Letztes Update am So, 06.12.2015 07:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ÖVP-Chef Mitterlehner feiert seinen 60er



Wien (APA) - Ein rundes Jubiläum: ÖVP-Obmann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner wird am Donnerstag 60 Jahre alt und seine Partei lädt direkt an seinem Geburtstag zu einem Fest in die Aula der Wissenschaften in Wien. Unter den Gästen findet sich nicht nur die ÖVP-Regierungsmannschaft, sondern auch Vertreter des Koalitionspartners mit Bundeskanzler Werner Faymann an der Spitze.

500 Personen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sind laut Parteiangaben zur Feier geladen und sollen Mitterlehners berufliches und politisches Leben widerspiegeln. Eine Rede wird neben Beiträgen von Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl und dem oberösterreichischen Landeshauptmann Josef Pühringer (beide ÖVP) auch Bundespräsident Heinz Fischer halten. Die beiden kennen einander bereits lange Zeit und Mitterlehner habe Fischer immer wieder auf Reisen in Wirtschaftsangelegenheiten begleitet, hieß es.

Die ÖVP wird auf sämtlichen Ebenen vertreten sein, als Gratulanten stellen sich auch Parteifreunde aus dem Heimatbezirk des Jubilars, Rohrbach im Mühlviertel, ein. Apropos Heimat, die Bezirksblasmusik Rohrbach sorgt für musikalische Unterhaltung. Ihr Kommen zugesagt haben weiters etwa ÖBB-Chef Christian Kern, OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny, Immobilieninvestor Rene Benko, aus der Wissenschaft Josef Penninger und Anton Zeilinger, Ottakringer-Aufsichtsrätin Christiane Wenckheim oder Dagmar Schratter, Direktorin des Tiergartens Schönbrunn.

Mitterlehner bittet übrigens, bei seinem runden Geburtstag von Geschenken abzusehen. Stattdessen sollen die Gratulanten für Cecily Cortis Wohnprojekt „VinziRast“ spenden. Für diese Aktion stellt auch Finanzminister Hans Jörg Schelling 60 Flaschen des Familienweinguts zur Verfügung: Die Etiketten ziert das Konterfei des Vizekanzlers, der Verkaufserlös geht an die „VinziRast“.

Reinhold Mitterlehner wurde am 10. Dezember 1955 in Helfenberg (Oberösterreich) geboren. Er ist in zweiter Ehe verheiratet und hat drei Kinder. Der promovierte Jurist war 1980 bis 1992 in der Wirtschaftskammer Oberösterreich tätig. Im Anschluss war Mitterlehner bis zum Jahr 2000 Wirtschaftsbund-Generalsekretär und danach bis 2008 stellvertretender Generalsekretär der Wirtschaftskammer. 2008 wurde der Oberösterreicher Wirtschafts- und Familienminister, im Dezember 2013 übernahm er die Wissenschaftsagenden, gab dafür aber das Familienressort ab.

Nach dem überraschenden Rücktritt von Michael Spindelegger als ÖVP-Obmann und Vizekanzler im Sommer 2014 war sehr rasch klar, dass Mitterlehner diese Jobs übernimmt. Dynamisch startete er die Obmannschaft, nicht zuletzt aufgrund des auch von ihm selbst propagierten „Django“-Images - sein Name aus der CV-Verbindung. Zum ersten Jahrestag als Parteichef im Sommer attestierten ihm Meinungsforscher und Politologen dann, dass er den Abwärtstrend für die Volkspartei zumindest aufhalten konnte. Mittlerweile sei allerdings auch Mitterlehner in den Mühen der Ebene angekommen. Im Pressefoyer tragen Faymann und der Vizekanzler dieser Tage regelmäßig ihre Meinungsverschiedenheiten öffentlich und ohne große Zurückhaltung aus.

Ein gutes Auskommen herrschte hingegen zumindest früher zwischen den ehemaligen Sozialpartnern Rudolf Hundstorfer (SPÖ) und Mitterlehner. Der heutige Sozialminister hat sich denn auch zur 60er-Feier angesagt. Der Empfang in der Aula der Wissenschaften beginnt um 18.30 Uhr.

~ WEB http://www.oevp.at ~ APA023 2015-12-06/07:00




Kommentieren