75 Ergebnisse zu "Epizentrum"

Mexiko

Erdbeben in Mexiko: Helfer suchen nach Überlebenden

Nach dem verheerenden Erbeben in Mexiko läuft ein Wettlauf gegen die Zeit. Mehr als 220 Tote sind bereits bestätigt.

Natur

Erdbeben erschütterte Kolumbien: Keine Verletzten gemeldet

Das Beben hatte eine Stärke von 6,1 auf der Richterskala.

Katastrophen

Betroffene wollen nach Italien-Beben in ihrer Region bleiben

Laut dem italienischen Institut für Geologie und Vulkanologie (INGV) besteht ein Zusammenhang zwischen den Beben vom Mittwoch und dem tödlichen Beben mit Epizentrum Amatrice, bei dem am 24. August 298 Menschen umgekommen waren.

Oaxaca

Erdbeben erschütterte Mexiko: 13 Tote bei Hubschrauberabsturz

Der Hubschrauber von Innenminister Alfonso Navarrete stürzte auf dem Weg ins Erdbebengebiet ab. Der Minister blieb unverletzt.

Italien

Erdbeben: Behörden drängen auf Verlassen zerstörter Dörfer

Der 5000 Einwohner zählenden Stadt Norcia, die Epizentrum des Erdbebens am Sonntag war, droht der Exodus. Der gesamte Stadtkern wurde wegen Einsturzgefahr abgeriegelt.

Stärke 7,3

Mindestens zwei Tote nach schwerem Erdbeben in Indonesien

Die Molukken-Inseln waren am Sonntag von einem Erdbeben der Stärke 7,3 erschüttert worden. Das Epizentrum lag in nur zehn Kilometern Tiefe etwa 165 Kilometer südwestlich der Stadt Ternate in der Provinz Nord-Molukken.

Italien

Erdbeben von 4.2 im Raum von Amatrice: Keine Schäden

Über ein Jahr nach dem verheerenden Beben in Amatrice sind die Bewohner durch ein weiteres starkes Beben aufgeschreckt worden.

Erdbeben

Tsunami-Warnung für französische Pazifik-Inselgruppe aufgehoben

Nach einem Beben Beben 82 Kilometer östlich der Loyalty Inseln im Südpazifik hatte das Pazifische Warnzentrum eine Tsunamiwarnung ausgesprochen.

Stärke 2,2

Nach Beben am Freitag: Zwei leichte Nachbeben bei Fulpmes

Ein Beben der Stärke 2,2 mit Epizentrum südöstlich von Fulpmes war am Donnerstag um 11.14 Uhr leicht zu spüren. Rund eine halbe Stunde später gab es ein noch schwächeres Nachbeben.

Mindanao

25 Verletzte bei Erdbeben auf den Philippinen: Beben der Stärke 5,8

Das Beben der Stärke 5,8 ereignete sich Samstag früh im Nordosten der südlichen Insel Mindanao in einer Tiefe von 11,8 Kilometern.

Stärke 4,2

Erdbeben der Stärke 4,2 erschüttert italienische Adriaküste

Das Erdbeben ereignete sich kurz vor Mittag mit Epizentrum in Acquaviva Collecroce in der süditalienischen Region Molise.

Philippinen

Zahl der Erdbeben-Opfer auf den Philippinen steigt auf 15

Unter anderem war am Montag in der Stadt Porac nördlich der Hauptstadt Manila ein vierstöckiges Gebäude eingestürzt, in dem sich auch ein Supermarkt befand.

Tadine

Erdbeben der Stärke 6,8 vor Neukaledonien im Südpazifik

Das Epizentrum lag 117 Kilometer östlich der Stadt Tadine auf den Loyalitätsinseln.

Italien

Erdbeben der Stärke 4,4 in Mittelitalien: Probleme im Bahnverkehr

Das Erdbeben wurde klar in ganz Mittelitalien und auch in Rom und Neapel gespürt. Menschen rannten in der Provinz L‘Aquila verängstigt auf die Straßen.

429 Tote

Kaum noch Hoffnung: Iran stellt Einsätze im Erdbebengebiet ein

Staatlichen Medien zufolge kamen bei dem schwersten Erdbeben im Iran seit mehr als einem Jahrzehnt mehr als 400 Menschen ums Leben, 6600 wurden verletzt.

Natur

Starkes Beben auf Karibik-Insel Dominica

Laut dem Erdbebendienst USGS erreichten die Erdstöße Werte von bis zu 5,8 auf der Richterskala.

Italien

Nachbeben der Stärke 3,4 in Mittelitalien: Bevölkerung in Angst

Das Epizentrum lag in der Ortschaft Pieve Torina. Dort hatten am Dienstag 20 Personen aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen müssen.

Bezirk Innsbruck-Land

Erbeben erschütterte Fulpmes zur Geisterstunde

In der Nacht von Montag auf Dienstag gab es bei Fulpmes ein Erdbeben der Stärke 3,0. Im Umkreis von 20 Kilometern konnte man das Beben deutlich spüren.

TT-Magazin

Wettlauf gegen den Tsunami: Herrn Shimomuras Mission

Der Tsunami in Ostjapan hat tiefe Wunden in die Landschaft und die Herzen der Bewohner der Stadt Kamaishi gerissen. Mit einem Wettlauf auf einen rettenden Hügel hält Tatsushi Shimomura die Erinnerung wach. Bei einer neuerlichen Katastrophe sollen nicht mehr so viele Menschen sterben.

Italien

Erdbeben der Stärke 3,7 in Mittelitalien: Angst und leichte Schäden

Am stärksten war das Beben in der Gegen der Castelli Romani östlich von Rom zu spüren: Verängstigte Menschen rannten auf die Straße und zahlreiche riefen die Feuerwehr. Schäden wurden zunächst nur leichte gemeldet.