Letztes Update am So, 06.12.2015 11:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Regionalwahlen in Frankreich: Hollande gab Stimme ab



Paris (APA/dpa) - Frankreichs Präsident Francois Hollande hat am Sonntag in seinem Wahlkreis im zentralfranzösischen Tulle seinen Stimmzettel für die erste Runde der Regionalwahlen abgegeben. Rund 44,6 Millionen Franzosen können an diesem Sonntag und eine Woche später im zweiten Wahlgang die Machtverhältnisse in den neu gebildeten Regionen bestimmen.

Hollande kam nach Angaben des Elysee-Palastes in der Früh in das Wahllokal in der französischen Kleinstadt. Begleitet wurde er von zahlreichen Journalisten. Nach den jüngsten Terroranschlägen von Paris waren die Umfragewerte für den Staatschef deutlich gestiegen. Gleichzeitig sagen Erhebungen einen Erfolg der rechtsextremen Front National voraus.

Es ist die letzte landesweite Entscheidung vor der Präsidentschaftswahl 2017. Nach den Terrorattacken im November findet der Wahlgang unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen statt, Abstimmungslokale werden von Militär und Polizei gesichert.

Die Wahllokale haben in der Regel bis 18.00 Uhr geöffnet, unter Umständen ist eine Verlängerung möglich. Erste Prognosen werden etwa ein bis zwei Stunden nach Schließung der Wahllokale erwartet.




Kommentieren