14 Ergebnisse zu "Alpen"

Plus

60 Hütten in zwei Monaten: Ein Praktikum mit vielen Höhen

Zwei Monate lang wanderte Verena Helminger als Hüttenpraktikantin von Berghütte zu Berghütte. Dabei besuchte sie alle 60 Hütten des Österreichischen Alpenvereins in Tirol und Salzburg. Die Pfeishütte im südlichen Karwendel war eines ihrer letzten Ziele.

Klimawandel

Italiens Gletscher bis zum Ende des Jahrhunderts großteils verschwunden

Wissenschaftlichen Studien zufolge könnten die meisten der italienischen Gletscher bis zum Ende des Jahrhunderts verschwinden. Bis zum Jahr 2050 werden diejenigen Gletscher, die unterhalb von 3500 Metern liegen, höchstwahrscheinlich das gleiche Schicksal erleiden.

Tirol

"Versteckter Alpenwickler": Tiroler Forscher entdeckte neuen Falter

Eine neue Nachtfalter-Art wurde entdeckt. Der sogenannte "Versteckte Alpenwickler" ist wohl nicht nur weit verbreitet, sondern löst auch ein 180 Jahre altes Rätsel.

Gletscherschmelze

180 neue Seen binnen zehn Jahren in den Schweizer Alpen

Die Wasserfläche in den Schweizer Alpen ist jedes Jahr um rund 150.000 Quadratmeter gewachsen – laut dem Schweizer Wasserforschungsinstitut „ein sichtbarer Beweis für den Klimawandel“.

Plus

Über die Alpen in die neue Heimat: Die dramatische Flucht tausender Juden

Den Holocaust überlebt und trotzdem auf der Flucht? Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wollten Tausende Juden nach Israel. Ein neues Buch erzählt ihre Geschichte.

Forschung

Alpen-Langzeitstudie: Deutlich kürzere Schneesaison als vor 50 Jahren

Die Auswertung von Daten Hunderter Messstationen in Österreich, Deutschland, Frankreich, Italien, der Schweiz und Slowenien zeigt, dass die Schneehöhe in den Monaten November bis Mai um durchschnittlich 8,4 Prozent zurückging.

Plus

Die Zirbe passt sich nicht leicht an: Zieht sich die Königin der Alpen zurück?

Der Methusalem der Wälder könnte selten werden. Denn den Zirben, die bis zu 1000 Jahre alt werden, setzen nicht nur Klimawandel und Pilze zu. Sie brauchen auch länger als ihre grüne Konkurrenz, um sich an Umweltveränderungen anzupassen.

Natur

„Königin der Alpen" in Gefahr: Zirbe könnte durch Klimawandel lokal aussterben

Schweizer Wissenschafter untersuchten, welche Genvarianten im zukünftigen, wärmeren Klima vorteilhaft sind und wo diese vorkommen. Demnach werden Nachkommen der heute lebenden Zirben in tieferen Lagen nicht gut angepasst sein.

Frankreich

Helikopter der Bergrettung abgestürzt: Fünf Tote in den französischen Alpen

Eigentlich sind sie regelmäßig unterwegs, um Leben zu retten. Doch ausgerechnet ein Übungsflug mit ihrem Helikopter kostet in Frankreich fünf Bergretter das Leben. Nur einer aus der Truppe kann sich retten.

Tirol

Alpenverein will auch für Wanderer das „Sackerl fürs Gackerl“

Die Hinterlassenschaften von Menschen können die Ökosysteme empfindlich verändern und sollten am besten wieder mitgenommen werden. Der Alpenverein appelliert, Klopapier und Beutel in den Wanderrucksack zu packen.

Klimawandel

Die Berge bröckeln: Das Zuckerhütl baut ein wenig ab

Wegen Steinschlaggefahr führen die Stubaitaler Bergführer nicht mehr auf den Hauptgipfel des Zuckerhütls (3507 m) am Ende des Tals. Doch nicht nur der höchste Berg der Stubaier Alpen bröckelt.

Klimaerwärmung

Studie zeigt dramatischen Gletscherschwund in den Alpen

Seit der Jahrtausendwende bis 2014 haben die Gletscher in den Alpen etwa ein Sechstel ihres Eisvolumens verloren.

Klimawandel

Studie zeigt: Mehr Dürren im Alpenraum

Der Klimawandel verstärkt die natürlichen Schwankungen von Trockenphasen in Österreich. Zu diesem Schluss kommt eine gestern veröffentlichte Studie.

Plus

Tourismusexperten: Alpinen Tourismus "neu denken"

Tourismus-Experten schlagen einen SOS-Plan für den kurzfristigen Neustart sowie Strategien für eine neue Prägung vor.