8 Ergebnisse zu "'KPÖ Graz'"

Graz

Dunkelrot-grün-rote Koalition in Graz steht

Knapp sieben Wochen nach der Grazer Gemeinderatswahl ist eine dunkelrot-grün-rote Koalition in Graz fix. Die künftige Grazer Bürgermeisterin Elke Kahr von der KPÖ hat zusammen mit der designierten Vizebürgermeisterin Judith Schwentner (Grüne) und SPÖ-Klubchef Michael Ehmann die Einigung bei den Verhandlungen am Samstag im Rathaus offiziell verkündet.

Koalition

Ressortverteilung in Graz steht: Wohnen und Soziales bei KPÖ

Die Grazer Koalitionsverhandler aus KPÖ, Grünen und SPÖ haben sich auf die Ressortverteilung geeinigt, wie am Dienstagabend mitgeteilt wurde. Elke Kahr von der KPÖ wird als Bürgermeisterin vorgeschlagen, sie wird sich um Soziales, ihr Leibressort Wohnen sowie Frauenagenden kümmern.

Nach Wahlsieg

Grazer KPÖ-Chefin Kahr für „Politikstil mit mehr Menschlichkeit und Empathie“

Die als neue Grazer Bürgermeisterin favorisierte Elke Kahr und die designierten Stadträte Robert Krotzer und Manfred Eber wollen einen neuen Stil des Respekts in Gemeinderat und Stadtsenat einführen. Insgesamt soll es mehr in Richtung soziale, arbeitsmarkt- und klimapolitische Ziele gehen.

Graz

Nach Graz-Wahl: Erste Gespräche der Partei-Spitzen

Journalist Max Zirngast, der 2018 in türkischer Haft war, bekommt ein KPÖ-Gemeinderatsmandat. Parteichefin Elke Kahr bekam die meisten Vorzugsstimmen.

Plus

Wahlsiegerin Elke Kahr: „Auch als Bürgermeisterin bleibt die Gehaltsgrenze“

KPÖ-Spitzenkandidatin Elke Kahr will Grazer Bürgermeisterin werden. Ein Arbeitsübereinkommen oder eine Koalition mit Grün und SPÖ ist vorstellbar.

Graz-Wahl

KPÖ bei Graz-Wahl auch mit Briefwahlstimmen klar stärkste Partei

Die SPÖ schaffte den Wiedereinzug in den Stadtsenat nicht. KPÖ und Grüne haben zusammen 24 Sitze im 48-köpfigen Gemeinderat.

Graz-Wahl

Grazer KPÖ-Chefin Kahr: Von einem schwierigen Erbe zum ganz großen Wurf

Elke Kahr hat geschafft, was wohl kaum jemand für möglich gehalten hätte. Sie könnte nach ihrem Sensationserfolg in Graz die erste kommunistische Bürgermeisterin einer Landeshauptstadt werden. Dabei war es am Anfang nicht leicht, in die Fußstapfen ihres Vorgängers Ernest Kaltenegger zu treten.

Steiermark

KPÖ: Bibelsprüche statt Hammer und Sichel an der Mur

Bei der Grazer Gemeinderatswahl am Sonntag hat die KPÖ gute Chancen, ihren zweiten Platz aus dem Jahr 2017 zu verteidigen.