603 Ergebnisse zu "Forschung"

Plus

Mütter in Österreich: „Die Pandemie hat wie ein Brennglas gewirkt“

Was ist eine gute Mutter? Wie geht es Müttern in Österreich? – Das sind nur zwei von vielen Fragen, denen Wissenschafterinnen vom Institut für Familienforschung nachgehen. Eine Zwischenbilanz zur Lage.

Datenträger

Werden Daten bald in DNA gespeichert? Chemieingenieur Grass im Interview

Der Chemieingenieur Robert Grass (41) entwickelt an der ETH Zürich eine kommerzielle Anwendung für Datenspeicher in DNA-Form.

Künstliche Intelligenz

MedUni Wien: Mit Künstlicher Intelligenz gegen Netzhauterkrankungen

Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz soll bei der Diagnose und Therapie von Netzhauterkrankungen eine große Rolle spielen. Dafür wurde an der MedUni Wien ein neues Labor eröffnet.

Coronavirus

Salzburger Forscher wollen exponentielles Wachstum nachvollziehbarer machen

Im Gegensatz zu einem linearen Wachstum, wo eine Zahl eher langsam und stetig zunimmt, verläuft die Kurve beim exponentiellen Wachstum lange flach, um nach einiger Zeit explosionsartig zu steigen. Salzburger Forscher zeigen jetzt, dass eine andere Form der Darstellung beim Verständnis helfen kann.

Mobilfunk

Austro-Forscher tüfteln bereits an „Antennengewebe" für 6G-Revolution

Noch ist das 5G-Netz im Aufbau, doch es wird bereits intensiv an der nächsten Generation geforscht: Die „RadioWeaves“-Technologie – eine Art Antennengewebe, das an jedem Ort in beliebiger Größe installiert werden kann – soll die mobile Datenübertragung revolutionieren.

Forschung

Neu entdeckter Gendefekt verursacht überschießende Immunreaktion

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung der St. Anna Kinderkrebsforschung in Wien untersuchte einen vererbten Proteinmangel und entdeckte Folgen für die Immunabwehr.

Coronavirus

Thrombose-Gefahr bei Covid-Infektion deutlich höher als nach Impfung

Eine Studie der Universität Oxford zeigt, dass eine Infektion mit dem Coronavirus zu einem acht bis zehn Mal höheren Risiko für Sinusvenenthrombosen führt als die Corona-Impfung. Aufschluss über den Impfstoff von AstraZeneca gibt die Studie nicht.

Aufarbeitung

Missbrauch in Tiroler Heimen: Zeitzeugen für Forschungsprojekt gesucht

Ein Forschungsprojekt unter Beteiligung der Uni Innsbruck und des Wissenschaftsbüros soll die Strukturen und Bedingungen in den kirchlichen Heimen nach 1945 angesichts der zahlreichen Missbrauchsfälle genauer beleuchten. Dafür werden nun Zeitzeugen gesucht.

Forschung

Tiroler Forscher leitet Tiefsee-Expedition vor Japan

Das Team rund um den Innsbrucker Erdbebenforscher Michael Strasser erwartet Erkenntnisse zu Beben wie Tohoku-oki, das 2011 Tsunami und Atomkatastrophe verursachte. Das Forschungsschiff soll im April in See stechen.

FFG

Staatliche Forschungsförderung im Vorjahr mit „Antragsflut“ konfrontiert

Die Zahl der Förderansuchen im Bereich der wirtschaftsnahen Forschung stieg im vergangenen Jahr um 40 Prozent, erklärten die Ministerinnen Gewessler (Klima/Grüne) und Schramböck (Wirtschaft/ÖVP) bei einer Pressekonferenz. Insgesamt wurden 572 Mio. Euro ausbezahlt.

Coronavirus

Coronavirus vermehrt sich besonders in kühlen Atemwegen

Das Coronavirus Sars-CoV-2 und der Sars-Erreger von 2002, Sars-CoV, unterscheiden sich trotz genetischer Ähnlichkeit stark hinsichtlich Infektiösität und Krankheitsverlauf. Forscher haben dafür jetzt eine mögliche Erklärung gefunden.

Studie

Fitte Schüler weisen laut Studie bessere Mathe- und Grammatik-Noten auf

Genfer Forscher gingen der Frage nach, ob körperliche Fitness tatsächlich auch mit den schulischen Leistungen der Kinder zusammenhängen.

Tirol

An Klinik Innsbruck gelang neuartige Behandlung von Lungenembolie

Innsbrucker Medizinern ist es gelungen, eine neue Behandlung bei schweren Formen von Lungenembolie zu finden. Normalerweise werden diese mit Medikamenten behandelt. Diese schlagen nicht immer an. Nun gibt es eine Alternative zur aufwändigen Operation: Ein Absaugen durch einen Schlauch.

Forschung

Neue Studie: Spitzenweine bleiben auch im All spitze

Galaktische Gaumenfreuden: 14 Monate wurden Weinflaschen auf der Internationalen Raumstation (ISS) gelagert und anschließend verkostet. Der Wein schmecke nach wie vor großartig, wenn auch etwas blumiger.

Plus

Komplexitätsforscher zu Corona: „Lage entwickelt sich höchst unterschiedlich“

Steigende Corona-Zahlen bereiten einigen Wissenschaftern Sorge – der Komplexitätsforscher Peter Klimek erklärt, warum rund um Ostern eher ein Lockdown anstelle von Lockerungen gut wäre.

Studie

„Was sich liebt, das neckt sich“: Verspielte Paare sind glücklicher

Die Rolle von Verspieltheit für das Liebesleben hat eine deutsch-amerikanische Studie untersucht. Die Schlüsse der Forscher sind relativ eindeutig – und gehen allesamt in eine positive Richtung.

Forschung

BBT-Daten sollen in Zukunft im Raum Innsbruck vor Hochwasser warnen

Die Untersuchungen über unterirdische Wasserabflüsse, die beim Tunnelbau notwendig waren, sollen bei großen Niederschlägen die Auswirkungen auf die Pegelstände von Inn und Sill frühzeitig erkennbar machen.

Entgeltliche Einschaltung

UMIT-Tirol-Rektorin Ückert: Forschung und Lehre klar positionieren

Die thematischen Säulen bilden Gesundheit und Technik – innovative digitale Lehrformen werden entwickelt.

Impfstoffe

Austro-Forscher in USA entwickeln Ein-Dollar-Vakzin gegen Corona

Österreichische Forscher haben in New York einen Corona-Impfstoff entwickelt, zu dem auch Staaten mit niedrigem Einkommen Zugang haben können. Mit der Vektor-Vakzine möchte das Team „eine Lücke füllen".

Raumfahrt

Russland und China wollen Mondstation errichten

Russland und China wollen sich nach russischen Angaben für den Bau einer Mondstation zusammentun. Beide Staaten hätten dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Dienstag mit.