wirtschaften, lautet seine Vorgabe. Prunkstück soll ein zwei Billionen Dollar schwerer Plan für saubere Energie werden.

Studie

Menschen laut Forschern fast vollständig für Erderwärmung verantwortlich

Wissenschafter haben belegt, dass der Anteil der Menschen an der Erderwärmung alles andere als klein ist: Tatsächlich geht diese fast vollständig auf den Einfluss des Menschen zurück.

Klimapolitik

Fridays for Future ruft zum globalen Klimastreik am 19. März auf

Am 19. März soll der siebente globale Klimastreik stattfinden. In welcher Form er genau abgehalten wird, hängt von den äußeren Umständen und der Gesetzeslage zu diesem Zeitpunkt ab.

2021

„Natur des Jahres“: 16 Auszeichnungen, die zu denken geben sollten

Die „grünen“ Oscars sind vergeben: 16 Vertreter aus Fauna und Flora wurden als Botschafter für schwindende Lebensräume und Klimagefahren gekürt.

Wetter-Katastrophen

Extremes Wetter verursachte 2020 über 150 Milliarden Dollar Schäden

Durch Wetter-Katastrophen starben heuer weltweit 3500 Menschen, 13,5 Millionen wurden vertrieben. Laut einem Bericht sind die Auswirkungen der Erderwärmung zu erkennen. Am schlimmsten von Katastrophen betroffen waren arme Länder.

Interview

„Innerhalb der SPÖ fehlt Konsens zu Klimaschutz“

Grünen-Nationalratsmandatar Lukas Hammer will eine möglichst fraktions-übergreifende Einigung bei den Forderungen des Klimavolksbegehrens.