301 Ergebnisse zu "Lockdown"

Plus

Komplexitätsforscher Klimek: Dauerhafte Lösung noch offen

Österreich pendelt zwischen Öffnungsschritten und Lockdowns: Ein großer Knackpunkt bleibt die Mobilität der Menschen, so Komplexitätsforscher Peter Klimek.

Plus

TT-Leitartikel zu Corona-Maßnahmen: Zeit für Perspektiven

Die Unzufriedenheit der Menschen steigt im selben Ausmaß, wie die Bereitschaft abnimmt, sich an die harten Corona-Maßnahmen zu halten. Deshalb ist eine kontrollierte Öffnung besser als unkontrollierbare Partys in Privaträumen.

Coronavirus

Experten arbeiten sich an der Sinnhaftigkeit der Lockdowns ab

Seit Monaten wird über die Sinnhaftigkeit von Lockdowns gestritten. Verhängt werden sie flächig.

Corona-Krise

Innsbrucker Infektiologe Weiss: Lockdowns „stumpf" geworden

Der Direktor der Innsbrucker Uni-Klinik für Innere Medizin, Günter Weiss, plädiert ganz klar für Lockerungen bzw. schrittweise, kontrollierte Öffnungen – vor allem in Bundesländern, „wo man es sich von der Krankenhauskapazitäten her leisten kann", wie etwa im Westen Österreichs.

Coronavirus

Tirol verlängert Ausreise-Testpflicht bis 24. April, auch Osttirol inkludiert

Die Ausreise-Testpflicht für Tirol, die am Mittwoch enden sollte, wird als Vorsichtsmaßnahme bis 24. April verlängert. Zudem gilt sie dieses Mal auch für Osttirol.

Corona-Krise

Volle Intensivstationen verlängern Lockdown im Osten

Wien und Niederösterreich werden den Lockdown bis 2. Mai verlängern. Handel und Dienstleister werden so lange geschlossen bleiben. Die Schulen werden hingegen früher wieder öffnen.

Corona-Pandemie

Ärztekammer-Präsident Szekeres fordert: "Sperrt ganz Österreich zu"

Die derzeit dramatische Situation in Ostösterreich könnte auch den Westen erfassen. Das befürchtet Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres. Und empfiehlt der Regierung, einen zwei- oder dreiwöchigen Lockdown über das ganze Land zu verhängen. Gleichzeitig müsse um jeden Preis mehr Impfstoff beschafft werden.

Corona-Pandemie

Merkel für kurzen und einheitlichen Lockdown in Deutschland

In Deutschland wird darüber diskutiert, ob angesichts steigender Infektions- und Hospitalisierungszahlen nicht noch einmal kurz, aber konsequent zugemacht werden soll. Merkel, Söder und Laschet sprechen sich dafür aus – doch es gibt Widerstand.

Plus

Analyse zu Corona-Maßnahmen: Von Zentralismus oder einem Fleckerlteppich

Wien, Niederösterreich und das Burgenland sind bis auf Weiteres in Osterruhe, wie die Politik den nächsten harten Lockdown verniedlichend betitelt.

Corona-Krise

Platter mahnt zu Osterruhe, nächste Woche erneut Gipfel mit dem Bund

Dienstag nach Ostern wollen sich Bund und Landeshauptleute über die weiteren Corona-Maßnahmen abstimmen. Dabei geht es auch wieder um Impfstoff-Kontingente.

Coronavirus

Oster-Appell von LH Platter an Tiroler: „Seid bitte vorsichtig!"

„Die Infektionszahlen steigen und keine Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie kann die Unterstützung der Bevölkerung ersetzen", sagt der Tiroler Landeshauptmann und bittet darum, dass die Regelungen bei Zusammentreffen eingehalten werden.

Corona-Krise

Ost-Österreich in der „Osterruhe“: Diese Maßnahmen gelten ab heute

Wien, Niederösterreich und das Burgenland haben sich bis 11. April eine „Osterruhe“ verordnet. Handel und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen, zudem gelten strengere Kontaktbeschränkungen. Die Maßnahmen im Überblick.

Corona-Maßnahmen

Auch Niederösterreich und Burgenland folgen Wien und verlängern den Lockdown

Nach Wien wird nun auch Niederösterreich und das Burgenland den Lockdown bis 11. April verlängern. Gesundheitsminister Anschober appellierte am Mittwoch neuerlich für eine bundesweit freiwillige Osterruhe.

Coronavirus

Wegen Ost-Lockdown: Regelungen im Handel werden immer unübersichtlicher

Wien, Niederösterreich und das Burgenland machen ab Gründonnerstag dicht, während im restlichen Österreich geshoppt werden darf. Die Zutrittstest im Handel sind vom Tisch, andere Probleme sind aber geblieben.

Coronavirus

Regelung abgesegnet: Hauptausschuss schickt den Osten in Osterruhe

Burgenland und Niederösterreich gehen damit bis 6., Wien bis 10. April in den Lockdown. Anschober appelliert an die Bevölkerung, die Maßnahmen einzuhalten. Es droht der Zusammenbruch der medizinischen Versorgung.

Coronavirus

Ost-Lockdown: Eintrittstests für AK-Präsidentin im Handel „nicht machbar"

Gerade für Besitzer kleiner Geschäfte sei es nicht möglich, neben dem Geschäft noch Tests der Kunden zu kontrollieren, meint AK-Präsidentin Renate Anderl. Auch die FFP2-Maskenpflicht sieht Anderl in manchen Bereichen als nicht zumutbar.

Oster-Lockdown

Wien verlängert „Osterruhe“ bis 11. April

Der Wiener Bürgermeister Ludwig hat Gesundheitsminister Anschober um eine Verordnung gebeten, die eine Verlängerung der „Osterruhe“ möglich macht. Der Minister forderte andere Bundesländer auf, dem Beispiel zu folgen.

Corona-Krise

Tirol will einen regionalen Lockdown verhindern

Das Land reagiert weiter mit lokalen Ausreise-Testverpflichtungen auf das erhöhte Infektionsgeschehen. In Spitälern wurde ein Besuchsverbot mit wenigen Ausnahmen verhängt.

Corona-Krise

Studie: Regierung vergrault zunehmend auch regeltreue Menschen

Der Schlingerkurs im Corona-Krisenmanagement bringt zunehmend auch Menschen, die die Coronaregeln grundsätzlich befürworten, zur Verzweiflung. Das zeigen Daten des „Austrian Corona Panel Project“ der Uni Wien.

Steigende Zahlen

Ampel-Kommission will „Ost-Lockdown“ ausbreiten: Auch Tirol betroffen

Die Ampel-Kommission empfiehlt, die zu Ostern im Osten Österreichs geltenden Maßnahmen auf alle Gebiete des Landes mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 200 auszuweiten. Das würde auch große Teile Tirols treffen.