Entgeltliche Einschaltung

6 Ergebnisse zu "Schredder-Affäre"

Österreich

Ermittlungen in Schredder-Causa der ÖVP zum zweiten Mal eingestellt

Gegen die beiden Mitarbeiter sei bei gegebenem Sachverhalt kein strafbares Verhalten feststellbar gewesen.

Innenpolitik

Nationalrat streitet über mögliche Löschungen im Kanzleramt

Die SPÖ legte im Nationalrat den Verdacht vor, im Kanzleramt könnten Daten gelöscht worden sein. Das ÖVP-geführte Kanzleramt ließ das in Abwesenheit von Kanzler Alexander Schallenberg dementieren.

Schredder-Affäre

Ermittler in Schredder-Affäre befangen? Kriminalamt verteidigt Vorgehen

Das Bundeskriminalamt verteidigt das Vorgehen des ÖVP-Gemeinderatskandidaten und Polizisten in Ermittlungen zur "Schredder-Affäre".

Ibiza-Video

Schredder-Affäre: Justiz fand keinen Zusammenhang mit „Ibiza“

Die WkStA konnte keinen Zusammenhang zwischen der Schredder-Affäre und dem Ibiza-Video belegen. Ein Kanzleramtsmitarbeiter hatte kurz nach Auftauchens des Ibiza-Videos Druckerfestplatten schreddern lassen – außer Haus und unter falschem Namen. Welche Daten darauf waren, ist nicht bekannt.

Innenpolitik

Kabinett Bierlein will sich nicht am Schredder-Streit beteiligen

Die Beamtenregierung will sich aus dem Streit zwischen ÖVP und SPÖ heraushalten. Die interne Evaluierung der Schredder-Vorgänge laufe, sagte Regierungssprecher Winterstein. Untersucht werden demnach die letzten beiden Regierungen.

Neuwahlen

Kurz verteidigt Zerstörung von Festplatten in „Schredder-Affäre“

Der Vorgang sei normal und legitim, sagte Kurz in einem Interview mit dem Sender Servus TV. Er selbst sei nicht an der Schredder-Aktion beteiligt gewesen.