41 Ergebnisse zu "Militärputsch"

Myanmar

Aung San Suu Kyi soll wegen Wahlbetrugs der Prozess gemacht werden

Die Militärjunta in Myanmar will der entmachteten De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi wegen angeblichen Wahlbetrugs bei der Parlamentswahl im vergangenen Jahr den Prozess machen.

Konflikte

Militärputsch im Sudan: EU- und UN-Diplomaten trafen Hamduk

Kurz nach dem Militärputsch im Sudan hat die Armeeführung Berichten zufolge den Botschafter des Landes bei der Europäischen Union und fünf weitere Diplomaten von ihren Aufgaben entbunden.

Nach Putsch

Militärjunta verlängert Ausnahmezustand in Myanmar um eineinhalb Jahre

Im August 2023 soll der Ausnahmezustand aufgehoben werden, sagte Juntachef Min Aung Hlaing. Seit dem Militärputsch im Februar wurden in Myanmar mehr als 900 Menschen bei der gewaltsamen Niederschlagung von Protesten getötet.

Myanmar

25 Menschen bei Demokratie-Protesten in Myanmar getötet

Mindestens 25 Protestierende sollen von Militärangehörigen bei Auseinandersetzungen im Zentrum des Landes erschossen worden sein, berichten Augenzeugen. Das Militär hat bislang noch keine Stellungnahme abgegeben.

Militärputsch

Prozess gegen Myanmars entmachtete De-facto-Regierungschefin begonnen

Aung San Suu Kyi muss sich wegen Verstößen gegen die Außenhandelsgesetze, Verletzung von Corona-Maßnahmen und Anstiftung zum Aufruhr verantworten.

Militärputsch

Staatsmedien in Myanmar: Aung San Suu Kyi wegen Korruption angeklagt

Die abgesetzte Regierungschefin sieht sich mit neuen Anschuldigungen konfrontiert. Suu Kyis Anwalt sprach von "absurden" Vorwürfen.

Afrika

Malis Präsident und Ministerpräsident von Soldaten festgenommen

Im westafrikanischen Krisenstaat Mali war am 14. Mai die Regierung aufgelöst worden. Übergangspräsident Bah N'Daw bestätigte per Dekret Ministerpräsident Moctar Ouane im Amt und beauftragte ihn mit der Bildung einer neuen Regierung.

Myanmar

20 Tote bei Gefechten in Myanmar: 125.000 Lehrer suspendiert

Mindestens 20 Junta-Streitkräfte sind am Sonntag bei Kämpfen im Süden Myanmars getötet worden. Kurz vor Beginn des neuen Schuljahres hat die Militärjunta mehr als 125.000 Lehrer suspendiert – darunter auch 19.500 Universitätsmitarbeiter.

Militärputsch

UNO: Hälfte der Bevölkerung Myanmars von Armut bedroht

Für bis zu 25 Millionen Menschen bestehe das Risiko, bis 2022 unter die Armutsgrenze zu rutschen, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Bericht des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen.

Militärputsch

Schwere Kämpfe in Myanmar an Grenze zu Thailand

Dorfbewohner auf der thailändischen Seite des Grenzflusses Salween berichteten von schwerem Geschützfeuer. Angaben zu Toten und Verletzten gab es keine.

Militärputsch

Junta-Gegner in Myanmar boykottieren Neujahrsfest Thingyan

Vor allem junge Gegner der Junta hatten die Bevölkerung aufgefordert, das Fest zu boykottieren, um so den Ärger über den Umsturz zu demonstrieren und Respekt für die zahlreichen Todesopfer zu zeigen.

Militärputsch

Weitere Anschuldigungen gegen Myanmars entmachtete Regierungschefin

Die Anschuldigungen beziehen sich demnach auf angebliche Verstöße gegen Myanmars Katastrophenschutzgesetz. Aung San Suu Kyi forderte ein persönliches Treffen mit ihren Anwälten. Bislang hat die Justiz dies abgelehnt.

Militärputsch

19 Menschen in Myanmar zum Tod verurteilt, über 80 Tote am Freitag

Unter Myanmars Militärregierung wird gegen mehr als ein Dutzend Menschen die Todesstrafe verhängt. Kritiker sehen darin ein Vorgehen der Junta gegen Demonstranten. Derweil reagieren bewaffnete Gruppen auf die anhaltende Militärgewalt gegen Protestierende in dem Land.

Militärputsch

Mindestens elf Demonstranten im Nordwesten Myanmars getötet

Soldaten hatten laut Medienberichten auf Demonstranten gefeuert. Diese wehrten sich mit Jagdgewehren, Messern und Brandsätzen.

Proteste in Myanmar

Schüsse auf Demonstranten in Myanmar: Fünf Tote

Seit dem Militärputsch am 1. Februar kam es in Myanmar zu heftigen Protesten und hunderten Todesopfern. Bei einer Demonstration am Mittwoch haben Sicherheitskräfte erneut fünf Menschen erschossen.

Myanmar

Nach erneuten Schüssen in Myanmar: Zahl der Toten steigt auf 550

Unter den vielen Toten durch die Proteste in Myanmar befinden sich laut Angaben der Menschenrechtsvereinigung auch 46 Kinder. Am Samstag wurde erneut das Feuer auf Demonstranten eröffnet.

Myanmar

„Blumenstreik" als Gedenken an die vielen Toten in Myanmar

Am Freitag wurde in Myanmar mit sogenannten „Blumenstreiks" den hunderten Opfern der Militärgewalt gedacht. Nach Schätzungen gibt es bereits mindestens 543 Tote. Die entmachtete De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi war indes am Donnerstag erneut vor Gericht erschienen.

Lage dramatisch

UN-Sondergesandte für Myanmar warnt vor Bürgerkrieg und „Blutbad“

Christine Schraner Burgener appellierte an den UN-Sicherheitsrat, „eine Katastrophe im Herzen Asiens zu verhindern“. Die Sondergesandte forderte das Gremium auf, alle zur Verfügung stehenden Mittel zu ergreifen.

Militärputsch

Thailand stellt sich auf Flüchtlingswelle aus Myanmar ein

Das Nachbarland hat „ein Gebiet vorbereitet". In Myanmars größter Wirtschaftsmetropole Yangon und in weiteren Städten des Landes kam es auch am Montag zu Protesten.

Militärputsch

Immer mehr Tote in Myanmar, Proteste mit Kerzen über Nacht

Trotz der Brutalität der Sicherheitskräfte gingen auch am Sonntag wieder Tausende in dem südostasiatischen Land auf die Straße. In vielen Städten des Landes veranstalteten die Menschen Proteste bei Kerzenlicht.