104 Ergebnisse zu "Flüchtling"

Burgenland

Zwei tote Flüchtlinge in Kleinbus an burgenländischer Grenze entdeckt

An der burgenländisch-ungarischen Grenze sind am Dienstag zwei Flüchtlinge tot in einem Kleinbus entdeckt worden. Die beiden Männer dürften die Schlepperfahrt über die Grenze nicht überlebt haben.

Spanien

Flüchtlingsboot kenterte: Mindestens acht Tote vor Spaniens Südküste

Nach einem Bootsunglück vor der Südküste Spaniens haben die Einsatzkräfte den Fund von vier weiteren toten Migranten gemeldet. Wie die spanische Küstenwache am Samstag mitteilte, stieg die Zahl der Todesopfer durch das Unglück damit auf acht.

Plus

Illegale Migration: Brenner rückt wieder in den Fokus

Land und Polizei gehen davon aus, dass die illegale Migration über den Brenner bald deutlich zunehmen wird.

Schiffsunglück

Spanische Rettungskräfte entdecken elf Leichen vor den Balearen

Spanische Rettungskräfte haben vor den Balearen elf Leichen aus dem Wasser geborgen.

Österreich

Nehammer fordert Abschiebungen, 30.000 irreguläre Migranten erwartet

Innenminister Karl Nehammer sprach sich beim Europäischen Polizeikongress in Berlin erneut gegen einen Aufnahme afghanischer Flüchtlinge aus. Innerhalb der EU forderte der Innenminister eine "faktenbasierte Diskussion".

Politik in Kürze

Südtirol nimmt Flüchtlinge auf, NEOS wollen Tempo 40 in Gemeinden

Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) hat die Einrichtung eines Zentrums für die vorläufige Aufnahme afghanischer Flüchtlinge angekündigt.

Innenminister-Sondertreffen

EU will keine konkrete Zusage zur Aufnahme von Afghanen machen

Bei einem Sondertreffen in Brüssel berieten die EU-Innenminister am Dienstag mit Blick auf Afghanistan über Terrorgefahr und Migrationsbewegungen. Laut Nehammer sei es „tatsächlich gelungen, ein wichtiges Signal zu senden". Es wird kein Resettlement für Österreich geben. Luxemburgs Außenminister Asselborn hatte zuvor zum Widerstand gegen Österreich aufgerufen.

Migration

Zäune, Stacheldraht, Soldaten: EU-Länder und ihr Grenzschutz im Überblick

Der Ausdruck Festung Europa bekommt angesichts der jüngsten Grenzsicherungsprojekte in Polen und Litauen noch einmal eine ganz besondere Bedeutung. Auch für Schutzsuchende aus Afghanistan dürften die Entwicklungen schlecht sein.

Europapolitik

Migranten als „politische Waffe“: Das brutale Spiel mit den Flüchtlingen

Außenminister Schallenberg und Innenminister Nehammer besuchten gestern den neuen Flüchtlings-Hotspot in Litauen.

Afghanistan

„Nicht mit 2015 zu vergleichen“: Experte warnt vor Flüchtlings-Angstmache

Die heutige Flüchtlingssituation sei nicht mit jener von 2015 zu vergleichen, so der Migrationsexperte Gerald Knaus. 2015 hätten Millionen von Menschen problemlos aus Syrien fliehen können. In Afghanistan sei das anders.

Koalition

Grüne beklagen ÖVP-Haltung zu Abschiebungen nach Afghanistan

Die Geschehnisse in Afghanistan sorgen für Differenzen zwischen den hiesigen Koalitionspartnern. Immer mehr Vertreter der Öko-Partei begehren auf.

Bezirk Kitzbühel

Marktschreiber lebt wieder auf: Flüchtling schreibt über St. Johann

Der Literaturverein lässt den traditionellen Marktschreiber wieder aufleben. Ein Syrer wird einen Monat St. Johann (er-)leben.

Großbritannien

Britische Behörden erwarten Tausende weitere Migranten am Ärmelkanal

Die britischen Behörden rechnen laut einem Medienbericht in diesem Jahr mit etlichen Tausenden weiteren Migranten, die über den Ärmelkanal nach Großbritannien gelangen.

Bezirk Reutte

Außerferner Initiative für Lesbos-Flüchtlinge blitzte bei LH Platter ab

50 Außerferner wollten am Samstag eine Petition zu den Lesbos-Flüchtlingen an Landeshauptmann Günther Platter übergeben – der blieb dem Auflauf allerdings fern.

Migration

Medien dokumentierten illegale „Pushbacks“ an EU-Außengrenze

Videos der Fernsehsender SRF und ARD zeigen, wie kroatische Polizisten im Mai Migranten zurück an die EU-Außengrenze und in bosnische Wälder schicken. Diese sogenannten „Pushbacks“ sind laut internationalem Recht illegal.

Tirol

Kritik an Migrationspolitik der ÖVP: Flüchtlingstag bringt keine Annäherung

Die Bundesregierung kündigte anlässlich des Weltflüchtlingstages an, die Unterstützung für das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR zu vervierfachen. SPÖ und NEOS fordern allerdings mehr Engagement.

Migrationspolitik

EU-Parlament macht Druck: Sterben von Migranten im Mittelmeer stoppen

Die EU-Abgeordneten forderten am Dienstag in Brüssel fraktionsübergreifend, dass Menschen in Seenot unbedingt gerettet und Schmuggler bekämpft werden müssten.

Bezirk Imst

Mahnwachen im Tiroler Oberland für Menschen auf der Flucht

Wieder waren mehr als 50 Menschen am Bahnhofsplatz in Ötztal Bahnhof, um gemeinsam „für Menschlichkeit und Menschenwürde ein Zeichen“ zu setzen.

Italien

Sea Watch rettete weitere Migranten: 400 Menschen an Bord

Vor knapp einer Woche war die "Sea-Watch 4" aus dem Hafen der spanischen Stadt Burriana ausgelaufen. Zuvor war das Schiff monatelang von den Behörden der sizilianischen Stadt Palermo wegen eines Rechtsstreits festgehalten worden.

Plus

Großer humanitärer Einsatz „rettete“ jungen Somalier in Landeck

Kochlehrling Mohammed (22) kann in Landeck vorerst aufatmen. Ihm drohte Rückkehr in Flüchtlingslager, würde es nicht private Hilfe geben.