Letztes Update am Mo, 26.10.2015 10:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Niedrige Beteiligung bei Kommunalwahl in der Ukraine



Kiew (APA/dpa) - Bei der von schweren Problemen im Osten überschatteten Kommunalwahl in der Ukraine haben mit rund 13,8 Millionen Menschen nur weniger als die Hälfte der Berechtigten abgestimmt. Die Wahlbeteiligung am Sonntag lag landesweit bei 46,6 Prozent, wie die Wahlkommission am Montag in Kiew mitteilte. Bereits 2010 war die Wahlbeteiligung unter 50 Prozent gelegen, nach 59 Prozent 2006.

In Kiew, wo Ex-Boxer Vitali Klitschko aller Voraussicht nach in einem zweiten Wahlgang um das Bürgermeisteramt kämpfen muss, beteiligten sich 42 Prozent. In der Westukraine gingen mit mehr als 50 Prozent die meisten Menschen zu den Urnen. In den von Regierungstruppen kontrollierten Teilen der Konfliktgebiete Donezk und Luhansk war die Teilnahme mit 31,7 und 35,3 am geringsten. In den Städten Mariupol und Krasnoarmiisk fiel die Wahl ganz aus, weil keine Stimmzettel vorhanden waren.

Insgesamt bewarben sich 142 Parteien und mehr als 210 000 Kandidaten um lokale Mandate. Nicht gewählt wurde auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim und in den Separatistengebieten im Osten.




Kommentieren