72 Ergebnisse zu "Omikron"

Coronavirus

Virologe Drosten sieht in Omikron-Variante eine Chance

Die Omikron-Variante kann nach Ansicht des Virologen Christian Drosten eine Chance sein, in den endemischen Zustand zu kommen. Voraussetzung sei aber breite Immunität. Zudem setzt er auf einen „Meilenstein" in der Bekämpfung des Coronavirus.

Plus

TT-Leitartikel: Ja zur Impfpflicht, aber noch Fragen zu klären

Die Impfung bietet den größtmöglichen Schutz, nicht schwer an Covid-19 erkrankt im Spital zu landen. Deshalb ist die Impfpflicht ein wichtiges Signal. Ihr Inkrafttreten muss aber von der Klärung aller offenen Fragen abhängen.

Plus

Wegen Tausender Corona-Fälle: Freitesten wird in Tirol jetzt einfacher

Mit mehr als 2000 neuen Corona-Fällen pro Tag stoßen die Tiroler Behörden an ihre Kapazitätsgrenzen. Auch wenn es darum geht, dass sich die Infizierten freitesten können. Das wird in den nächsten Tagen mit einer automatisierten SMS der Behörde nach dem fünften Tag der Quarantäne einfacher.

Plus

Wie sich die Omikron- von der Delta-Situation unterscheidet

Die Omikron-Variante ändert die Spielregeln der Pandemie, die Ausgangssituation durch Immunisierungen ist eine andere als in früheren Wellen. Eine Übersicht.

Plus

Infektiologe Günter Weiss: Durchseuchung läuft, Chance auf Normalität

Der "Omikron-Zug wird mit oder ohne Lockdown durchrauschen", meint der Tiroler Infektiologe Günter Weiss. In zwei Wochen erwartet er den Höhepunkt. Ein Lockdown sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht sinnvoll, so Weiss.

Plus

Omikron in England: Geht das Zocken mit dem Virus glimpflich aus?

Viele Länder haben sich mit verschärften Corona-Beschränkungen gegen Omikron gewappnet. In England hingegen ließ man die hoch ansteckende Virusvariante weitgehend ungebremst durchs Land rauschen. Bestandsaufnahme eines gefährlichen Experiments.

Plus

„Omikron nicht durchrauschen lassen": Forscher warnen vor „gefährlichem Fatalismus"

Im dritten Jahr der Pandemie schießen die Infektionszahlen durch Omikron nur so in die Höhe, ein Ende scheint mittelfristig nicht greifbar. Nun haben sich internationale Fachleute, darunter auch Vertreter aus Österreich, eindrücklich geäußert und fordern – endlich – ein europäisch koordiniertes Vorgehen.

Coronavirus

Studie: Nur Booster-Impfung schützt vor Omikron

Genesene Personen entwickeln einer Untersuchung von US-Experten zufolge selbst bei einer Impfung nur zum Teil neutralisierende Antikörper gegen die neue Variante.

Plus

Omikron-Welle rauscht durch Österreich – und wirft Fragen auf

Explodierende Fallzahlen und milde Verläufe stellen die Politik vor neue Herausforderungen. Die Corona-Strategie steht einmal mehr auf dem Prüfstand.

Covid-Prognose

Omikron hat Österreich im Griff: 30.000 Neuinfektionen pro Tag drohen

Die Omikron-Variante hat Österreich fest im Griff und könnte die täglichen Fallzahlen kommenden Mittwoch sogar auf bis zu 32.000 anschnellen lassen. Da Omikron bisher zu weniger Hospitalisierungen führt als Delta, fallen die Prognosen für die Spitäler vergleichsweise niedriger aus. Das wird sich allerdings bis Ende des Monats ändern, falls die Experten – einmal mehr – recht behalten.

Plus

Gut zu wissen: So unterscheiden sich Omikron, Delta, Grippe und Erkältung

Woran erkennt man, ob man sich die Omikron-Variante des Coronavirus eingefangen hat? Wie äußert sich Delta und wie eine herkömmliche Erkältung? Die wichtigsten Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Covid-19, Influenza und Co. lesen Sie hier!

Plus

Pro & Contra: Die Impfpflicht im Würgegriff von Omikron

Braucht es die umstrittene Impfpflicht noch oder befeuert so ein Gesetz nur noch mehr die Spaltung der Gesellschaft?

Plus

Gut zu wissen: Was sich nun bei 2G, Kontrollen und Maskenpflicht ändert

Der Handel muss seit Dienstag die Einhaltung der 2G-Regel in den Geschäften kontrollieren. Einzelhändler sind verpflichtet, von Kunden einen Nachweis der Impfung oder Genesung zu verlangen. Außerdem muss jetzt auch im Freien eine FFP2-Maske getragen werden, wenn nicht mindestens zwei Meter Abstand eingehalten werden können. Alle neuen Regeln im Überblick.

Coronavirus

Komplexitätsforscher Klimek über Omikron: „Variante an sich ist nicht mild"

Der Komplexitätsforscher und Österreichs Wissenschafter des Jahres 2021 Peter Klimek hat vor einer Sorglosigkeit vor dem Umgang mit der Omikron-Variante des Coronavirus gewarnt. Die Mutante sei nicht mild, durch die höhere Immunität der Bevölkerung sei sie lediglich weniger gefährlich.

Coronavirus

Mückstein: Normalstationen künftig Messgröße für Lockdown

Bezüglich Omikron gehe Österreich einen „sehr sicheren Weg“ zwischen „Durchrauschen“ und Containment, sagt der Gesundheitsminister. Die Impfpflicht komme wie geplant fix mit Februar, der Lockdown für Ungeimpfte werde dann aber nicht automatisch enden. Mückstein geht davon aus, dass auch Weihnachten 2022 in Hinblick auf Corona noch von Vorsicht geprägt sein wird.

Coronavirus

Nach Omikron-Gipfel mit dem Kanzler in die Selbstisolation

Teilnehmer des Treffens am Dreikönigstag ergreifen Vorkehrungen. Nehammer beharrt auf der Impfpflicht.

Coronavirus

Aufruf vor Schulbeginn am Montag: „Bitte lassen Sie Ihre Kinder vorher testen“

Bevor am Montag nach den Weihnachtsferien wieder Schule und Kindergarten beginnen, wird angesichts der Omikron-Welle zum Testen am Wochenende aufgerufen. Die Vorgaben für den Schulbeginn bleiben indes unverändert: Wie schon vor den Feiertagen wird unabhängig vom Impfstatus mindestens dreimal pro Woche getestet. Außerdem bleibt die Präsenzpflicht ausgesetzt.

Coronavirus

Omikron-Welle könnte durch Arbeitsausfälle hohe Kosten verursachen

Momentum-Institut rechnet bei 20 Prozent Ausfall mit rund 1 Mrd. Euro Wertschöpfungsverlust. Gesundheitsminister Mückstein rief gestern zu verstärktem Homeoffice auf.

Plus

TT-Leitartikel zur Omikron-Welle: Impfung ist noch ohne Alternative

Obwohl Experten seit Wochen warnen, hat die Omikron-Welle die Regierungen weltweit überrascht. Jetzt braucht es Disziplin bei der Einhaltung der verschärften Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie – und eine strenge Kontrolle.

Coronavirus

Gecko-Chefin Reich zu Omikron: „Durchseuchung wird passieren"

Mit strengerer Maskenpflicht, gelockerten Quarantäne- und geänderten Kontaktpersonenregeln will die Regierung in die Omikron-Welle gehen. Die Leiterin der Covid-Krisenkoordination (Gecko), Katharina Reich, bestätigte am Freitag, dass es zur Durchseuchung der Bevölkerung durch diese infektiösere Mutation kommen wird.