51 Ergebnisse zu "Asfinag"

Bezirk Landeck

Lkw verlor elf Tonnen schwere Blechrolle in der Mautspur am Arlberg

Die Blechrolle liegt jetzt direkt vor einer Mautkabine über dem dortigen Stiegenabgang. Für die Aufräumarbeiten sind Spezialgeräte notwendig.

Plus

Tschirgant-Tunnel und dritte Spur vor dem Aus

Evaluierung für 275-Mio.-Euro-Projekt fällt negativ aus, trotzdem weitere Analyse. Öffnung von Pannenstreifen zwischen Innsbruck und Zirl auch auf Eis.

Landespolitik

Gewessler verteidigt neuerlich Lueg-Projekt, Kosten geringer

Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat in einer Anfragebeantwortung an NEOS-Nationalratsabgeordneten Johannes Margreiter neuerlich das umstrittene Luegbrücken-Projekt der Asfinag verteidigt.

Innsbruck

Einsatzübung im Amraser Tunnel bei Innsbruck am Samstag

Wegener einer Einsatzübung im Amraser Tunnel wird der gesamte Verkehr zwischen 18 und 24 Uhr in der Südröhre im Gegenverkehr geführt.

Maut-Streit

Abrechnung mit ÖVP-Schwenk: Antrag fehlt der „Maut-Mut“

Der Abänderungsantrag verwässert für die Liste Fritz Platters Asfinag-Forderung, die VP dementiert.

Tirol

Wintereinbruch: Asfinag mahnt zur Vorsicht

Der Winter sorgt in den kommenden Tagen für die ersten Schneefälle der Saison. Betroffen sind laut aktuellen Wetterprognosen vor allem die höheren Streckenzüge wie etwa Brenner- und Tauernautobahn sowie die Arlberg Schnellstraße.

Sanierungen

Autobahnausfahrt Wiesing vom 14. bis 15. Oktober gesperrt

Im Bereich der Anschlussstelle Wiesing/Zillertal der A12 (Inntalautobahn) wird vom 14. bis 15. Oktober die Ausfahrt von Innsbruck kommend in Richtung Kufstein gesperrt. Das gab die Asfinag in einer Aussendung bekannt.

Plus

Transit-Debatte im Landtag: Das Wipptal, der Verkehr und ein Maut-Showdown

LH Platter (VP) schoss sich im Landtag erneut auf die Asfinag und deren Maut ein. Für die Brennerautobahn fordert er mehr als den Luegtunnel.

Tiroler Landtag

Platter mit scharfer Kritik an der Asfinag im Tiroler Landtag

Mauteinnahmen müssen verkehrsgeplagter Bevölkerung zugute kommen. Die Asfinag kontert und verweist auf Investitionen im Bundesland.

Plus

Landecks Bürgermeister: „Tunnel-Umfahrung muss vignettenfrei bleiben“

Schlossgalerie-Baustelle: Landecks Stadtchef Mayer bestätigt einspurige Freigabe ab 11. Dezember. Asfinag kündigt „Vignetten-Gespräch“ an.

Plus

Zank hält an: Schwarzes Schielen auf das Bundesstraßen-Mautgesetz

Der VP dürfte es ernst mit ihrer Ankündigung sein, mehr Mautmillionen von der Asfinag zurückzuholen. Gahr: „Alle Maßnahmen ausschöpfen.“

Plus

LH Platter drängt auf Luegtunnel: „Asfinag in der Pflicht“

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) drängt auf den Luegtunnel und somit die Asfinag zum Umdenken im Festhalten am umstrittenen Projekt Brückensanierung. WK-Präsident Walser ist offen für Gespräche.

Plus

Mähen fördert Gesundheit: 120.000 Euro schwerer Vergleich statt Entlassung

Mäharbeiten während des Krankenstands führten für einen Arbeiter zur fristlosen Entlassung. Nach Anfechtung samt ärztlichem Attest wurde ein 120.000-Euro-Vergleich daraus.

Plus

Debatte um Dieselprivileg hält an, Transit in Tirol weiter im Hoch

Mit 1,43 Millionen Transit-Lkw fuhren heuer bis Ende Juli nur um knapp 54.000 weniger über den Brenner als vor der Pandemie. FPÖ für Dieselprivileg.

Naturschutz

Müll auf Autobahnen: Trotz Pandemie nur geringer Rückgang in Österreich

7731 Tonnen Müll landeten 2020 auf den österreichischen Autobahnen. Die Asfinag will nun mit einer neuen Kampagne gegen dieses Problem vorgehen.

Plus

TT-Analyse: Verkehrswende, Fantasie und Bequemlichkeit

Mit den Chefs der ÖBB und der Autobahngesellschaft Asfinag hat sich Umwelt- und Verkehrsministerin Leonore Gewessler (Grüne) für die Präsentation ihrer Pläne für klimafreundliche Mobilität zwei zentrale Player an die Seite geholt.

Plus

Gewessler will Asfinag-Projekte prüfen lassen: Für Mattle „starkes Stück"

Dass alle Neubauprojekte der Autobahngesellschaft Asfinag neu bewertet werden sollen, empfindet Wirtschafts-LR Toni Mattle als Zumutung.

Verkehr

Arlbergtunnel wird 2022 und 2023 für mehrere Monate gesperrt

Wegen dringend notwendiger Sanierungsarbeiten muss der Arlbergtunnel in den Jahren 2022 und 2023 im Sommer für sechs bzw. fünf Monate gesperrt werden. Der gesamte Verkehr wird über den Arlbergpass bzw. großräumig über andere Strecken umgeleitet.

Plus

Nachwachsende Straßenschilder aus Österreich in Imst im Einsatz

Noch kosten die CO2-neutralen Verkehrszeichen aus Holz doppelt so viel wie herkömmliche aus Alu. Trotzdem glaubt man bei der Asfinag an zukünftige Einsatzmöglichkeiten.

Plus

Streit um Luegbrücke: Gries hofft auf Zeitpuffer bis 2026

Luegbrücke: Einigung zwischen Gemeinde und Asfinag nur für Sicherheitsprojekt möglich, Tunnelfront bleibt hart.