13 Ergebnisse zu "Wintertourismus"

Corona-Krise

Tourismus im Corona-Jahr 2020 um Jahrzehnte zurückgefallen

Im gesamten Kalenderjahr sank die Zahl der Nächtigungen in Österreich erstmals seit etwa 50 Jahren unter die 100-Millionen-Grenze. Es gab nur noch halb so viele Urlauber wie sonst – in Tirol etwa um ein Drittel weniger Nächtigungen.

Plus

Tiroler Skigebiete: Keine Spur von Menschenmassen

Das Bild langer Schlangen an den Liften Tirols gibt es derzeit kaum. Die Branche muss extreme Mindereinnahmen verkraften. Vom Zusperren ist vorerst keine Rede. Zwei-Meter-Regelung gilt wohl nicht.

Corona-Krise

Wintertourismus steht vor dem Abgrund: Betriebe drängen auf Öffnung

Der Branchensprecher in der Wirtschaftskammer Österreich drängt auf eine zügige Öffnung der Betriebe. Ohne Touristen aus Deutschland müsse man im Westen mit Ausfällen von bis zu 90 Prozent rechnen.

Plus

Winter-Poker der Alpenregionen um Hunderttausende Jobs im Tourismus

Von Graubünden über Tirol bis Bayern: Sieben Alpenregionen bangen in der Wintersaison um 16 Mrd. Euro Umsatz. Über 100 Millionen Nächtigungen drohen auszubleiben.

Corona-Krise

Ski-Lockdown: Für Hörl Öffnung wegen Skihütten "schwieriger"

Wenn es keine Möglichkeit gebe – vor allem in höhergelegenen Skigebieten – sich am Berg in einer Hütte "aufzuwärmen", stelle dies ein "hohes Risiko" dar, sagt Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Österreichischen Seilbahnen in der Wirtschaftskammer. Bei einer Öffnung der Seilbahnen stelle sich dann schon die Frage der Gemeingefährdung.

Tirol/Bayern

Italien und Bayern wollen Verbot: Skiurlaubs-Krach der Nachbarn eskaliert

Italien, Frankreich und auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder wollen ein europaweites Skiurlaubs-Verbot bis Jänner. Es hagelt Kritik aus Österreichs Politik und Tourismus.

Tourismus

Forschungsprojekt: Vom Umbau bis zu weniger Gästen

Eine Umfrage zeigt Corona-Optionen im Tourismus auf. Die reichen bis zu Hotelumbau in Daheim-Büros. Der Ruf nach neuen Regelungen wird laut.

Causa Axamer Lizum

Emotionaler Appell an Axamer Lizum AG: „Der Schaden ist jetzt schon extrem"

Bürgermeister, Touristiker und Vertreter von Hotellerie und Gastronomie appellierten eindringlich an die Betreiber des Skigebiets Axamer Lizum, den Antrag auf temporäre Befreiung von der Betriebspflicht zurückzuziehen. Eine Entscheidung soll diese Woche fallen.

Corona-Maßnahmen

Für Anschober bei Ampel-Schaltung auch Abgrenzen von halbem Bezirk möglich

Gesundheitsminister Anschober hat die geplante „weitere regionale Differenzierung auch innerhalb von Bezirksgrenzen" konkretisiert. Der Minister zeigte sich über die Reaktion aus Linz nach der ersten Ampel-Schaltung „verwundert".

Corona-Maßnahmen

Anschober bei Platter: Schnelle Regelung für Après Ski, Adaptierung bei Ampel

Bei seinem Treffen mit Tirols Landeshauptmann Günther Platter am Freitag stellte Gesundheitsminister Rudolf Anschober eine regionale Differenzierung der Ampelschaltung auch innerhalb von Bezirksgrenzen und eine bundesweite Regelung für den Wintertourismus in den nächsten zwei Wochen in Aussicht.

Bezirk Schwaz

Contact Tracing im Tiroler Wintertourismus: Gast entscheiden lassen

"Die unklare Situation bezüglich der gesetzlichen Rahmenbedingungen sorgt für Chaos. Jeder versucht was auf die Beine zu stellen, aber viel Arbeit ist umsonst“, sagt der Mayrhofner TVB-Geschäftsführer Andreas Lackner hinsichtlich der kommenden Wintersaison.

Plus

Skischaukel Kaunertal-Langtaufers: Zweifel an „korrekter Entscheidung“

Oberländer Gletscherbahn AG wirft nach Ablehnung der Skischaukel Kaunertal-Langtaufers keinesfalls das Handtuch. Betreiber sehen „vergebene Chance in Corona-Zeiten“, WWF begrüßt „Nein zu Naturzerstörung“.

Wintertourismus

Wetterkapriolen: Geld zurück, wenn der Lift nicht fährt

Laut VKI sichern sich die Betreiber zwar mit AGB-Klauseln ab. aber es gibt eine Chance auf Rückerstattung, wenn Sturm oder Lawinengefahr fast das gesamte Skigebiet und einen längeren Zeitraum betreffen.