15 Ergebnisse zu "Beutegreifer"

Plus

TT-Analyse: Wenn der Bär plötzlich am Wanderweg steht

Wie begegnet man der Angst der Bevölkerung vor der Rückkehr der Beutegreifer? Es braucht eine Handlungsanleitung für den Alltag.

Plus

Auf leisen Bärentatzen im Windschatten der Wölfe

In der Debatte um Nutztierrisse dreht sich derzeit fast alles um den Wolf. Dabei wurden heuer in Tirol bereits mehrere Bären nachgewiesen.

Plus

„Ich sehe keinen Schafschutz, nur viel Tierleid“: Besuch auf der Gogles Alm

Große Beutegreifer, insbesondere Bär und Wolf, sorgen seit Wochen für Diskussion und Emotion. Ein Ausflug mit Aussichten und Einsichten.

Tirol

„Italienische“ Wölfe für Risse in Tirol verantwortlich

100 tote und vermisste Schafe in Osttirol. Wölfe aus italienischer Population in Tirol, Maßnahmen gefordert.

Beutegreifer

Auf der europäischen Wolfs-Ebene herrscht Stillstand

Auch Bayern fordert geringeren Schutzstatus für Wolf. Doch in der EU herrscht Stillstand, obwohl heuer Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie zum Wolf geprüft wird.

Tirol

Diskussion um Wolf in Tirol: Bauernbund ringt um Geschlossenheit

Für Bauernkammerchef Hechenberger ist „Problemwolf“ in Westendorf zu entnehmen, für Franz Hörl sind Grüne in dieser Frage „derzeit eher Gegner“.

Plus

Wolf und Bär sorgen für Aufregung: Heuer bereits über 100 tote Schafe in Tirol

EU-Repräsentant Selmayr erklärte in Fließ, Schutzstatus für Wolf „ist nicht absolut“. Auch in Tirol seien Lösungen zur Entnahme möglich.

Tirol

Bär in Serfaus und Sautens nachgewiesen, zwei Wölfe in Schmirn

Elf Schafe, die am Lader Heuberg tot aufgefunden worden waren, dürften von einem Bären gerissen worden sein. In Schmirn und in Neustift im Stubaital wurden seit Anfang Mai drei unterschiedliche Wölfe nachgewiesen. Auch in Osttirol gibt es neue Untersuchungen aufgrund von drei toten Schafen.

Bezirk Landeck

Bär in Fiss gesichtet, Wolfsnachweise im Ötztal und in Nauders

Nachdem es bereits im Mai Hinweise auf einen Bären gab, wurde nun einer beobachtet und sogar fotografiert. Das Land Tirol veröffentlichte das Foto eines Bären in Fiss. In Tirol gab es außerdem weitere Wolfsnachweise.

Innsbruck-Land

Proben von Rotwildkadaver: Wolf in Neustift genetisch nachgewiesen

Am vergangenen Wochenende wurden zudem in Eben am Achensee sowie in Söll ein Wolf und ein Goldschakal fotografiert.

Plus

Tirol steht erneute Debatte um Wölfe bevor: Tiefe Risse in der Gesellschaft

Im Winter fressen Wölfe hauptsächlich erlegtes Wild. Wenn Bauern bald ihr Vieh auf die Almen treiben, wird sich das ändern – und die Debatte zum Umgang mit den Beutegreifern von Neuem beginnen. Tirols Behörden bereiten sich vor.

Tirol

Heuer 150 Weidetiere gerissen: Managementplan für Wölfe gefordert

Zehn verschiedene Wölfe wurden heuer in Tirol nachgewiesen, mindestens 150 Weidetiere von ihnen gerissen.

Tirol

Debatte um Umgang mit Wolf in Tirol entfacht

Dass die Bezirkshauptmannschaften Kitzbühel, Landeck und Innsbruck-Land einen vom ÖVP-Bauernbund unterstützten Antrag auf Abschuss von Problemwölfen zurückgewiesen haben, löst jetzt neuerlich eine Debatte über den Umgang mit den großen Beutegreifern in Tirol aus.

Beutegreifer

Streit um Wolf spitzt sich zu: Jäger wollen nicht länger bei Rissen zahlen

Land und Jägerschaft streiten darüber, wer Bauern für von Beutegreifern getötete Nutztiere entschädigen soll.

Bezirk Landeck

Wölfin im Tiroler Oberland: Das lange Warten auf ein Phantom

Alle paar Tage zieht im Oberland ein Einsatzkommando los und versucht eine Wölfin zu besendern. Die Höhe der Kosten steht noch nicht fest.