48 Ergebnisse zu "Tierquälerei"

Grausame Jagd

Mehr als 1400 Delfine auf den Färöer-Inseln in Fjord getrieben und getötet

Hunderte Delfine sind Medienberichten und Angaben von Umweltschützern zufolge auf den Färöer-Inseln in einen Fjord getrieben und getötet worden. Nach Angaben des färöischen Rundfunksenders KVF wurden mehr als 1.400 der Tiere am Sonntagabend im Skálafjord erlegt.

Gerichtssplitter

Landesgericht: Prozess um tödliche Qual für Küken nach Nestentfernung

Wie schnell man zum Angeklagten werden kann, zeigte sich gestern am Landesgericht bei einem 59-jährigen Tiroler, der im Juni für das unnötige Quälen von Amselküken verantwortlich gemacht wurde.

Bezrik Schwaz

Tierquälerei im Zillertal: Ziege musste getötet werden

In einem Betrieb im vorderen Zillertal sollen Hühner und Ziegen unter anderem durch unzureichende Pflege gequält worden sein. Eine Ziege musste aufgrund ihres Zustands getötet werden.

Plus

Schafe in Tösens weg: Bürgermeister kündigt Klage wegen Verleumdung an

Die Auseinandersetzung um 14 verschwundene Schafe auf der Tösner Alm geht weiter. Dorfchef Bernhard Achenrainer verteidigt den Hirten – dieser habe korrekt gehandelt.

Nachspiel

Tierschutzbund stellte Strafanzeige gegen Fünfkämpferin Schleu

Der Olympia-Teilnehmerin und ihrer Trainerin wird Tierquälerei bzw. Beihilfe zur Tierquälerei vorgeworfen. In einem leistungsorientierten Wettkampf zwischen Menschen hätten Tiere nichts zu suchen. Die Anzeige diene auch der grundsätzlichen Klärung dieses Problems.

Olympia

Deutsche "Hau drauf!"-Trainerin wies Vorwurf der Tierquälerei zurück

Die Fünfkampf-Trainerin Kim Raisner gab zu, dass ihr Verhalten in der Causa Annika Schleu insgesamt zu harsch gewesen sei. Den Vorwurf der Tierquälerei ließ sie sich nicht gefallen: "Ich bin weit davon entfernt, Tiere zu quälen. Ich liebe Tiere, ich liebe Pferde, genauso wie Annika. Wir verdreschen unsere Pferde nicht."

Großbritannien

Mehr als fünf Jahre Haft für den „Katzenmörder von Brighton"

Ein 54 Jahre alter Mann aus dem südenglischen Brighton hat neun Katzen getötet und sieben weitere verletzt. Ein Gericht verurteilte den „Katzenmörder von Brighton" am Freitag deshalb zu fünf Jahren und drei Monaten Haft.

Gerichtssplitter

31-jähriger Tiroler wegen Tierquälerei verurteilt

Eine „toxische Mischung“ aus Arbeitslosigkeit, Langeweile und sexuellem Frust in der Partnerschaft hätte dazu geführt, dass er eine Faszination für gewisse Perversionen entwickelt habe, erklärte gestern ein heute 31-jähriger Angeklagter am Innsbrucker Landesgericht.

Steiermark

Unbekannte verstümmelten Babykatzen in der Steiermark und setzten sie aus

Unbekannte haben laut Polizei offenbar in der Nacht auf Donnerstag zwei junge Kätzchen gequält, verstümmelt und dann bei einer Müllinsel nahe des Friedhofs Maria Lankowitz (Bezirk Voitsberg) abgelegt.

Gerichtssplitter

Tiroler Landwirt erneut wegen Tierquälerei vor dem Gericht

Ein Tiroler Landwirt ist mittlerweile sowohl bei den örtlich zuständigen Amtstierärzten als auch bei der Strafgerichtsbarkeit bekannt.

Steiermark

Erneut an Baum genagelter Hase nahe Graz gefunden

Der Aufsichtsjäger stellte fest, dass der Hase vor etwa zwei Wochen getötet worden war. Der Kadaver wurde sichergestellt.

Prozess

Erschöpfung der Pferde ignoriert: Kutschenfahrt in Axams war Tierquälerei

Völlig erschöpfte Pferde, die eine voll besetzte Kutsche bei Hitze ziehen müssen und vom Kutscher mit brutalen Schlägen angetrieben werden: Videos dieser Szenen hatten 2018 nicht nur in Tirol für Entsetzen gesorgt. Am Dienstag wurden der Kutscher sowie der Betriebsinhaber zu Geldstrafen verurteilt.

Prozess

Tote Mäuse in Wiener Forschungslabor: Tierpflegerin freigesprochen

Einer ehemaligen Tierpflegerin an einem zugangsbeschränkten Mauszuchtlabor des Zentrums für Biomedizinische Forschung der MedUni Wien wurde vorgeworfen, rund 100 Zuchtmäuse vernachlässigt zu haben.

Oberösterreich

Mädchen quälten in Wels Schwan zu Tode: Polizei sucht Zeugen

Eine Zeugin beobachtete zwei Mädchen , die in Wels einen Schwan immer wieder mit einem rund zehn Zentimeter großen Stein beschossen haben sollen. Das Tier starb. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen.

Bezirk Landeck

Katze in Landeck mit Druckluftwaffe beschossen: Projektil blieb stecken

Die Katze eines 52-Jährigen wurde am Freitag in Stanz bei Landeck mit einer Druckluftwaffe beschossen. Das Tier wurde schwer verletzt, eine Operation steht im Raum. Die Polizei bittet um Hinweise.

Innsbruck-Land

Katze in Axams angeschossen: Tier musste Pfote amputiert werden

In Axams hat offenbar ein Tierquäler eine Katze angeschossen. Der Tierarzt fand Metallsplitter in den Pfoten des Tieres. Schließlich musste der gesamte Vorderlauf amputiert werden.

Plus

Sechs Tiere verendeten qualvoll in Stall im Bezirk Landeck

Vier Schafe und zwei Ziegen mussten laut Gutachten verdursten und verhungern. Tierbesitzern droht saftige Strafe.

Plus

Tierliebe wurde zu Tierquälerei: Unterländer Paar verurteilt

Ein kleiner Zoo in der Wohnung wuchs einem Paar völlig über den Kopf: Die beiden wurden zu Geldstrafen verurteilt.

Plus

Wut über zahlreiche getötete Kröten in Thiersee

Es habe wie auf einem Schlachtfeld ausgesehen, schimpft Kristin Bellinger. Beim Gassigehen entdeckte die Thierseerin am Freitag rund 40 getötete Kröten und Frösche rund um das Schwimmbad im Ortsteil Landl.

Kambodscha

Vier Pfoten gelang Schließung von berüchtigtem Hunde-Schlachthaus

Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten brachte am Donnerstag ein berüchtigtes Hundeschlachthaus in Kambodscha zur Schließung und rettete die dort verbliebenen 16 Hunde. „Das Schlachthaus war eine der schlimmsten Einrichtungen, die unser Team je besucht hatte", erklärte Vier Pfoten.