79 Ergebnisse zu "Alpinismus"

Plus

Bergretter warnen: Schnee, Kälte und Dunkelheit als unterschätzte Gefahren

Wandern im Herbst birgt viele Gefahren, warnen Retter. Gute Organisation und Ausrüstung sind dieser Tage daher enorm wichtig. Seit Mai starben 50 Menschen in den Tiroler Bergen.

Plus

Flucht aus den Bergen: Support aus Tirol für afghanische Bergsteigerinnen

Tiroler Alpinisten machen auf die bedrohliche Situation afghanischer Bergsteigerinnen aufmerksam. Die Frauen versuchen mit internationaler Hilfe das Land zu verlassen.

Dolomiten

Zwei Österreicher von Dolomiten-Alpinrettung geborgen

Zwei österreichische Alpinisten kamen beim Abseilen in den Sextner Dolomiten von ihrer Route ab. Die Alpinrettung der Stadt Belluno konnte sie sicher bergen.

Innsbruck

Mount-Everest-Challenge: Neuneinhalbmal auf den Patscherkofel gewandert

Am Donnerstag hat Mathias Duregger quasi den Mount Everest bestiegen. Dafür ist er 9,5 Mal auf den Patscherkofel gewandert. Nach gut 15 Stunden hatte er sein Ziel erreicht.

Pakistian

Sohn fand Leiche von Bergsteiger-Vater auf dem K2

Drei Alpinisten starben im Februar beim Versuch einer Winterbesteigung. Der Sohn eines Verunglückten war im Februar Teil der Expedition gewesen. Das von ihm nun angeführte Suchteam hat nun die Leichen aller drei Bergsteiger gefunden.

Osttirol

Kletterer mussten Tour auf Großglockner abbrechen: Nacht am Berg verbracht

Anders als geplant verlief eine Klettertour auf den Großglockner für ein Pärchen aus Tschechien. Wegen abrupten Wetterumschwungs mussten sie kehrt machen – dies blieb allerdings nicht ohne Folgen. Tags darauf musste die Bergrettung samt Hubschrauber ausrücken.

Bergtouren

Altschneefelder als unterschätzte Gefahr: „Gute Ausrüstung erforderlich“

Sie sind eine Gefahr bei frühsommerlichen Bergtouren, die gerne außer Acht gelassen wird: die Altschneefelder. Heuer ist besondere Vorsicht geboten, warnen die Naturfreunde Österreich gestern in einer Aussendung.

Innsbruck-Land

200 Meter abgerutscht: 51-Jähriger bei Alpinunfall in Gschnitz schwer verletzt

Am Habicht verfing sich ein 51-Jähriger mit seinen Steigeisen. Der Mann rutschte über eine Schneerinne und blieb schwer verletzt in steilem Gelände liegen.

Iran

Opferzahl der Lawinenunglücke im Iran auf zwölf gestiegen

Bergsteiger wurden am Donnerstag in den Höhen des Elburs-Gebirges von einem Schneesturm überrascht. Fast 100 von ihnen wurden unter zwei Lawinen verschüttet.

Plus

Alpinist aus Leidenschaft: Mit siebzig Jahren ist für Sepp noch nicht Schluss

Sepp Gwiggner aus Wildschönau hat sich in das Buch der besten Kletterer eingetragen. Und ist noch voller Pläne für die Zukunft.

Bezirk Imst

Imster Alpinretter arbeiten an Bergrettungsstützpunkt

Eine Arbeitsgruppe plant den Imster Bergrettungsstützpunkt nun bis ins Detail. Nach Fertigstellung der Pläne werden diese den Gremien präsentiert.

Plus

Eine Reise für Bergfexe rund um das Große Walsertal in Vorarlberg

Einsame Steige führen um das Große Walsertal in Vorarlberg und ermöglichen eine überaus spannende Tour von Hütte zu Hütte - mit großartigen Blicken in die unberührte Bergwelt des Biosphärenparks.

Osttirol

Zwei Urlauber nach 13-Stunden-Tour auf Großglockner von Bergführern gerettet

Von 6 Uhr morgens bis 19 Uhr abends waren zwei Deutsche am Montag von der Stüdlhütte auf den Großglockner am Weg – unter schwierigen Bedingungen. Am Abend war das Wetter dann so schlecht, dass sie sich den Abstieg nicht mehr zutrauten. Ein Hüttenwirt und eine Bergführerin mussten ausrücken.

TT-Tourentipp

Handschuhspitze und Höllkopf: Ein Joch und zwei Gipfel

Die Handschuhspitze (2319 m) und der Höllkopf (2194 m) in den Mieminger Bergen bieten sich als perfekte Hike & Bike-Tour an. Ausgangspunkt ist Obsteig.

Bergsteiger-Legende

Reinhold Messner feiert 40 Jahre Everest solo: „Ich hatte wirklich großes Glück“

Reinhold Messner hat beim Bergsteigen Extreme gewagt wie kein anderer. Als erster Mensch bestieg der Südtiroler alle 14 Achttausender der Welt. Und vor 40 Jahren setzte der heute 75-Jährige einen Meilenstein im Alpinismus – als er den Mount Everest im Alleingang und ohne Sauerstoff erklomm.

Bezirk Kitzbühel

"Kaiser Hoch 6": Sechsmal Kaiser an nur einem Tag

Thomas Rabl, Obmann der Kitzbüheler Bergführer aus Erpfendorf, und sein Kollege Andi Gastl aus Itter kletterten kürzlich sechs historisch bedeutende Klettertouren, „genannt Kaiser Hoch 6“, an einem Tag.

Corona-Krise

Gebirge statt Strand: Tiroler Bergretter Corona-bedingt im Dauereinsatz

Viele Tiroler zieht es heuer in die heimischen Berge statt auf den Strand. Das merkt auch die Bergrettung. Diesen Monat musste sie fast 100-mal öfter ausrücken als noch im Juli 2019.

Nepal

Leichenbergung aus der Todeszone: Schwere Mission am Mount Everest

Wer den Mount Everest besteigt, kommt an Leichen vorbei. An Abenteurern, die es nicht geschafft haben. Die meisten Todesopfer bleiben dort – eine Bergung ist teuer. Ein Sherpa erzählt von einer schwierigen Mission.

Tirol

Peter Paal: „Der Berg ist und bleibt gefährlich“

Laut Peter Paal, dem neuen Präsidenten des Kuratoriums für Alpine Sicherheit, können acht von zehn Unfällen verhindert werden.

Plus

Teil 2: Profi Heinz Zak gibt Tipps für bessere Fotos am Berg

Im zweiten Teil seiner Serie bringt der Tiroler Bergfotograf Heinz Zak Bewegung ins Bild. Er gibt Tipps, wie man die Fotos aufbaut, damit der Betrachter richtig hineingezogen wird.