Letztes Update am So, 06.12.2015 20:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Erneut Messerangriff auf Israeli in Jerusalem



Jerusalem (APA/AFP) - In Jerusalem ist erneut ein Messerangriff auf Israeli verübt worden. Der Angreifer sei von einem Soldaten erschossen worden, teilte die israelische Polizei am Sonntagabend mit. Bei dem Angreifer habe es sich um einen 21-jährigen Araber aus dem palästinensischen Ostteil Jerusalems gehandelt.

Der Angreifer versuchte den Angaben zufolge zunächst, mit dem Auto einen Fußgänger zu überfahren. Dabei seien zwei Menschen verletzt worden. Dann sei der 21-Jährige ausgestiegen und habe mit einem Messer unter anderem einen Freiwilligen der Polizei angegriffen und auch diesen verletzt. Der „arabische Terrorist“ sei schließlich von einem israelischen Soldaten erschossen worden.

In Israel und den besetzten Palästinensergebieten ist die Lage seit Monaten stark angespannt. Bei der Gewalt starben seit Anfang Oktober nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP schon mehr als hundert Palästinenser, 17 Israelis, ein US-Bürger und ein Eritreer. Außerdem gab es zahlreiche Verletzte. Bei der Mehrzahl der getöteten Palästinenser handelte es sich um erwiesene oder mutmaßlichen Attentäter, die zumeist Stichwaffen einsetzten.




Kommentieren