17 Ergebnisse zu "Sparen"

Entgeltliche Einschaltung

Geld neu denken – mit der Volksbank Tirol

Immer noch liegen die Zinsen nahe null. Zugleich steigt die Inflation. Sparer haben es in dieser Situation nicht leicht, vor allem wenn sie auf Klassiker wie Sparbuch, Festgeld oder Bausparen setzen.

Tirol

Fondssparen in Tirol auf dem Vormarsch

Die Ergebnisse der „Tiroler Bankenstudie 2021“ zeigen Verschiebungen im Bereich der Geldanlagen.

Geldanlage

Gebühren halbieren Ertrag bei Fondssparen

In einem Punkt sind sich Bankberater und Konsumentenschützer vor dem Weltspartag am Freitag einig: Bei den aktuellen Nullzinsen werfen Sparbücher keinen Ertrag ab. Die Banken raten deshalb zu risikoreicheren Anlagen wie Wertpapierfonds.

Sparen

Sparbuch wird zur Rarität, Spesen fressen magere Zinsen auf

Banken schränken das Angebot an klassischen Sparbüchern zunehmend ein, wie eine Erhebung der Arbeiterkammer zeigt. Spesen fressen die mageren Zinsen auf.

Österreich

„Zwangssparen" in Corona-Krise sorgt für Rekord beim Geldvermögen

Durch die Lockdowns fehlten seit Corona-Ausbruch auch Möglichkeiten zum Geldausgeben – vieles wurde auf die Seite gelegt.

Sparen

Bank-Austria-Vorstand Zadrazil empfiehlt Sparen abseits des Sparbuchs

Traditionelles Sparen bleibt laut einer Bank-Austria-Studie beliebt, junge Menschen interessieren sich für Wertpapiere.

Plus

Gut zu wissen: Neun Tipps gegen ausgehungerte Sparschweine

Ist am Ende des Geldes noch viel Monat übrig? Die Ursachen sind meist nicht Luxus-Käufe, sondern die ständig steigenden Preise von Lebensmitteln, Baustoffen und Co. Doch keine Sorge – zwei Experten wissen, wie man bis zu 300 Euro monatlich spart.

Wirtschaft

Geld am Sparbuch macht nicht reicher

Die Österreicher sind extrem fleißige Sparer, wir sind so erzogen, sagt Nikolaus Jilch von der Denkfabrik Agenda Austria. Einen Traum aller brav sparenden Österreicher lässt er allerdings gleich platzen: „Mit dem Geld am Sparbuch oder am Konto kann man nicht reich werden.“

Finanzen

Frauen häufiger als Männer auf finanzielle Unterstützung angewiesen

Obwohl drei Viertel der Frauen finanzielle Unabhängigkeit als sehr wichtig ansehen, sind laut einer Studie doppelt so viele Frauen wie Männer von finanzieller Unterstützung abhängig.

Plus

Die Angst ums Ersparte: Corona, das Sparschwein und die Zombie-Banken

Auf der einen Seite boomen jetzt gerade Gold und Kryptowährungen. Auf der anderen Seite geistern Schreckgespenster herum, die Angst machen, dass wegen Corona das Ersparte bald nichts mehr wert sein wird.

Corona-Krise

Finanzen in schwierigen Zeiten: „Altbewährtes auf den Prüfstand stellen“

Finanzexperten plädieren dafür, sich gerade in Corona-Zeiten proaktiv mit den eigenen Verantwortlichkeiten in Sachen Geld auseinanderzusetzen.

Corona-Krise

Corona macht die Menschen in Österreich sparsamer

Die Österreicherinnen und Österreicher schätzen ihre mittelfristige finanzielle Lage optimistisch ein. Kurzfristiger Pessimismus bremst hingegen den Konsum. Frauen und Junge sind in der Corona-Krise besonders betroffen.

Sparen

Zu wenig Wissen fördert Armut: Ruf nach "finanzieller Bildung"

Dabei ist mangelndes Wissen einer der Hauptgründe, warum viele Menschen nicht in ertragreiche Anlageformen investieren, erklärt Michael Posselt, Obmann der Sparte Finanzdienstleister in der Tiroler Wirtschaftskammer.

Sparen

Niedrige Kurse befeuern Aktienkäufe in Österreich

Niedrige Sparzinsen und Kurseinbruch an den Börsen weckt Interesse der Österreicher an Aktien. Tiroler legen am wenigsten auf die hohe Kante.

Plus

Ökonomin im TT-Interview zur Coronakrise: „Sparen wäre kontraproduktiv“

Wifo-Ökonomin Margit Schratzenstaller empfiehlt die höhere Verschuldung Österreichs durch die Maßnahmen zur Abfederung der Corona-Krise zu akzeptieren, ein nochmaliges Herunterfahren sollte vermieden werden.

Coronakrise

Umfrage zeigt: Weniger Ausgaben für Urlaub, mehr für Garten und Essen

Bei einer Online-Umfrage zeigte sich eine Vollbremsung beim Konsum, nur wenige Branchen profitieren in der Krise. Die größten Verlierer sind Reiseanbieter, Kultur und Gastronomie.

Plus

Analog oder als App: Was Omas Haushaltsbuch alles kann

Was? 30 Euro im Monat für den Snack zwischendurch? Haushaltsbücher feiern ein Comeback in schicker Aufmachung. Drinnen steckt mehr, weiß der Finanzwissenschafter.