9 Ergebnisse zu "Rumänien"

Rumänien

Rumänische Regierung durch Misstrauensvotum gestürzt

In Rumänien ist die Regierung unter Premierminister Florin Citu (Liberale Partei/PNL) am Dienstag per Misstrauensvotum gestürzt worden.

Rumänien

Mindestens neun Tote bei Großbrand in rumänischem Krankenhaus

Bei einem Großbrand in einem Krankenhaus in der rumänischen Schwarzmeer-Stadt Constanta sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der Katastrophenschutz am Freitag mit.

Plus

Weltmeister Freinademetz zu Bären und Wölfen: „Nur bewaffnet in die Berge“

Weltmeister und Auswanderer Martin Freinademetz warnt vor Bären und Wölfen in Tirol. Die Zustände in seiner Wahlheimat Rumänien seien lebensgefährlich.

Innsbruck-Land

Voller Einsatz für die Ärmsten in Rumänien: Spielzeugbasar in Inzing

Morgen Samstag bittet die Rumänienhilfe Inzing zu einem großen Spielzeugbasar, um mit dem Erlös die nächsten Hilfsgütertransporte zu finanzieren.

Rumänien

Postkommunistische Sozialdemokraten gewannen Rumänien-Wahl

PSD-Chef Marcel Ciolacu beanspruchte in der Nacht auf Montag den Regierungsauftrag für seine Partei. Die regierenden Liberalen seien von den Wählern für ihre "Inkompetenz" abgestraft worden

Corona-Ausbrüche

Rumänien kritisiert Arbeitsbedingungen in Westeuropa

Die rumänische Arbeitsministerin war nach Vorfällen in deutschen Schlachthöfen auf Fact-finding-Mission in Berlin. Sie forderte ein Umdenken bei den Arbeitsbedingungen von Menschen aus Osteuropa.

Pflege

Korridorzüge aus Rumänien: Viele Fragen um die Pflegerinnen

Die ersten zwei Korridorzüge aus Rumänien waren schwach gebucht. Nur eine Betreuerin war auf dem Weg nach Tirol.

Corona-Krise

Tirol will rumänische Pflegerinnen selbst testen

Die Lösung für die 24-Stunden-Betreuerinnen aus Rumänien hängt nicht nur vom Sonderzug aus Rumänien ab.

Pflege

Edtstadler sprach mit rumänischem Minister über "Pflegezüge"

Angesichts der Verwirrung um geplante Sonderzüge mit Betreuungspersonal aus Rumänien hat die Europaministerin mit dem rumänischen Transportminister telefoniert. Die operativen und rechtlichen Rahmenbedingungen sollen so "schnell wie möglich" festgelegt werden.