36 Ergebnisse zu "Antisemitismus"

Plus

Neonazis bedrohen jüdisches Geschwisterpaar in Telegram-Chats

Antisemiten teilen in Telegram-Gruppen die Namen von Bini und Lara Guttmann, weil sie sich für die historische Aufarbeitung engagieren.

Innsbruck

„Mobiles Bethaus“ gegen Antisemitismus in Innsbruck beschädigt

Die am Jahrestag der Pogromnacht eröffnete Installation am Innsbrucker Landestheatervorplatz wurde beschädigt. Vorerst gibt es keine Hinweise auf einen antisemitischen Hintergrund.

Deutschland

Antisemitismus-Vorwürfe: Sänger Ofarim stellte zwei Anzeigen

Der Sänger Gil Ofarim hat bei seiner Vernehmung in der vergangenen Woche in München gleich zwei Strafanzeigen gegen einen Mitarbeiter eines Leipziger Hotels erstattet.

Innsbruck

„Gemeinsam gegen den Antisemitismus“: Neues Projekt in Tirol

Wie bringt man jungen Schülern etwas über Antisemitismus und den Holocaust bei, ohne ihnen zu viel zuzumuten – diese Frage beschäftigt viele Lehrpersonen. Die Antwort darauf soll ein österreichweites Pilotprojekt der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) mit erinnern.at (Institut für Holocaust Education) liefern.

Deutschland

Antisemitismus-Vorwürfe: Videos von Sänger Ofarim werden ausgewertet

Nach Antisemitismus-Vorwürfen des Sängers Gil Ofarim gegen Mitarbeiter eines Leipziger Hotels werden derzeit Videoaufnahmen von dem Vorfall ausgewertet.

Jahrestag

Apelle und Kränze im Gedenken an Anschlagsopfer in Halle

Mit Kranzniederlegungen, Glockengeläut und Aktionen wurde in Halle an die Opfer und Hinterbliebenen des Terroranschlags von 2019 erinnert. Der Zentralrat der Juden fordert zugleich mehr Engagement gegen Antisemitismus auch im Alltag.

Polen

Antisemitische Schmierereien an NS-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Neun hölzerne Baracken wurden mit Parolen auf Englisch und Deutsch besprüht. Einige davon nehmen Bezug auf Bibelpassagen, die häufig von Antisemiten zitiert werden, andere leugneten den Holocaust.

Österreich

Rechtsextreme Tathandlungen deutlich gestiegen

Das Innenministerium erfasste im ersten Halbjahr 443 Vorfälle. Die meisten Anzeigen gab es in Oberösterreich.

Antisemitismus

Mehr als doppelt so viele Antisemitismus-Vorfälle im ersten Halbjahr

Von 257 auf 562 ist die Zahl der gemeldeten Antisemitismus-Vorfälle im ersten Halbjahr 2021 gestiegen. Hintergrund sind zum großen Teil die Corona-Pandemie und der Nahostkonflikt.

Antisemitismus

Simon-Wiesenthal-Preis erstmals ausgeschrieben

Im Vorjahr wurde er von Nationalrat beschlossen, jetzt wird er erstmals ausgeschrieben. Mit dem Simon-Wiesenthal-Preis wird zivilgesellschaftliches Engagement gegen Antisemitismus und für die Aufklärung über den Holocaust prämiert.

Österrreich

Vorwürfe gegen Wiener Polizisten: „Keine Toleranz bei antisemitischen Vorfällen“

Vorwürfe gegen Wiener Polizisten. Sie sollen einer betroffenen Frau Provokation unterstellt haben. Der Fall wird nun untersucht.

Erhebungen laufen

Antisemitische Attacke: Polizisten sollen in Wien Vorfall ignoriert haben

Eine Studentin war nach eigenen Angaben in der U-Bahn-Linie U3 von Männern attackiert worden, als sie das Buch „The Jews in the Modern World“ gelesen habe. Polizisten sollen daraufhin den Vorfall ignoriert und dem Opfer eine Mitschuld gegeben haben.

Nahost-Konflikt

Empörung nach antisemitischen Ausschreitungen in Deutschland

Nach der Eskalation der Gewalt zwischen Israel und Palästinensern wächst die Sorge vor weiteren Ausschreitungen in Deutschland. Außenminister Heiko Maas forderte einen besseren Schutz von Synagogen.

Antisemitismus

Sobotka sieht Antisemitismus-Problem in Corona-Demos

Für den Nationalratspräsidenten kommt Antisemitismus „aus der Mitte der Gesellschaft“, an den Rändern werde er nur sichtbar. Der Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus am 5. Mai wird Corona-bedingt wieder nur im kleinen Rahmen stattfinden.

Österreich

Antisemitismusbericht 2020 zeigt Höchststand von Übergriffen

Noch nie zuvor wurden in den vergangenen 20 Jahren so viele judenfeindliche Übergriffe gemeldet wie 2020. Die Corona-Demos haben dazu beigetragen, zeigt der aktuelle Antisemitismusbericht.

Innnenpolitik

Nach Demo-Rede: Sobotka wirft Kickl Antisemitismus vor

Der ÖVP-Nationalratspräsident präsentierte den Antisemitismus-Bericht – und nannte die Reden des FPÖ-Klubchefs bei den Demos als Beispiel.

Türkis-Grün

Regierung präsentierte umfassende Strategie gegen Antisemitismus

Die Bundesregierung stellte am Donnerstag einen Plan im Kampf gegen Antisemitismus vor. Vizekanzler Kogler (Grüne) und Ministerin Edtstadler (ÖVP) lobten die Einigung, die gemeinsam mit der Israelitischen Kultusgemeinde ausgearbeitet wurde.

Plus

Politologin im Interview: „Antisemitische Bilder sind Ankerplätze für neue Mythen“

Politologin Barbara Serloth spricht im TT-Interview über den vergangenen und den aktuellen Antisemitismus in Österreich.

Wien

Angriff auf Rabbiner: Keine Hinweise auf islamistischen Hintergrund

Eine Angreiferin bedrohte am Donnerstag einen Rabbiner mit einem Messer und riss ihm die Kippa vom Kopf. Sie soll dabei einschlägige Parolen geschrien haben und danach geflüchtet sein.

Social Media

TikTok verschärft Vorgehen gegen Rassismus und Antisemitismus

Gelöscht werden sollen auf der Plattform außerdem auch Inhalte, die gegen Lesben, Schwule, Bisexuelle sowie trans- und intersexuelle Menschen gerichtet sind. Dazu gehört etwa Werbung für sogenannte Konversionstherapien.