234 Ergebnisse zu "Therapie"

Gesundheit

Erfolg für Mercks Krebsmittel Avelumab in den USA

Die Gesundheitsbehörde stufte die Therapie in Kombination mit dem Mittel Inlyta bei nicht vorbehandelten Patienten mit fortgeschrittenem Nierenkrebs als Therapiedurchbruch („Breakthrough Therapy“) ein.

Bezirk Kitzbühel

Spital lädt Ärzte zur Fortbildung

Unter dem Titel „Krank oder nicht krank? – Diagnose und Behandlung“ lädt das Bezirkskrankenhaus St. Johann zum zweiten Ärzte-Fortbildungstag.

Gesundheit

Imagekorrektur für Hormone

Die Hormonersatztherapie für Frauen in den Wechseljahren stand lange im Kreuzfeuer der Kritik. Eine Neuauswertung alter Daten ergab nun, dass die Hormone besser sind als ihr Ruf.

Gletschermumie

Forscher: Ötzis Gesellschaft hatte bereits entwickeltes Medizinwissen

Die Gesellschaft, in der Ötzi lebte, hatte demnach gewisse Kenntnisse der Anatomie, darüber, wie Krankheiten entstehen, und wie man sie behandelt, glauben Forscher.

Bezirk Kitzbühel

Therapieeinrichtung in Kitzbühel sehr gut angenommen

Das Therapiezentrum forKIDS in Kitzbühel feiert seinen zweiten Geburtstag. Um das Pilotprojekt wurde lange gekämpft.

Duchenne-Muskeldystrophie

Das Leben ist schön, Schule und Beruf auch

Die häufigste Muskelerkrankung ist die Duchenne-Muskeldystrophie, die nur bei Buben auftritt. Früherkennung verlängert die Mobilität und sorgt für Lebensqualität, betont die Österreichische Muskelforschung. Ein Schwerpunkt ihrer Jahrestagung Ende Jänner ist das Erwachsenwerden.

Welt-Stotter-Tag

Stottern darf man sich trauen

Stottern, um selbstbewusst zu werden und Sprechunflüssigkeiten zu überwinden. Logopädin Maria Grießer erklärt zum heutigen Welt-Stotter-Tag, wie die Therapie am besten gelingt.

Forschung

Aktiveres Sozialverhalten: Tiere helfen Patienten mit Hirnverletzung

Ein schweres Schädel-Hirn-Trauma kann zu Störungen im Sozialverhalten führen. Motivations- und Antriebsprobleme sind oft die Folge. Abhilfe schaffen könnte eine Therapie mit Tieren.

Gesundheit

Hoffnung bei bösartigem Hautkrebs

Während der „weiße Hautkrebs“ gut behandelbar ist, zählt der „schwarze Hautkrebs“ nach wie vor zu den aggressivsten Krebsformen. Neue Therapien versprechen allerdings Heilung in etwa 60 Prozent der Fälle.

Pandemie

Fast 21 Millionen Menschen erhalten Aids-Therapie

Mit Hilfe des UNAIDS-Programms soll es möglich sein, HIV bzw. Aids mit umfassenden Maßnahmen zurückzudrängen. Die Zahl jener Betroffener, die überhaupt eine Behandlung erhalten, ist seit 2005 von 2,5 auf fast 21 Millionen gestiegen. Aufholbedarf gibt es vor allem in ärmeren Ländern.

Gegen Leukämie

Erste Gentherapie gegen Krebs in den USA zugelassen

Auch in Europa könnte eine derartige Art der Krebsbehandlung bald zugelassen werden. Mehrere Anträge liegen der Arzneimittel-Agentur vor.

Forschung

Tiroler Krebsspezialisten sehen Immuntherapie auf dem Vormarsch

Im Vorfeld des Weltkrebstags klärten Innsbrucker Krebs-Spezialisten über aktuelle Entwicklungen bei der individuellen Tumortherapie auf.

Tirol

3,9 Prozent der Tiroler Jugend krankhaft internetsüchtig

Forscher der Uniklinik Innsbruck zeigen in einer neuen Studie auf, dass Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen noch einmal deutlich anfälliger für Internetsucht sind.

Magazin

Superfood Apfel: Das ganz persönliche Küchengeheimnis

Nährstoffe als Therapie? Das hat weniger mit Superfood und nichts mit Nahrungsergänzungsmitteln zu tun, sondern mit dem bewussten Einsatz von gewissen Nahrungsmitteln, die Körper und Psyche guttun. Welche Rolle der Apfel dabei einnimmt, erklärt der Allgemeinmediziner und Buchautor Carsten Lekutat.

Leute

Jan Ullrich über seine Therapie: „Mir geht es schon viel besser“

Der ehemalige Radsportprofi Jan Ullrich sieht sich bei seiner Therapie auf gutem Weg. Die Ermittlungen der Frankfurter Staatsanwaltschaft laufen weiter.

Gesundheit

Gesunder Nachschub für den Eisenspeicher

Internist Günter Weiss erforscht seit 25 Jahren den Eisenstoffwechsel. Er erklärt, warum man Eisenmangel immer auf den Grund gehen muss – und warum dieser sogar vor Infektionen schützen kann.

Fettleibigkeit

Adipositas: Eine Schutzdecke, die schadet

Adipositas ist eine Erkrankung, die im Tod enden kann. Dabei ist das große Übergewicht zumeist gar nicht selbst verschuldet. Experten klären am morgigen Adipositastag auf.

Innsbruck-Land

Das SPZ Zirl bekam gutes Zeugnis

Im Sonderpädagogischen Zentrum bekommen die Kinder direkt in der Schule ihre Therapien. Das Konzept hat sich bewährt.

Medizin

Hämorrhoiden: Am besten helfen natürliche Substanzen

Salben und Cremen mit Substanzen aus der Natur seien nach wie vor die beste Therapie bei symptomatischen Hämorrhoiden. Es gehe um Entzündungshemmung.

Apothekertagung

Virus-Hepatitis sollte kein Problem mehr sein

Hepatitis B sei durch eine Impfung verhinderbar, bei Hepatitis A gebe es einen Anstieg der Ausbrüche unter homosexuellen Männern. Auch die C-Version ließe sich mittlerweile einigermaßen gut behandeln, weltweit können aber nur 1,5 Prozent der Betroffenen Hilfe in Anspruch nehmen.