Letztes Update am So, 06.12.2015 13:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leicht verbesserte Beteiligung bei Regionalwahlen in Frankreich



Paris (APA/dpa) - Bei der ersten Runde der Regionalwahlen in Frankreich zeichnet sich eine leicht höhere Beteiligung ab. Nach Angaben des Innenministeriums in Paris lag die Beteiligung bis Mittag (12.00 Uhr) bei 16,27 Prozent. Vor fünf Jahren waren es zu diesem Zeitpunkt 16,07 Prozent gewesen, bei der Regionalwahl 2004 hatten bis Mittag 18,48 Prozent ihre Stimmen abgegeben.

Rund 44,6 Millionen Franzosen können über die Machtverhältnisse in den neu gebildeten Regionen bestimmen. Bei der letzten landesweiten Entscheidung vor der Präsidentschaftswahl 2017 werden Erfolge der rechtsextremen Front National (FN) von Marine Le Pen erwartet.




Kommentieren