Letztes Update am So, 06.12.2015 23:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Klima-Gipfel - Tausende forderten in Ostende ambitioniertes Abkommen



Brüssel (APA/AFP) - Unmittelbar vor der entscheidenden Phase der UNO-Klimakonferenz bei Paris haben in Belgien mehr als zehntausend Menschen den Abschluss eines „ambitionierten und verpflichtenden Abkommens“ gefordert. Die Demonstranten versammelten sich am Sonntag am Strand von Ostende, wohin sie wegen der strengen Sicherheitsvorkehrungen bei der Klimakonferenz ausweichen mussten.

Die Teilnehmer forderten auf Schildern und Spruchbändern unter anderem eine Minderung des Ausstoßes von Treibhausgasen und internationale Solidarität beim Bemühen um die Rettung der Erde.

Nach Angaben der Polizei nahmen an der Demonstration mehr als zehntausend Menschen teil. Die Organisatoren sprachen von 14.000 Menschen.

Ursprünglich hatte das belgische Bündnis „Klimaexpress“ zum Auftakt der Klimakonferenz vor einer Woche in Paris demonstrieren wollen. Dies wurde durch die strengen Sicherheitsvorkehrungen in der französischen Hauptstadt verhindert. Danach sollte die Demonstration in Brüssel stattfinden, letztlich wurde ebenfalls aus Sicherheitsgründen Ostende gewählt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die UNO-Klimakonferenz in Le Bourget bei Paris geht mit dem Beginn der Verhandlungen auf Ministerebene am Montag in die entscheidende Phase. Ziel ist es, bis Freitag ein weltweites Klimaabkommen zu beschließen, um die Erderwärmung auf höchstens zwei Grad zu begrenzen. Nach der ersten Verhandlungswoche einigten sich die Unterhändler der 195 Länder am Samstag in Le Bourget bei Paris auf einen ersten Vertragsentwurf. Er enthält aber immer noch zahlreiche umstrittene Formulierungen.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA314 2015-12-06/23:39




Kommentieren