Letztes Update am Mo, 07.12.2015 09:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Luftangriff der internationalen Koalition tötete syrische Soldaten



Damaskus (APA/dpa) - Bei einem Angriff von Flugzeugen, die der US-geführten internationalen Koalition zugerechnet werden, sind in Syrien laut Aktivisten vier Soldaten des Regimes getötet worden. Bei der Bombardierung in der Provinz Dair as-Saur im Osten des Landes seien zudem 13 weitere Soldaten verletzt worden, erklärte die in Großbritannien ansässige „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ am Montag.

Angegriffen wurde demnach ein Beobachtungsposten der syrischen Armee. Die Luftschläge der USA und ihrer Partner richten sich eigentlich gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Es war zunächst unklar, ob es sich um einen absichtlichen oder versehentlichen Angriff handelte.




Kommentieren