23 Ergebnisse zu "Arbeitslose"

Corona-Krise

Anschober kann sich Erhöhung des Arbeitslosengelds vorstellen

"Ich bin da absolut gesprächsbereit", sagte der Sozialminister im ORF-"Morgenjournal". Der Ball liegt somit beim türkisen Koalitionspartner. Indes fordert SPÖ-Chefin Rendi-Wagner einen 50-Euro-Gastro-Gutschein für alle Mehrparteienhaushalte.

Corona-Krise

Stärkster Wirtschaftseinbruch seit 1945 erschüttert Arbeitsmarkt

Die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer stieg im Vorjahresvergleich um 58,2 Prozent. Als Knackpunkt gilt der Tourismus.

Corona-Krise

47.000 ohne Job: Verdoppelung der Arbeitslosenzahlen in Tirol

Während sich die Anzahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer Ende April im Vergleich zum Vorjahresmonat in Tirol auf knapp 47.000 mehr als verdoppelte (+108 Prozent), stiegen die Zahlen in Wien um 41 Prozent auf über 197.000.

Arbeitsmarkt

Corona-Krise hat Arbeitsmarkt weiterhin fest im Griff

Derzeit sind 432.000 Arbeitslose registriert und 474.600 Personen sind in Kurzarbeit. Der Anstieg der Kurzarbeitszahlen ist laut Arbeitsministerin Aschbacher "geringer als erwartet".

Arbeitsmarkt

Tirol hat österreichweit die niedrigste Arbeitslosenquote

Die Arbeitslosenzahlen in Tirol sanken im Jänner im Vorjahresvergleich weiter kräftig. Die Beschäftigung steigt stetig – und befindet sich aktuell auf einem Allzeit-Rekordniveau. Österreichweit ging die Arbeitslosigkeit um 3,4 Prozent auf 355.335 Personen zurück.

Corona-Krise

Um ein Drittel mehr Arbeitslose im Juli als 2019, höchster Anstieg in Tirol

432.539 Personen waren in Österreich im Juli arbeitslos gemeldet oder in Schulung, das sind um 107.333 mehr als im Vorjahresmonat. In Tirol legten die Arbeitslosenzahlen im Vorjahresvergleich sogar um 75 Prozent zu.

Coronakrise

11,5 Prozent in Österreich ohne Job, plus 111 Prozent Arbeitslose in Tirol

Die Arbeitslosenquote in Österreich belief sich im Mai auf 11,5 Prozent. Am stärksten war der Zuwachs in Tirol mit plus 111 Prozent auf 41.000 Betroffene. Die Auszahlung der Kurzarbeits-Gelder nimmt Fahrt auf.

Innenpolitik

Kogler für Reform bei Arbeitslosengeld: Am Anfang mehr, später weniger

Das Arbeitslosengeld soll reformiert werden: Dafür spricht sich Vizekanzler Werner Kogler in einem Interview aus. Auch die Kurzarbeit müsse gerechter werden, so der Grünen-Politiker.

Corona-Krise

Leichte Entspannung am Arbeitsmarkt, Kurzarbeit ging massiv zurück

Aktuell sind 442.089 Menschen beim AMS arbeitslos gemeldet. Das seien um 21.051 Personen weniger als vor einer Woche, erklärte Arbeitsministerin Aschbacher (ÖVP). Die Kurzarbeit hat sich in den vergangenen sieben Tagen fast halbiert.

Corona-Krise

Kurzarbeit: Bisherige Anträge könnten 4,8 Milliarden Euro kosten

Bisher gibt es von fast 43.000 Unternehmen Anträge auf Kurzarbeit. Zur Gänze ausgeschöpft werden, würde sich das gesamte Fördervolumen für drei Monate auf rund 4,86 Milliarden Euro belaufen.

Arbeitsmarkt

Früher Baustart senkt Arbeitslosigkeit, Tirol mit stärkstem Rückgang

Tirol verzeichnet das stärkste Arbeitslosen-Minus. Fast die Hälfte der Jobs in Österreich wird in einem Jahr neu besetzt.

Corona-Krise

In Tirol nahezu verdreifacht: Corona-Krise bringt neuen Arbeitslosenrekord

Die Corona-Krise wirkt sich massiv auf den Arbeitsmarkt aus. Die März-Arbeitslosigkeit stieg in Österreich um 52,5 Prozent. Damit sind aktuell 562.522 Menschen ohne Arbeit. Den höchsten Zuwachs bei der Arbeitslosigkeit gibt es in Tirol.

Exklusiv

Arbeitslosigkeit im Bezirk Landeck: „Marshallplan wird nötig“

Arbeitslosigkeit in Landeck ist um unglaubliche 608,5 Prozent höher als im Vorjahr. Bei der AK und der WK laufen die Telefone heiß.

Arbeitsmarkt

ÖGB Tirol fordert Rückzahlung von Swarovski-Kurzarbeitsgeld

Der ÖGB Tirol kritisierte die geplanten Kündigungen bei Swarovski heftig und fordert allgemein eine bessere Prüfung der Kurzarbeitsanträge. Insgesamt in Österreich 456.127 Arbeitskräfte sind derzeit in Kurzarbeit, um 1956 mehr als in der Vorwoche.

Bezirk Landeck

Trends am Arbeitsmarkt im Bezirk Landeck blieben auch 2019 positiv

Das Landecker AMS-Team legte Bilanz vor: Die Arbeitslosenrate ist von 7,6 auf 7,1 Prozent gesunken. Bezirk erzielte die beste Quote seit 30 Jahren.

Corona-Krise

Zahl der Arbeitslosen sinkt, Kurzarbeit geht langsam zurück

Im Vergleich zu letzter Woche sind 21.500 weniger Personen in Kurzarbeit und 11.720 weniger arbeitslos. Bisher wurden Kurzarbeit-Abrechnungen in Höhe von 2 Mrd. Euro bearbeitet.

Corona-Krise

50 Prozent mehr Arbeitslose als 2019: Die Jungen sind Verlierer in der Krise

Während die Pensionen krisenfest sind, zahlen die Jungen drauf. Ein Solidarbeitrag von Pensionisten ist umstritten.

Corona-Krise

40 Prozent der Beschäftigten in Tirol in Kurzarbeit oder ohne Job

140.000 Menschen in Tirol bangen als Folge des Regierungs-Shutdowns der Wirtschaft um ihre Zukunft.

Österreich

Coronakrise führte im März zu starkem Rückgang der Erwerbstätigen

Mehr als eine halbe Million Menschen sind arbeitslos, 1,1 Millionen befinden sich in Kurzarbeit. Die Coronakrise führte im März zu einem massiven Rückgang der Erwerbstätigen.

Corona-Krise

Arbeitslosigkeit in Hotellerie und Gastronomie plus 130 Prozent

118.725 Personen waren im April in der Gastronomie und Hotellerie ohne Job. Die zweite sehr stark getroffene Branche ist der Bau, wo sich die Zahl der Arbeitslosen auf 37.963 Personen fast verdoppelte.