Entgeltliche Einschaltung

13 Ergebnisse zu "Kasachstan"

Kasachstan

Kasachischer Präsident lehnt internationale Untersuchung ab

Unter anderem das Europaparlament und internationale Menschenrechtsorganisationen hatten eine unabhängige Untersuchung der Proteste gefordert, bei denen mehr als 200 Menschen getötet und Tausende verletzt worden waren.

Nach Ausschreitungen

Russisch geführtes Militärbündnis ganz aus Kasachstan abgezogen

Zwei Wochen nach den Protesten in Kasachstan verließen die ausländischen Einheiten wieder das Land. Auch der Ausnahmezustand wurde aufgehoben.

Nach Ausschreitungen

Von Russland angeführte Truppen begannen mit Abzug aus Kasachstan

In Kasachstan tritt eine Woche nach den blutigen Unruhen langsam wieder Normalität ein. Am Donnerstag hat das Ende des Militäreinsatzes begonnen, auch die russischen Truppen rücken wieder ab.

Kasachstan

Weitere 1700 Festnahmen in kasachischer Stadt Almaty

Einer Augenzeugin zufolge beruhigt sich die Lage in Kasachstan nach der Niederschlagung von Anti-Regierungsprotesten mit mehr als 160 Toten. Die USA drängen auf einen raschen Abzug russischer Soldaten.

Unruhen

Russische Soldaten vor Kasachstan-Abzug, China auf Seiten des Regimes

Nach tagelangen Unruhen in der autoritär geführten Republik wurde nun ein neuer Premier bestellt. Die Zahl der Festnahmen erhöhte sich inzwischen auf knapp 10.000.

Kasachstan

Russland flog österreichischen Diplomaten mit Familie aus Kasachstan aus

Der kasachische Präsident nennt die Proteste der verganenen Woche einen „versuchten Staatsstreich“. Russlands Präsident Putin will keine „bunten Revolutionen“ in ehemaligen Sowjetstaaten zulassen. Russland flog indes einen Moskauer Botschaftsmitarbeiter und dessen Familie aus Kasachstan aus.

Kasachstan

Krise in Kasachstan: Wer protestiert – und wer profitiert

Kasachstan kommt nicht zur Ruhe: Bei den schwersten Ausschreitungen seit Jahren geht schon seit Tagen Militär gegen Demonstranten vor. Dutzende Menschen wurden getötet. Dem autoritären Präsidenten kommen die Proteste gar nicht unrecht, meinen Experten.

Konflikte

Kasachisches Staatsfernsehen: Schon 164 Tote bei Unruhen

Präsident Kassym-Schomart Tokajew hatte Polizei und Armee am Freitag angewiesen, "ohne Vorwarnung" auf Demonstranten zu schießen. Die Unruhen in der an China und Russland grenzenden Ex-Sowjetrepublik dauern seit einer Woche an. Sie entzündeten sich an erhöhten Treibstoffpreisen und weiteten zu Protesten gegen das Regime aus.

Kasachstan-Unruhen

Explosionen und Schüsse im kasachischen Almaty, Ex-Premier festgenommen

Auch in der Nacht auf Samstag gingen die Sicherheitskräfte gegen den Demonstranten vor, Medienberichten zufolge kam es zu Explosionen und Schießereien. Inzwischen wurde Ex-Premier Karim Massimow wegen des Verdachts des Hochverrats festgenommen.

Kasachstan

Von Russland angeführte „Friedenstruppen" in Kasachstan eingetroffen

Kasachstan in Aufruhr: Aus dem Unmut über gestiegene Gaspreise sind gewaltsame Ausschreitungen gegen die autoritäre Führung geworden. Es gibt auch Tote. Nun setzt nach Belarus eine zweite große Ex-Sowjetrepublik auf Hilfe aus Russland.

Proteste

Kasachischer Präsident erteilte Schießbefehl gegen Demonstranten

"Ich habe den Befehl gegeben, ohne Vorwarnung das Feuer zu eröffnen", sagte Präsident Tokajew in einer Fernsehansprache. Zuvor hatte er schon die Niederschlagung der Proteste in seinem Land verkündet. Russland steht an der Seite des autoritären Machthabers.

Hohe Gaspreise

Russisch-geführtes Bündnis schickt „Friedenstruppen" nach Kasachstan

Bei landesweiten Protesten in der autoritär geführten Republik Kasachstan gibt es Tote und Verletzte. Präsident Tokajew bittet das Ausland um Hilfe – und bekommt prompt eine Antwort.

Kasachstan

TechnoAlpin in Volders realisiert Beschneiungsprojekt in Kasachstan

Die Österreich-Niederlassung von TechnoAlpin in Volders hat das gesamte Beschneiungskonzept für das kasachische Skigebiet „Oi-Qaragai – Lesnaya Skaska“ geplant und umgesetzt.