Letztes Update am Fr, 28.08.2015 09:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ÖVAG-Bad-Bank Immigon schlug nun auch Factoring-Banktochter los



Wien (APA) - Die Immigon - Bad Bank der ehemaligen Volksbanken AG/ÖVAG - hat eine weitere Tochter an den Mann gebracht. Diesmal geht es um die Factoring-Tochter. Die VB Factoring Bank AG (Salzburg) wird samt Tochtergesellschaft Eurincasso an die deutsche A.B.S. Factoring AG (Wiesbaden) verkauft.

Die Spezialbankdienstleisterin VB Factoring Bank bewegte nach Immigon-Angaben zuletzt ein Forderungsvolumen von rund 1 Mrd. Euro im Jahr.

Die Regulatoren und Aufseher müssen dem Deal noch zustimmen. Das Closing wird für das 4. Quartal 2015 erwartet, teilten Käufer und Verkäufer am Freitag mit.

Die VB Factoring soll unter dem Dach des neuen Eigners als eigenständige Firma auftreten. Sie wird dann auch der größte „bankenunabhängige“ Factoring-Anbieter in Österreich sein.

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. In gemeinsamen Aussendungen sprachen die Beteiligten aber von der größten bisherigen Akquisition in der A.B.S.-Firmengeschichte.

A.B.S. Global Factoring AG wurde 1996 von Thorsten Klindworth gegründet. Sie wird als Marktführer unter den deutschen konzern- und bankenunabhängigen Factoring-Unternehmen bezeichnet. Für 2014 wurde der Forderungsumsatz mit 1,215 Mrd. Euro angegeben. Sitz ist Wiesbaden, es gibt auch Gesellschaften in der Schweiz (über KMU Factoring AG) und Schweden (A.B.S. Factoring AB).

Die in Österreich ansässige VB Factoring Bank AG (42 Mitarbeiter) wurde vor 35 Jahren gegründet und hat ihren Stammsitz in Salzburg sowie eine Niederlassung in Wien. In der heimischen Factoring-Branche rangiert sie auf Platz vier.

Der Abverkauf von Beteiligungen geht bei der teilstaatlichen Immigon derzeit recht flott:

Erst vor etwa zwei Wochen hatte die Immigon den Verkauf der VB Leasing an die BAWAG vermeldet.

In der ersten Juliwoche wurde der Verkauf der Fondsgesellschaften - VB Invest und Immo KAG - an die deutsche Fondsgesellschaft Union Investment/DZ-Gruppe besiegelt.

Mitte Juli hat die ÖVAG-Bad Bank ihren Anteil an der Victoria Volksbanken Pensionskasse und Vorsorgekasse an eine Gemeinschaftsgesellschaft von Zurich und Generali Versicherung verkauft.

Ende Juli wurde der Verkauf des kleinen Lotterien-Pakets der Immigon an Novomatic bekannt gegeben.

Die Immigon existiert als Abbaugesellschaft der früheren ÖVAG erst seit 4. Juli 2015. Sie soll bis Ende 2017 alle ihre Assets verwertet haben.

~ ISIN AT0000755665 WEB http://www.oevag.com ~ APA198 2015-08-28/11:12




Kommentieren