Entgeltliche Einschaltung

761 Ergebnisse zu "ÖSV"

Abfahrt in Lake Louise

Kilde triumphierte, Hemetsberger fehlten nur 0,06 Sekunden zum Sieg

Die Topgruppe ist bei der Abfahrt der Herren in Lake Louise bereits im Ziel. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) führt das Feld vor ÖSV-Läufer Daniel Hemetsberger (+ 0,06 Sekunden) und Marco Odermatt (SUI/+ 0,10 Sekunden) an. Matthias Mayer fuhr als Vierter knapp am Podest vorbei.

Von Platz drei zum Sieg

Gut-Behrami gewann Riesentorlauf in Killington, Liensberger Fünfte

Lara Gut-Behrami fuhr im Killington-Riesentorlauf zu ihrem 35. Weltcupsieg. Die Schweizerin gewann vor Marta Bassino (ITA) und Sara Hector (SWE). Beste Österreicherin: Katharina Liensberger auf Rang fünf.

Jubiläum für Norweger

Rettenegger überraschte bei 50. Sieg von Riiber als Fünfter

Österreich Nordische Kombinierer müssen weiter auf den ersten Podestplatz in der neuen Saison warten: Als bester ÖSV-Mann landete Stefan Rettenegger am Samstag auf Rang fünf. Der Sieg ging einmal mehr an Jarl Magnus Riiber.

Nächste Absage

Schneesturm als Spielverderber – Abfahrt der Herren in Lake Louise abgesagt

Nach zahlreichen Absagen in den vergangenen Wochen sollte der Skiweltcup in Übersee wieder Fahrt aufnehmen. Daraus wurde am Freitag allerdings vorerst nichts. Die Abfahrt der Herren soll nun am Samstag über die Bühne gehen.

Plus

Kilde bereit für Abfahrtsstart: „Mikaela und ich pushen uns im Training voll“

Kampf um die kleine Kristallkugel: Die erste der ursprünglich 14 Herren-Abfahrten steigt am Freitag (20.30 Uhr/live TT.com-Ticker) in Lake Louise (CAN). Die Favoriten im Check:

Plus

„Langlauf hat nicht mehr diesen negativen Ruf“

Vor dem Auftakt spricht die Olympia-Dritte Teresa Stadlober über die ÖSV-Rückkehr des Langlaufs, Mama als Präsidentin und den „50er“.

Plus

Rehrl und die Kombinierer-Krise: „Wir sind auf dem absteigenden Ast“

Dem Totengesang der Nordischen Kombination zum Trotz startet der Steirer Franz-Josef Rehrl mit seinen ÖSV-Kollegen in Ruka (FIN) motiviert in den Weltcup.

Plus

„Unter Druck funktioniere ich am besten“

Warum Snowboard-Olympiasieger Benjamin Karl (37) nicht ans Aufhören denkt, er diesen Sommer wieder richtig Blut geleckt hat und seine nicht verebbende Motivation die Essenz seiner Karriere ist.

Alle Stars am Start

Ein „Crosser“ kommt selten alleine

Nachdem die Skicrosser am vergangenen Wochenende vorgelegt hatten, ließen sich die Kollegen auf einem Brett nicht lange bitten: Die Weltelite der Snowbordcrosser gibt sich heute und morgen bei zwei Europacup-Rennen auf dem Pitztaler Gletscher ein Stelldichein.

Plus

Kriechmayr im TT-Interview: „Müssen uns alle an der Nase nehmen“

Vor dem Speed-Auftakt in Lake Louise (ab heute) spricht ÖSV-Ski-Star Vincent Kriechmayr über Fan-Rückkehr, Energiekrise und Eigenverantwortung.

Plus

Alarmstimmung bei ÖSV-Damen: „Es ist inakzeptabel, was uns da passiert ist"

Als Österreicher-Strecke war Levi im Vorfeld nicht verschrien. Nach nur drei Top-20-Plätzen in zwei Slalom-Rennen und Platz acht von Katharina Liensberger als bestes Resultat lieferte der neue Frauen-Cheftrainer aber einen alarmierenden Befund.

Doppelsieg in Levi

76. Weltcupsieg für Shiffrin, Liensberger rettete die ÖSV-Ehre

US-Topstar Mikaela Shiffrin holte sich in Levi den Doppelsieg. Im Slalom am Sonntag verwies sie Wendy Holdener (SUI) und Petra Vlhova (SVK) auf die weiteren Podestplätze. Beste Österreicherin: Katharina Liensberger als Achte.

Plus

Wolf und Wallner – wenn Freundinnen auch gleichzeitig Rivalinnen sind

Österreichs Freeski-Team hält das „Wir“-Gefühl hoch. Das wird beim Slopestyle-Heimweltcup am Stubaier Gletscher nicht anders sein.

Plus

Grünes Licht in Levi – und nicht nur wegen des Nordlichts

Absage in Sölden, Absage in Zermatt und Absage in Zürs – für die Ski-Weltcup-Damen beginnt die Rennsaison einen Monat später als geplant.

Plus

FIS plant eigene kleine Olympische Spiele, ÖSV durfte sich nicht bewerben

Die FIS Games, ein Mini-Olympia der FIS-Sportarten, sollen 2024 in Italien ihre Premiere feiern. Der Österreichische Skiverband ist kritisch, es fehlt das Konzept.

Plus

Doppelter Beinbruch nächster Tiefschlag für Stehaufmann Franz

Für Max Franz, Abfahrts-WM-Dritter 2017, ist der Ski-Winter schon wieder vorbei. Der 33-jährige Kärntner erlitt beim US-Training einen doppelten Unterschenkelbruch und wurde bereits operiert.

Schock für ÖSV-Team

Beide Beine gebrochen: ÖSV-Ass Franz im Training schwer verletzt

Saison-Aus für Max Franz: Der Kärntner Speed-Spezialist stürzte am Sonntag im Training schwer und zog sich eine offene Unterschenkelfraktur am linken Bein, eine komplizierte Unterschenkelfraktur am rechten Bein und eine Schnittwunde am rechten Arm zu.

Plus

Sportliche TV-Flut: Liensberger oder Mbappé, das ist hier die Frage

ORF und Servus TV präsentierten am Mittwoch die Details zu ihrer Kooperation im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft (ab 20.11.). Viele Nischen finden sich nicht.

Plus

Tiroler Erfolgstrainer Thurnbichler: „Polnisch ist mein wunder Punkt“

Thomas Thurnbichler feierte einen perfekten Einstand in Polen und begeisterte die Skisprung-Fans. Es war auch die Bestätigung, dass sein Abschied vom ÖSV richtig war.

Mut zum Absprung

Pointner-Kolumne: Mut zum Absprung

Alexander Pointner, erfolgreichster Skisprung-Trainer aller Zeiten, kommentiert für die Tiroler Tageszeitung das Schanzen-Geschehen.