Letztes Update am Do, 05.11.2015 13:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tanit Koch wird erste „Bild“-Chefredakteurin



Berlin (APA/dpa) - Tanit Koch (38) hat eine steile Karriere gemacht - und ist als erste weibliche Chefredakteurin der „Bild“-Zeitung vernetzt in der Welt von Politik und Glamour. Koch gilt als zupackende, durchsetzungsstarke Macherin - mit einem klaren Blick für zugkräftige Themen.

Die in Konstanz am Bodensee geborene und in Bonn aufgewachsene Journalistin startete ihre Laufbahn als Volontärin im Politik- und Wirtschaftsressort von „Bild“. Nach Beendigung der Axel Springer Akademie wurde die Juristin und Politikwissenschaftlerin im Jahr 2007 Büroleiterin des „Bild“-Chefredakteurs Kai Diekmann, den sie nun beerbt.

Im Jahr 2009 wechselte Koch als verantwortliche Redakteurin für Sonderaufgaben in die Chefredaktion der „Welt“-Gruppe. Ein Jahr später kam die Journalistin als Textchefin zur „Bild“. Im Juli 2011 wurde Koch dann Redaktionsleiterin von „Bild Hamburg“. Im Februar 2013 übernahm sie als stellvertretende Chefredakteurin die Leitung der Unterhaltungsredaktion von „Bild“.

Aus ihrem bisherigen Aufgabenfeld Unterhaltung bringt Koch gute Kontakte zu Stars und deren Management mit in den neuen Top-Job. Ihr Wort und ihr Votum hatten auch schon in der Vergangenheit Gewicht über ihre eigene Redaktion hinaus. Koch verfügt zudem über einen feinen Sinn für Selbstironie. So antwortete sie 2013 dem Branchenblatt „Medium Magazin“ auf die Frage nach ihren Schwächen: „Es heißt, ich spreche zu leise. Ich hingegen glaube mehr an die Schwerhörigkeit meines Umfelds.“




Kommentieren