Letztes Update am Mo, 07.12.2015 09:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wifo - Verbrauchervertrauen auf niedrigstem Stand seit Krise 2008/09



Wien (APA) - Das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) rechnet auch in den nächsten Monaten mit keinem kräftigen Wirtschaftsaufschwung. Um das Konsumklima in Österreich ist es schwach bestellt. Das Konsumentenvertrauen hat sich seit dem Frühjahr 2015 deutlich verschlechtert, es erreichte im November den niedrigsten Stand seit der Krise 2008/09, schreibt das Wifo nach einem aktuellen Konjunkturtest.

Anders als in Deutschland und in mehreren anderen europäischen Ländern habe der private Konsum in Österreich auch im 3. Quartal nicht zugenommen. Nach Schätzungen der Wirtschaftsforscher dürfte die Nachfrage der privaten Haushalte auch in den nächsten Monaten schwach sein.

Allerdings, so schrieb das Wifo am Montag, könnten von der Flüchtlingsmigration sowie von der Steuerreform, die Anfang 2016 in Kraft tritt, merkliche Impulse für den Konsum ausgehen. Beeinflusst werde die zurückhaltende Entwicklung des privaten Konsums auch durch die angespannte Lage auf dem Arbeitsmarkt. Im November war die Arbeitslosenquote auf 9,2 Prozent geklettert.

Konjunkturimpulse gab es von Exporten und zuletzt auch von den Ausrüstungsinvestitionen. Die Unternehmenseinschätzungen haben sich leicht verbessert. Nicht überwunden ist die Schwäche der Baukonjunktur, berichtete das Wifo.




Kommentieren