20 Ergebnisse zu "Leerstand"

Plus

Leerstandserhebung: Fast jede 10. Wohnung in Innsbruck steht leer

Die Leerstandsquote in Innsbruck liegt bei 9 Prozent. BM Georg Willi sieht sich in seiner Forderung nach einer Leerstandsabgabe bestätigt.

Plus

Leerstand: Gemeinde Kundl mietet bis der Arzt kommt

Für 1550 Euro im Monat mietet die Gemeinde Kundl eine Ordination. Seit einem Jahr stehen die Räume leer.

Plus

Abgabe fraglich: Leerstandserhebung erhält ihr rechtliches Korsett

Gleich zwei Gesetzesnovellen sind „ante portas“, um die gesetzlichen Voraussetzungen zu schaffen. Schwierige Abgaben-Prüfung läuft noch.

Plus

Kampf gegen Bauprojekte: Stadt Imst soll Leerstände orten

Anrainer in der Sirapuit pochen auf Gehör. IFI und Grüne unterstützen Bürger im Kampf gegen Bauprojekte. Bürgermeister Stefan Weirather sieht alles rechtens.

Gerichtssplitter

Innsbrucker Bürgermeister Willi wegen Leerstand-Sagers geklagt

Die Errichtungsgesellschaft des Pema 2-Turms des Immobilieninvestors Markus Schafferer klagte Willi wegen Kreditschädigung und Verbreitung unwahrer Tatsachen. Der Grund: Eine Behauptung des Bürgermeisters in Bezug auf den Leerstand im Pema 2-Gebäude.

Bezirk Landeck

Ortskernrevitalisierung in Landeck: Dreiländer-Impuls mit 820.000 Euro

Laut Bundesumweltamt werden österreichweit Flächen in der Größe von 20 Fußballfeldern verbaut – nicht jährlich, sondern täglich. Einkaufszentren und Wohnanlagen entstehen am Siedlungsrand, Ortskerne verwaisen. In zahlreichen Tiroler Gemeinden breiten sich ebenfalls Leerstände aus.

Plus

Haus im Leerstand: Noch ist Schweinsteiger kein Westendorfer

Verwirrung um das neue Haus des ehemaligen Fußballstars in der Brixentaler Gemeinde. Offiziell wird es noch nicht bewohnt.

Plus

Noch heuer bis zu 2200 Euro Steuer auf leere Wohnungen in Tirol

Mit einer Leerstandsabgabe will Tirol gegen Wohnungsspekulation vorgehen. Ab Ende 2021 soll es bereits so weit sein.

Plus

TT-Analyse zum Wohnpaket: Gemeinden müssen jetzt „aussi aus die Staudn“

Die Leerstandsabgabe sticht aus dem Wohnpaket heraus, die Gemeinden können sich in der Baulandmobilisierung aber nicht mehr herumdrücken.

Plus

Leerstand soll künftig kosten: Tiroler Opposition hat lange Wohn-Wunschliste

Während Schwarz-Grün auch die Leerstandsabgabe angehen will, sieht die Opposition Aufholpotenzial.

Plus

WK-Vize Wetscher: „Städte und Orte wie ein Einkaufszentrum managen“

Bei der Stadtentwicklung müsse „die Zeit der Eitelkeiten vorbei sein“, fordert Tirols Wirtschaftskammer-Vizepräsident Martin Wetscher.

Innsbruck

Bis zu 3000 Wohnungen: Palfrader will Leerstand in Innsbruck aktivieren

Die Situation rund um Mietwohnungen in Innsbruck ist bekanntlich eine problematische. Viele leerstehende Wohnungen tragen zu diesem Problem bei. Eine Projektgruppe rund um LR Palfrader möchte hier anpacken.

Innsbruck

Fünf Prozent der Wohnungen in Innsbruck stehen leer

In Innsbruck läuft die Erhebung des Leerstandes. In knapp zwei Jahren wurden rund 15.000 Fälle geklärt.

Innsbruck

Kunst in den Schaufenstern: Leerstand sinnvoll genutzt

Wie kann Leerstand von der Kulturszene sinnvoll genutzt werden? „Kunst im Zwischenraum“ in Innsbruck könnte der Beginn einer längerfristigen Kooperation sein.

Kunst

Künstlerische Abrissbirnen: Leerstand kreativ genutzt

Das Projekt „Ein.Klang“ nutzt Leerstand kreativ: Bis das Einfamilienhaus in Innsbruck abgerissen wird, arbeiten dort Tiroler Kunstschaffende.

Innsbruck

SPÖ und ALI: „Stadt Innsbruck muss den eigenen Leerstand bekämpfen“

SPÖ und Alternative Liste Innsbruck fordern die soziale Zwischennutzung bzw. Sanierung von leer stehenden Stadtwohnungen ein.

Innsbruck

Leerstandserhebung in Innsbruck: Ermittlungen gegen Willi eingestellt

Zwei Verfahren sind bei der Datenschutzbehörde noch anhängig, das Ermittlungsverfahren gegen den Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi (Grüne) wurde jedoch am 26. Mai eingestellt. Keine Ermittlungen zu regierungskritischen Plakaten in Innsbruck.

Innsbruck

Causa Leerstandserhebung: Staatsanwaltschaft prüft Willis Vorgehen

Offiziell werde zwar nicht gegen den Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi (Grüne) ermittelt, die Staatsanwaltschaft prüfe aber einen Anfangsverdacht wegen Amtsmissbrauchs. Willi wies die Anschuldigungen zurück.

Innsbruck

Leerstand in Innsbruck: FPÖ zeigt Bürgermeister Willi an

Die FPÖ kritisiert BM Willi wegen Erhebungen zum Wohnungsleerstand, sie schaltet die Datenschutzkommission und die Staatsanwaltschaft ein.

Plus

Leerstandserhebung in Innsbruck kommt weiter nicht vom Fleck

Nach wie vor wissen weder Land noch Stadt, wie viele Wohnungen in Innsbruck tatsächlich leer stehen. Rechtlich hapert’s da wie dort.