482 Ergebnisse zu "Nationalsozialismus"

Landespolitik

Hitler-Bilder am Handy: Imster Ex-FPÖ-Funktionär angeklagt

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Wiederbetätigung gegen den ehemaligen FPÖ-Bezirksparteiobmann erhoben.

Austellung

Kriegselend: Egger-Lienz und Dix in Sonderausstellung

Albin Egger-Lienz und Otto Dix sind erstmals gemeinsam in einer Ausstellung in Tiroler Landesmuseum zu sehen. Es werden 200 Werke präsentiert.

Attacke auf AfD

Schulz: Gauland gehört „auf den Misthaufen der Geschichte“

Der frühere SPD-Vorsitzende Martin Schulz wirft AfD-Fraktionschef Alexander Gauland vor, er bediene sich in seinen Reden der „Mittel des Faschismus“. Er reagiert damit auf eine Rede Gaulands im Bundestag.

Deutschland

„Buchhalter von Auschwitz“: SS-Mann Gröning tot

Der 96-Jährige war 2015 wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

Causa Landbauer

Van der Bellen kritisiert NS-Lieder scharf, Kickl sorgt für Wirbel

Nachdem bekannt wurde, dass die Burschenschaft des Spitzenkandidaten der FPÖ in Niederösterreich ein Buch mit Nazi-Liedern herausgab, herrscht Aufregung. Bundespräsident Alexander Van der Bellen kritisierte die Texte scharf und versucht auf europäischer Ebene zu beruhigen. Indes herrscht Aufregung um eine Aussage von Innenminister Herbert Kickl.

EU

„Wegen Auschwitz in Politik“: Maas erklärt Äußerung in Israel

Der neue Außenminister Deutschlands erläuterte vor Holocaus-Überlebenden, warum er seine politische Aktivität mit Auschwitz begründet hatte.

Kärnten

SS-Runen-Sticker verkauft: Deutscher schuldig gesprochen

Der 50-Jährige hatte im Vorjahr beim Harley-Treffen am Faaker See an seinem Stand Aufkleber mit SS-Runen verkauft.

Oberösterreich

„Geschichtsfälschung“: Empörung über Welser Bürgermeister Rabl (FPÖ)

Der Stadtchef habe seinen Großvater im Vorwort eines Buches über den Nationalsozialismus fälschlicherweise als NS-Opfer dargestellt, so die Kritik.

Oscar 2019

Brisante Waldheim-Doku ist Österreichs Oscar-Kandidat

„Waldheims Walzer“ von Ruth Beckermann wird ins Rennen geschickt.

Frankreich

102 Jahre alte Französin in Ehrenlegion aufgenommen

Zur Bedingung für die Entgegennahme des höchsten Verdienstordens des Landes machte die alte Dame allerdings, dass die Ehrung posthum ihrer gesamten Familie zugute kommt.

Österreich

Rechtsextreme „Europäische Aktion“ im Visier der Wiener Justiz

Der mutmaßliche Kopf des Österreich-Ablegers befinde sich bereits seit Dezember 2016 in Wien in U-Haft. Die neonazistische Gruppierung strebt eine „Reichsregierung“ und sowie den Anschluss an das Großdeutsche Reich an.

Auszeichnung

Van der Bellen bekräftigte bei Ehrung Position in Causa Landbauer

Die Aufarbeitung des Holocausts sei „noch immer nicht abgeschlossen“, meinte der Bundespräsident und spielte damit an die jüngsten Ereignisse rund um die Causa Landbauer an. Das Internationale Ausschwitz Komitee ehrte Van der Bellen für seinen Einsatz für Demokratie und Menschenrechte mit der „Statue der Erinnerung“.

Radio-Fauxpas

Wagner gespielt: Sender in Israel entschuldigt sich für Tabubruch

Ein Radiosender hat Ausschnitte aus Richard Wagners Oper „Götterdämmerung“ gespielt – und sich daraufhin in aller Form entschuldigt. Die Musik des deutschen Komponisten ist in Israel weitgehend tabu.

Wien

Ehemaliger Arzt wegen Wiederbetätigung verurteilt

Der 55-Jährige wurde in sieben von elf Anklagepunkten schuldig gesprochen und zu einer bedingten eineinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftigt.

Film und TV

TV-Hauptrolle für Tochter von Tobias Moretti

In einem „Universum History“ zu den Olympischen Spielen 1936 spielt Antonia Moretti die jüdische Schwimmerin Judith Deutsch, die einst die Nazis verkraulte.

Yad Vashem

Holocaust-Experte warnt Polen vor Verfälschung der Geschichte

Die umstrittene neue Strafvorschrift sieht vor, dass die historisch falsche Bezeichnung „polnische Todeslager“ künftig mit Geldstrafen oder Gefängnis bis zu drei Jahren bestraft werden kann.

Nationalsozialismus

Aus USA abgeschobener SS-Mann bekam Hilfe für NS-Opfer

Der heute 95-Jährige soll nach Kriegsende in einem Lager für Überlebende der NS-Verfolgung gelebt und sich Unterstützungsleistungen erschlichen haben.

Extremismus

US-Neonazi-Gruppe AWD gründet Ableger in Deutschland

Die Gruppe wurde 2015 im Süden der USA gegründet und soll rund 80 Anhänger haben. Ihr Ziel: „Gewalt und Töten“.

Deutschland

Deutscher Katholiken-Präsident: „AfD offen rechtsradikal“

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken warnt vor der „Alternative für Deutschland“ und zieht Parallelen zum Nationalsozialismus.

Video

Österreichische Polizeischüler besuchen KZ-Denkstätte Mauthausen

Ein Besuch des Konzentrationslagers Mauthausen gehört in Österreich zur Grundausbildung eines jeden Polizisten. „MIttag in Österreich“ begleitete die künftigen Uniformträger an jenen Ort, an dem die Nazis von rund 80 Jahren rund 90.000 Menschen ermordeten.